Surround Sound mit PA Material

  • Moin, mich gibts auch noch ;)

    Zitat

    Diese Beamer sind schon ne feine Sache. Megabild und so. Allerdings sind sie fürs tägliche TV imho eher ungeeignet.


    Zudem sind die Folgekosten und der Aufwand ( Leinwand, Lampe ) zu nennen.


    Drum entschied ich mich dereinst gegen einen Beamer und für den 46" Samsung ( LE46C750 ) .

    Ja, ein Beamer ist (normalerweise) definitiv nicht für das tägliche Fernsehgucken gedacht. Ich gucke ja im Grunde seit meinem 17./18. Lebensjahr quasi kein Fernsehen mehr und hab stattdessen nur ne Wand voll Filme wo ich mir dann - wenn Zeit und Lust da ist - was aussuche und das in vollem Genuss gucke. Der Raum ist dabei stockdunkel, alles andere nervt mich - die paar Geräte-LEDs gehen gerade noch, Mischpultdisplay wird auch mit nem Stück Molton abgedeckt. Trotzdem möchte ich einen Beamer um nichts in der Welt missen. Ich weiss nicht, dieses richtige Kinofeeling kommt bei mir irgendwie selbst bei einem gleichgroßen Riesenfernseher nicht so richtig auf. Wenn ich jemals Platz, Zeit & Geld dafür habe bastel ich auch noch ne variable Maskierung die dann je nach Bildformat auseinander- bzw. zusammenfährt, wie im Kino halt 8)


    Mein Uraltbeamer hat natürlich kein 3D, ich hab nichtmal Full-HD, nur max. 720p hihi. Wobei das Bild dank des sehr guten Bluray Players selbst für 720p noch ganz ordentlich ist, aktuell scheint aber ein Panel langsam Probleme zu machen. Brauch da echt mal irgendwie was Neues, aber es kommen ja ewig Sachen dazwischen...komme ich gleich zu.


    3D reizt mich persönlich überhaupt nicht. Ich habs im Kino einige Male gesehen und bis auf ein paar sehr! kurze Szenen wo ich mir ja dachte "och ja, nett" oder "ok, das sieht mal geil aus" kann man sich den Rest meiner Meinung nach schenken. Vor einigen Jahren hat sich ein Kollege auch ein sehr modernes Heimkino gebaut mit allem Hifischnickschnack und Beamer für 3500€ inkl 3D usw. Aber auch da: Unterm Strich benötige ich es einfach nicht. Das Einzige was ich als 3D und wirklich cool in Erinnerung habe ist ein Besuch im Freizeitpark Movie World in Bottrop noch zu Schulzeiten...also vor 15 Jahren oder mehr. Da lief im Parkeigenen Kino irgendwas Zeichentrickmäßiges mit Duffy Duck und das war wirklich cool...absehen davon, dass es bei seiner Sabber-Sprechweise immer leicht von oben feinen Sprühregen gab ^^ Aber ansonsten bin ich ganz gerne altmodisch. Ich habe 3D auf modernen Geräten gesesehen, hatte bei einem 3D Trailer vom Film "Priest" bei einem Heimkinohändler nen halben Herzstillstand und finde die Technik ja grundsätzlich nett, aber für mich ist das irgendwie nichts - ich gucke nach wie vor lieber 2D.


    Bei mir gibts ansonsten immernoch nicht viel Neues was die Surroundgeschichte angeht. Das übliche Elend, Stress im Job, keine Kohle usw. Was allerdings gerade vor einigen Stunden dazugekommen ist sind zwei Coda Audio K12M und vor einigen Wochen ne Yorkville AP4020. Heisst also ich habe nun endlich einen Center der nun wohl einigermaßen mit dem Audio Zenit Holz mithalten kann - zumindest unter Wohnzimmerbedingungen :P

    Heisst aktuell für die Front, dass die 4 Hornbässe an einer Yorkville AP6040 hängen, die beiden P208H Topteile an einer AP4040 und nun erstmal eine Coda K12M an einem Kanal der AP4020 als Center. Nunja, und wenn wieder Kohle da ist und mir noch zwei nette 18" Subs übern Weg laufen hätte ich dann auch ne kleinere Zweitanlage.

