Lexa oder was....?

  • "HaDe" schrieb:

    Ich. 8) Eine L1000 QX an TW M8 / B15 bei Hochzeiten, Firmenevents und Ü40. Klein, leicht, kann laut und klingt richtig gut.
    Macht richtig Laune damit gute Mucke zu hören. Die Endstufe ist sehr hochwertig gebaut (kein SMD) und ihr Geld auf jeden
    Fall wert. Der Entwickler hat auf jeden Fall was drauf. Vertrieb ist mir persönlich wurscht. Hab noch ne ältere KMT Q600-
    Endstufe, da seh ich einige Parallelen zur Lexa.


    Gruß Holger


    Na eine 8" Box an über 600W ist auch nicht gerade untermotorisiert...

  • "Sabbelbacke" schrieb:

    Man hört ja wenig - auf der letzten Messe habe ich mal nach Testmustern gefragt - der Entwickler gab sich sehr zugeknöpft. Auch Kollegen ging es nicht anders - man bekam fast den Eindruck, als wolle er die Dinger gar nicht verkaufen... Nun denn - rein aus Neugierde - wer nutzt inzwischen diese Amps und wer kann noch Erfahrungsberichte beisteuern?


    Was Neues gibts ja auch nicht, oder? Eine sehr konstante Produktpalette (ohne Verbesserungspotential?)
    Ich wünsch mir (falls der Entwickler mitliest) eine stufenlose Frequenzeinstellung oder zumindest eine weitere Einstellung zwischen 160 und 330Hz.
    Hat jemand mal Vergleiche zur MC² gemacht?

  • hab die L9000QX und beim Karneval mal am "Limit" gefahren. 2 Kanäle mit je 3x 1KW 18" Bass und die anderen beiden je 2x 500W Top. Tops musste ich etwas runter drehen weil die zu viel Power hat dafür aber die 6 Bässe vollgas. Amp hing am Feuerwehr Notstromer aber zog 2 Tage am Stück voll durch. Bässe klangen auch kontrolliert und man hatte nie das gefühl das Leistung fehlt. Kann die auch nur empfehlen! Ist mein Lieblingsamp geworden...

  • Lexa gibt es nach wie vor noch.

    erst vor kurzem hab ich in der näheren umgebung von einem verleiher mitbekommen, dass er sich 4 amps für monitoring gekauft hat.


    meine 9000er läuft wie am ersten tag und erfreut mich immer wieder. allerdings würde ich nie auf die idee kommen, an einen 1HE amp sechs 18"er zu hängen. trotzdem schön zu lesen, dass es offenbar doch irgendwie geht ;-)

  • allerdings würde ich nie auf die idee kommen, an einen 1HE amp sechs 18"er zu hängen. trotzdem schön zu lesen, dass es offenbar doch irgendwie geht

    Schau mal ins Manual. Das ist sogar explizit so vorgesehen.

    Wenn ich nicht schon mehr Endstufenkanäle als Passivboxen hätte (hab keine Passivboxen mehr aber einen Amp), würde ich mir so ein Teil direkt kaufen.

  • Schau mal ins Manual. Das ist sogar explizit so vorgesehen.

    meine meinung ist da eine reine gefühlssache und kann von mir nicht restlos begründet werden ;-)


    für meine anwendungen ist der Lexa amp dagegen eigentlich viel zu stark. mir würde ja die 700er vollauf genügen. ich hab sdie 9000er aber gebraucht erworben, so dass die auswahl damit stark begrenzt war. :-)

    ich mag den amp aber wirklich und denke grade darüber nach, für meine monitore einen amp mit DSP zu benutzen. dann hätte ich die 9000er für kräftigere aufgaben frei...