Beiträge von madmax

    Also laut Vorbesitzer sind die Kisten original bestückt,hab mir noch nicht die Mühe gemacht reinzuschauen.

    Also würde sie theoretisch mit unter 4 Ohm Last besser laufen,versteh ich das richtig? Hab momentan ne ta2400 dranhängen,ich finde irgendwie fehlt da en bisschen Schmackes,obwohl die normal auch dicke reichen müsste! Hab mir aber auch sagen lassen,dass die Teile weitaus mehr als die angegebenen 600W bräuchten um richtig Bumms zu produzieren,...deswegen wollte ich ne Endstufe mit mehr Leistung probieren.

    Ich glaube, du hast da etwas zu hohe Erwartungen.

    Wenn wirklich original bestückt, -es müßte der L18S801 sein- sind das eben Kinder ihrer Zeit mit den seinerzeit erreichbaren Pegeln.

    Das kann man nicht mit "modernen" 1,5KW - BR - B18 - Würfeln vergleichen.


    Die Box ist eher auf Nutzbass als auf Tiefgang getunt.

    Es gibt sicher Leute, welche da was Kräftigeres reingeschraubt haben (die großen Ports geben das her)

    Viel tiefer wirds aber deswegen nicht.

    Mehr als 600 ehrliche Watt würde den Originalen dauerhaft nicht zumuten.

    Auch kein sinnloses pushen zu weit unten oder absenken des Low-Cuts.

    Welchen Controller / Weiche mit welchen Settings benutzt du überhaupt?

    Wenn du kein Geld hast, guck' bei GVT nach 'ner alten 8001, P3000, Dynacord L2400, JBL MPA1100, QSC RMX / MX ....

    Wenn du der Versicherung sagst; wie alt die PA ist, kann ich mir nicht vorstellen, das du so einfach eine Police bekommst.
    Bzw. würden die Raten so hoch ausfallen, das sich die Sache für dich nicht lohnt.

    Keine Versicherung schießt sich selber ins Knie.

    Jeder würde seinen Schrott versichern und dann einfach abfackeln.

    Mit "beweglichen Wirtschaftsgütern" --wie man das bei Banken und Versicherungen gerne nennt-- hat man da ohnehin immer Probleme.


    Hat diese keine Ahnung von der Materie "(Musik)elektronik"; erst recht.

    Dazu kommen dann meist zahlreiche Ausschlußkriterien im Schadensfall.

    Eine Fachfirma würde (unter Umständen nach einer Besichtigung durch einen Gutachter) selbst einen Zeitwert bzw. Nutzwert festlegen.

    Das ist wie bei alten Autos und Vollkasko.

    Das lohnt nur, wenn es sich um historische Sammlerstücke bzw.
    Oldtimer handelt.


    Gegen WAS konkret willst du den Kram überhaupt versichern?

    Ich habe mal bei einer Vorführung ein T24 gehört, was in solche Regionen getrieben wurde.

    Das kann man nicht anhören.

    Sowas wird der Treiber ohnehin nicht lange mitmachen..

    Man konnte vorher schon ziemlich gut hören, wo die Box künstlich gepusht wird, um "laut" zu erzeugen.


    Was der Kollege mit den "bis 140db" meinte ist; das eine amtliche Box in der erwähnten Klasse (12" direktabstrahlend + HT) erheblich lauter spielt, als erwähnte 812 oder ähnliches.

    In Berlin gibt es zig Straßen mehrfach.


    Ich wollte vor 20 jahren mal nach Wiesbaden und bin in Mainz-Kastel gelandet.

    Zu der Zeit kannte ich die Zusammenhänge nicht, Internet gabs nicht und das Ortsschild gab auch keine Auskunft, das ich mich trotzdem eigentlich auf Wiesbadener Stadtgebiet befand.

    Da glaubt 'mer, man ist bei der versteckten Kamera...:S

    Sowas muss man immer gegeneinander hören.

    Bei so kleinen Boxen auf ähnlichem Level viel Geschmackssache.

    Und >> viel Gewohnheit.


    Sinn macht das Ganze aber ansich kaum. höchstens; du kaufst die passenden Bässe dazu.

    Da macht das Bundle aber keinen Sinn mehr.

    Eigentlich macht das Garkeinen. Aktive Boxen + Controller....


    Weiters Problem ist; das du im Moment deine alten Boxen nicht zu einem guten Kurs verkauft bekommst.

    Wenn du die Kohle übrig hast, kauf' dir die Dinger und nehm'se als Fill oder kleinere Geschichten, wo man keinen Bass brauch.

    Den Controller kannst du dann mit 2 potenten 1HE Amps in ein kleines Rack packen.

    Oder weiterverticken.


    Ich gänge da aber eher in Richtung gescheiter 2 HE Controlleramp mit 4 Kanälen. 'Ne gebrauchte Höllstern oder LAB PLM z. B.

    Handliches 3 HE Rack inkl. Anschlussfeld mit bis zu 20Kw Leistung,.:)

    Naja eigentlich sollten solche Verwechslungen in der Zeit moderner Kommunikation und ständigem Zugriff aufs Internet nichtmehr vorkommen.


    Früher verstand man am Telefon schonmal was nicht richtig.

    Oder das Fax war verschmiert.

    Und wenn man vom Hof war; nichtmehr erreichbar.

    Ich glaube, die Jüngeren hier können sich das garnichmehr vorstellen..


    Ich erinnere mich an einen Klassiker.

    Veranstalter faxt (entgegen vorheriger Absprachen) "FOH Pult und Side doch mitbringen"

    Ende der Rolle, welches unter den Tisch gefallen ist...