    Ein paar andere Spielereien fürs Studio und einen evtl. Live-Einsatz haben sich auch noch angesammelt, Altair EQ230, Altair NG440, Art S8, den SPL Vitalizer hatte ich glaub ich schonmal erwähnt...sowas halt. Ich mag so altes Zeug :saint:


    Bis demnächst,

    Marcel


    P.S.: Irgendwie mag ich die Antwortenfunktion mit der neuen Software nicht wirklich...scheint mir umständlicher und unübersichtlicher...naja, wird schon...

  • Hi und so,


    3D reizt mich persönlich überhaupt nicht

    Das ist erstaunlicherweise oft so. Selbst wenn man es wie bei dir in guter Qualität angeschaut hat.

    Bei mir ist es genau umgedreht. Wenn ich gewisse Szenen etwa bei "Alien:Covenant" sehe denke ich: "Das muss eigentlich in 3D".

    Ridley Scott hätte laut eigener Aussage gern in 3D gedreht. Aber das Studio wollte es nicht. Zu teuer. Und zudem ein ungewisser Ausgang.

    Die ganze 3D Sache wird zum Schuss ins Knie wenn man nicht mit der Technik umgehen kann. Beispiel ist "Rogue:One". Die Eingangsszene. Der imperiale Offizier ist scharf. Die Trooper die hinter ihm stehen sind unscharf plus massiv Ghosting. Übel. So macht 3D keinen Spaß. Ganz anders bei SW7. Da funzt das sehr gut.


    Übel ist auch das es diverse Filme gibt die gar nicht mit 3D Kameras gedreht wurden. Da wird anschließend ein Programm drüber gejagt ( etwa wie die 2D zu 3D Funktion im TV ) und die Pseudo 3D BD für nen Zehner mehr als die 2D Version verkauft.

    Da muss man sich nicht wundern wenn die User sich abwenden.


    Soviel zu 3D und nun mal wieder zum eigentlichen Thema des Freds.


    Nach nun Jahren der Suche gibts es immer noch keine bezahlbaren Hardwaredecoder welche SR Sound auch wieder digital ausgeben. Aus Frankreich gabs da mal vor ner Zeit ne PC basierte Möglichkeit die gut aus sah.

    Aber dann war das doch wieder fast 5 stellig.


    Drum wandte ich mich endgültig von der HW ab und versuchte es mit Software. Genau genommen ist es PowerDVD 17 Ultra. Hab ich 80 Schleifen für gezahlt. Also weeeit entfernt von den Hardware Preisen.


    Es gibt diverse Probleme. Etwa muss alles aus einem Rechner kommen. Sound und Bild. Der Kick an der Sache soll ja sein das ich mit weniger Wandlungen aus komme. Also digital aufs Fireface spiele. ( soundmäßig )

    Es braucht also einen Rechner mit ner Firewire-Karte ( fürs Fireface ), einer GraKa welche den Film in Hardware decodieren kann und ein BD Laufwerk.

    Die Grafikkarte ist unkritisch. Ich nutze eine GT630. Die wird zu ca. 60% ausgelastet bei der Wiedergabe von BDs in (3D) HD.

    Erster Unterschied an diesem Punkt ist, im Vergleich zur Wiedergabe über die PS3, das es einen deutlichen Versatz in Bild und Ton gibt. Bei Dolby SR sind es erstaunliche 26,19 Meter. bzw. 75,677 Millisekunden.

    Als wäre das nicht genug gibt es auch noch einen differierenden Versatz bei DTS. Welcher höher ist.

    Scheinbar braucht der PC ( Core2Duo, 3,irgendwas Hz ) länger um DTS zu decodieren. Das heißt also das es noch eine weitere Einstellung in den Controllern für DTS gibt. Alle ziemlich nervig.


    Was sind nun die Vorteile ?

    Als erstes und überhaupt kann ich eben digital direkt aufs FF spielen. Und das bis zu 7.1. Das geht ziemlich einfach. Man geht in die Soundoptionen von Win10. Anschließend wählt man das FF aus. Das sollte so auch mit anderen Interfaces gehen.

    Nun wählt man beim FF den ersten Kanal aus auf welchen die Software bzw. das System spielen soll. Das geht mit bis zu 8 Kanälen.

    Wichtig ist nun das man Windows sagt das es nicht Stereo sondern 5.1 oder 7.1 ausgeben soll. ( Systemsteuerung/Sound )

    Die DVD/BD wird nun von PowerDVD decodiert und direkt und digital aufs FF gespielt. 9820 € gespart. :-) 

    Allerdings heißt das, ohne Controller die entsprechend verzögern können geht das alles gar nicht. Wobei nicht nur die insgesamt einstellbare Latenz wichtig ist, sondern auch die Rasterung, damit es wirklich synchron ist. Sonst funzt nicht nur die Lippensynchronität nicht. Der ganze Film fühlt sich "falsch" an und man bekommt kein Mittendringefühl.


