Beiträge von LukasE

    Mal etwas Lesestoff zur Ursprungsfrage: Test-Strategie der A360-Konferenz (Ende Januar 2021, Culver City/Kalifornien)



    Nach dieser Datenlage ist das Fusion-Konzept ohne Masken- und Abstandspflicht wohl nicht ausreichend.

    Jetzte zu meinen Fragen:

    Bei DMX ist klar: es werden zyklisch alle Werte gesendet. Ist das bei ArtNet generell auch so?

    Ich habe im FLX S24 keine Einstellung gefunden, die Werte nur bei Änderungen sendet, habe ich etwas übersehen?

    Art-Net verhält sich da wie der zu Grunde liegende DMX-Standard: sobald ein Node zuhört sendet ein Controller mindestens einmal pro Sekunde ein DMX-Paket.


    Der Standard kennt beim Mergen auch nur HTP oder LTP; eine Priorität, eventuell sogar nach Kanal, ist nicht vorgesehen. Zwei Controller gleichzeitig für einen Kanal wird also schiefgehen, zwei Controller für verschiedene Kanäle wäre über HTP realisierbar.


    Wenn du ein paar mehr Details dazu schreibst, was du eigentlich genau vorhast, dann hat vielleicht noch jemand Ideen.

    Vielen Dank erstmal für die Tipps. Leider war der Referent bei der nachfolgenden Schulung krank und die Vertretung kam mit 'nem Surface

    Das hat dann den Verdacht verhärtet, dass es am EDID-Management lag - der Surface-auf-HDMI-Adapter hat in der Kette nämlich funktioniert.

    Hallo liebe Forengemeinde,


    ich bin heute bei der Betreuung einer Schulung daran gescheitert, ein 2020er MacBook Pro an die im Saal vorhandene Präsentationstechnik anzuschließen bzw. diesem speziellen Aufbau ein Bild zu entlocken.


    Was funktionierte: 2 verschiedene Windows-Laptops mit HDMI-Output -> HDMI-VGA-Konverter -> VGA-over-Cat6-Extender -> VGA-Input am Saalbeamer

    Was nicht funktionierte: MBP -> Adapter USB-C auf HDMI/CardReader/USB-A -> ab HDMI-VGA-Konverter gleiche Kette wie oben

    Fehler: Beamer erkennt kein Eingangs-Signal, nach Umstecken auf Windows-Laptop ist sofort ein Signal da


    Laut Referent wurde der Display-Adapter erkannt und war als Ausgang mit Beamer-kompatibler Auflösung konfiguriert, aus Zeit- und Mac-Kenntnis-Mangel war leider keine weitere Fehlersuche möglich.


    Hat jemand von Euch Erfahrungswerte, was ich beim nächsten Mal konfigurationsmäßig am Mac prüfen könnte? Oder gibt es hardwareseitig bekannte Inkompatibilitäten, die den Weg USB-C -> HDMI -> VGA verhindern würden?