    Einmal bin ich vor den anderen los; und hatte den einzigen Schlüssel des Stahlschranks einstecken, in dem die teuren Mikros eingeschlossen waren...


    Und wer kennt noch die Reiserückrufe, welche täglich im Radio durchgesagt wurden.

    Sag ich doch..


    Messen brauchst du beim aktuellen Zustand garnix.

    Was soll dabei rauskommen?

    Klemm einen Amp ran und horche.

    Spielen tut das schon irgendwie.

    Entweder es ist für dich klanglich akzeptabel oder halt nicht....

    "Teller" ist der gebräuchliche Ausdruck bei den Freaks. ^^

    Hab früher auch einige 15er in Gölfe gebaut.

    Rückbank raus, Brett rein.

    (Natürlich wurde trotzdem noch hinten mitgefahren am WE in die Disse..)

    Später fuhren die Kumpels 3er, da ging das nichtmehr, weil hinter der Bank Blech war.


    So bekam man aber in der "vor-ebay Zeit" elegant Zeug los, was man nichmehr brauchte...

    Ich wollte mich mal kurz nach der Wende in Wuppertal an einem "großen Bahnhof" abholen lassen....^^


    Ansonsten gibt es hier im Erzgebirge

    09394 Hohndorf und

    09432 Hohndorf...

    Ich habe das früher auch mal probiert mit 500er PAR56 Pressglas.

    Die gabs -soweit ich mich erinnere- nur von Omnilux und wurden auch nur von wenigen vertrieben.

    Vorzugsweise von Firmen, welche mit der Verpackung von Glas so ihre Probleme hatten...,..

    Wie die Lage heutzutage ist, weiß ich allerdings nicht.


    Die Brenner waren -- im Gegensatz jeglicher 300er oder 500er / 1000er Press PAR64 gleich welcher Preisklasse -- extrem empfindlich.

    Warum auch immer.

    Manche sind schon beim 1. Einschalten gestorben, manche nach 10 Stunden, manche verstauben jetzt noch intakt in den Kannen.

    Ich habe mir die Lampen; welche sofort tot waren dann genau angesehen und festgestellt, das diese Kolben offensichtlich nicht dicht waren.


    Birnen mit Reflektoren hab ich auch ausprobiert, die brennen halt bei Dauerbetrieb in dunkle Folien -wie etwa Rot- mit der Zeit Löcher rein.

    Das Thema hatte sich ja dann irgendwann erledigt.

    Naja das mit den ganz alten Amps ist immer so eine Sache.

    Ich hatte da auch viele von verschiedensten renomierten deutschen und amerikanischen Herstellern und war immer zufrieden.

    Leider ist das wie mit alten Männern. Erst fängts an zu zwicken bzw. es geht irgendeine rote Lampe an.

    Und plötzlich sitzt man beim Kardiologen bzw. in der Elektronik-Werkstatt...


    Jedenfalls habe ich das Zeug nach und nach ersetzt.

    Pro Bereich mit Höllstern und Budget mit den LAB - Klonen.

    Könnte ein großes JBL - Horn mit 2445 oder so reingehören.

    Vermutlich dann auch JBL Treiber in den Mitten.

    Haben früher viele so verbaut.

    Wenn das mal was Professionelles war; war da garkeine Weiche drinne.


    Die originalen Treiber werden wegen grober Fehlbedienung (geht mit "ohne Passivweiche" sehr schnell) gestorben sein und könnten wegen der recht sportlichen JBL-Preise dann so vermüllt worden sein.

    Billigen 2"er gabs nich, so musste auch das Horn mit raus....


    Kann man schon restaurieren; aber unter 'nem 1000er pro Box (und natürlich halbwegenem Sachverstand) wird das nix.

    Dann allerdings könnte das ein schönes, lautes Horntop werden. :)

    Naja du brauchst was; das 2000 Watt an 4 Ohm oder eben 4Kw an 2 Ohm kann.

    Letzteres traue ich nur 'ner Höllstern (12.2 / 20.4) zuverlässig zu.

    Vermutlich außerhalb deines Budgets.

    2 E45 würden den Job auch machen.

    Oder z.B. 2 QSC PL380. Von der seltsamen Crown 5000 Retrokiste lass lieber die Finger.

    Wie die 2400 zu schwach für die Bässe.

    Wenn dann 2 alte 5000VZ.

    Sehen zusammen mit deinen 2400er im Rack bestimmt hübsch aus.

    Naja man sollte 2 Racks draus machen.. :D


    Mein Tip "in Neu" wären die bekannten & weit verbreiteten LAB 10000 / 14000 Clone.

    Zum Beispiel Gisen oder PL Audio.

    Für die Bässe 2 Stück 14000er (die laufen dann mit fetter Netzteil - Reserve) und Tops die alten 2400er.

    Oder 2 Stück 10000er:

    CH1 BASS

    CH2 BASS

    CH3 2 mal Top MID

    CH4 2 mal Top HT


    Und das alles mit paar Jahren Garantie...

    ...ich halte die Sache mit dem CEE-Kabel, was offensichtlich 12V von der Batterie übertragen soll, aufgrund der Verwechslungsgefahr eher für ziemlich gefährlich.
    Zumal es sogar noch so aussieht, als hätte das Kabel an beiden Enden Stecker.


    Der Typ da will das an irgendjemanden verkaufen, der mit hoher Warscheinlichkeit von einfachster Elektrik überhaupt keine Ahnung hat.

    Und unter Umständen vielleicht nichtmal die gleiche Sprache wie der Verkäufer spricht.