    Cyberlink verspricht ne Menge. Aber manches funzt nur mit extra HW. Etwa 3D. Auf der Packung steht das man 3D BDs wiedergeben kann. Super, denkt man und legt ne 3D BD ein. Funzt aber nicht. Mömpel, warum nicht ?


    Man muss die 3D Funktion der nVidia GraKa Treibers frei schalten. Das geht einmal per Lizenz oder per Hardware Dongle. Nennt sich nVidia 3D Vision. Nerd der ich bin hatte ich so ein Teil vor Jahren erworben und es funzt tatsächlich heute noch.

    Grundsätzlich. Denn nun kommt das Megaproblem. Die 3D Vision SW war schon immer Banane und wurde auch nicht wirklich weiter entwickelt. Größtes Problem ist immer noch das die SW nicht zuverlässig die 3D HW erkennen kann.

    Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

    Beispiel: Meine Anwendung ist ein erstes Display für FF und die Controller. Die muss ich also unabhängig vom Film sehen können. Das 2te Display ( das 3D TV ) zeigt den Film.

    Nun ist die 3D Vision SW zu doof das Display zu erkennen auf welchem sie den 3D Film abspielen soll.

    Mit ner Menge rumgeochse, etwa nur das 3D TV erkennen lassen und später das 2te Display dazu, klappt das. Manchmal. Ist echt gruselig. Praktisch nicht nutzbar.


    Zudem, und dazu kann ich echt nix finden im Netz, kann ich per 3D Vision keine Drop Outs erzeugen. Ich hab zwar das sehr saubere 3D Bild, aber nur als Aquariumseffekt.

    Im Kontrast zur Wiedergabe per PS3. Da funktioniert das Drop Out.

    Wenn da mal andere 3D Vision User was zu sagen würden wäre ich höchst dankbar!


    Vorteil ist also das ich mit bis zu 8 Kanälen ( das FF gäbe mehr her, Win aber nicht, also kein Atmos ) digital aufs FF gehen kann. Das wirkt sich ähnlich aus wie die Umstellung Musik ( Stereo ) nicht mehr analog mit dem Player ( FiOO X3 ) aufs FF zu spielen. Sondern eben direkt per Winamp und digital aufs FF. Allerdings weniger deutlich.

    Gewisse Sachen fallen grundsätzlich weg wenn man es digital macht. Das seh ich im RME Digicheck. Irgendwelches Rumgezappel etwa zwischen Tracks gibt es nicht mehr. Aus heißt aus. Auch Signale die gern und unmotiviert bei 20-30 Hz rumzappelten sind weg.

    Ist einfach alles sauberer und klarer. Aber nicht so das man gleich in Ohnmacht fallen würde. Man muss schon vorher und nachher kennen um die Vorteile zu erkennen.


    Mein Fazit ist das sich die 80€ für ne Retail Version von PowerDVD 17 Ultra definitiv lohnen. Allerdings nur wenn der Rest der Infrastruktur stimmt, man etwas Ahnung vonne IT hat und sich mit 2D begnügt.

    Dann sieht man das, das Bild ( Bildoptimierung via PoweDVD, drum auch die Latenz ) knackiger ist. Zwischenbildberechnung, Schwarzoptimierung usw..

    Wobei auch die Zwischenbildberechnung von PC/SW und TV kollidieren kann. Aber das ist ein anderes Thema.


    Noch ein Wort zu 7.1 versus 5.1. Ich hatte mir da wer weiß was von versprochen und dachte auch es wäre relativ leicht zu realisieren.

    Aber Pustekuchen. Mit 5.1 bekomm ich spielend ne räumliche Darstellung hin.

    Hab ja lang genug geübt. ;-) Aber 7.1, das will alles nicht so richtig.

    Das Loch inne Mitte ist kleiner. 6 Boxen sinnvoll miteinander spielen zu lassen ist nicht einfach. 8 sind nochmal ne andere Hausnummer.

    Neulich las ich das der Orig. Sound von Kinofilmen immer in 5.1 gemastert sei. 7.1 wäre sozusagen nur dran gestrickt. Mit Aufwand. Weswegen es auch nur im Originalton 7.1 gebe.



    Was allerdings gerade vor einigen Stunden dazugekommen ist sind zwei Coda Audio K12M

    Ich mag das Coda Material. Hab da bis jetzt nur Gutes gehört. In nem ( Live ) -Club hier sind ( imho ) 2 12" Coda Kisten anne Front verbaut. Plus paar Subs auf dem Poden.

    Erstmal null spektakulär, aber sie haben nach ca. 8 Metern noch 2 dieser Tops an die Decke geschraubt. Und sie wissen was der Haas Effekt ist. Hab das selten so gut eingestellt gehört. Schwieriger Raum. Sehr rechteckig und niedrige Decke.

    Kollege der dabei war meinte die Delay Line sei nicht an. Pustekuchen. Genau so soll das sein. 8)


    Gruß,

    Kurt

  • Moin,

    Mein Fazit ist das sich die 80€ für ne Retail Version von PowerDVD 17 Ultra definitiv lohnen. Allerdings nur wenn der Rest der Infrastruktur stimmt, man etwas Ahnung vonne IT hat und sich mit 2D begnügt.

    Dann sieht man das, das Bild ( Bildoptimierung via PoweDVD, drum auch die Latenz ) knackiger ist. Zwischenbildberechnung, Schwarzoptimierung usw..

    Wobei auch die Zwischenbildberechnung von PC/SW und TV kollidieren kann. Aber das ist ein anderes Thema.

    Puh, ehrlich gesagt habe ich bis heute überhaupt keine Lust mich mit dem ganzen PC Kram rumzuschlagen. Genauso wenig wie z.b. mit modernen Multicores über Cat-Leitung wo dann wieder Kabelhersteller XY nicht mit Hersteller so und so funktioniert usw. Da schmeiss ich lieber meine analoge Peitsche aus...oder ne halb so große Peitsche mit AES/EBU Signalen oder so.


    Ein Fireface 800 habe ich mittlerweile auch, nutze es aktuell aber nur als AD-Wandler für den Bluray Player - also der 7.1 Ausgang des Players auf die 8 Line Eingänge am FF. Nuja und den Feuerdraht hab ich halt von meinem alten Focusrite Interface abgestöpselt und auch ans FF gehängt damit das bischen Stereo Hintergrundgedudel funzt. Vielleicht bastel ich demnächst auch mal wieder bischen was mit Cubase rum und mische in 5.1...mal sehen.

    Neulich las ich das der Orig. Sound von Kinofilmen immer in 5.1 gemastert sei. 7.1 wäre sozusagen nur dran gestrickt. Mit Aufwand. Weswegen es auch nur im Originalton 7.1 gebe.

    Na gut, ich höre ja eh immer O-Ton, auf jeden Fall wenn er englisch ist. Sollte es die Option im Kino auch geben, dann auch dort. Früher war das im UCI öfters der Fall, mittlerweile hat das wohl auch nachgelassen?! Keine Ahnung, bin eh so gut wie gar nicht mehr im Kino. Das Einzige was mir momentan soundmäßig jetzt noch fehlen würde ist bei Filmen ein Tropfen mehr Tiefbass was die Audio Zenit Hörner natürlich nur sehr bedingt können. Ansonsten bin ich mit dem Gesamtsound sehr zufrieden, seitdem die Coda noch als Center dazugekommen ist sowieso. Hab da letztes WE mal neuen Frontschaum draufgebügelt :D Sieht jetzt wieder richtig schick aus.


    Tjo, ansonsten nix wirklich Neues. Hier und da ist nochn Case dazugekommen, weil ich dieses Jahr den Kram wohl einige Male rausrollen darf...mal gucken. Und für das FF werde ich mir wohl ne Blende ins Rack setzen wo ich die 8 Klinke INs und OUTs dann auf XLR wandel, damit man das Muco direkt anstöpseln kann oder das FF als zusätzlichen AD-DA Wandler für analoges Outboardgeraffel nutzen kann. Also aktuell eher viel "Kleinkram" und Detaillösungen die noch anstehen, wobei auch diese Kleinigkeiten in vernünftig immer ganz gut ins Kleingeld gehen...auch wenn man größere Mengen einsackt und selbst lötet. Bei mir kommt dann (wenn ich schon sowas mache) auch nur Neutrik und Sommer zum Einsatz. Mal schaun was das so wird in den nächsten Monaten.


    Gruß,

    Marcel