Scanner auf LED Umbau 2016 (PocketScan auf Cree XHP70)

  • Hallo,
    gibt es Leute die bereits konventionelle Scanner auf LED umgerüstet haben?


    Ich habe 20 GLP Pocket-Scan mit regulär 100W 12V A1/271 G 6,35 Leuchtmittel.


    Diese Scanner gefallen mir für kleinere Veranstaltung aufgrund ihrer Größe ausserordentlich gut, und haben einen guten Funktionsumfang für die Größe.


    Ich würde die Geräte daher gerne auf LED umbauen, wenn dann aber richtig mit dem maximalen was man rausholen kann.


    Ausgesucht habe ich mir dafür die Cree XHP-70 LED. Bislang haben ich aber noch keinen Reflektor gefunden mit möglichs schmalem Abstrahlwinkel.


    Da der Pocketscan einen Laser mit Strobe Funktion eingebaut hat, der Laser aber eh über ist, könnte man den DMX Kanal dafür perfekt zur Ansteuerung der LED nutzen, dann braucht man sich nicht extra eine Schaltung basteln die die Shutter Funktion abfängt und "übersetzt".


    Alle Themen die ich mit Google gefunden haben sind mehrer Jahre alt und entweder mit ungeeigneten COB-Chip-LEDs oder mit viel zu schwachen LEDs mit 5 oder 10W etc...

  • Die Leuchtkraft würde ich ähnlich der konventionellen 250W Klasse einordnen. Werde die Tage einen Mightyscan mit 250W daneben stellen und gucken.
    Die Farben sind in echt viel kräftiger, ist aber mit Fotografieren schwer da der Unterschied so gravierend ist.
    Der Einbau der LED ist nur eine Test, das Alublech dahinter ist absolut unzureichend für die Kühlung, dort kommt noch ein 100x100x30mm Rippenkühlkörper hinter, dazu muss der Alu-Träger auf dem die LED sitzt aber noch dicker werden, damit der eigentliche Kühler am Motor fürs Farbrad und der Platine unten vorbei passt.






  • Für den Anfang nicht schlecht.
    Am "Bild" ( Lichtkranz um den Hauptbeam ) sieht man aber schön das die 2-Wege Optik ungeeignet ist ...
    ... wobei man auch gleich beim *Knackpunkt* für solche Umbauten ist ... man wird an der Optik / Anpassung der LED scheitern.


    :wink: Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

  • Zum einen ist das mit dem Auge fast komplett unsichtbar, und zum anderen liegt das nicht an der LED Optik, sondern an irgendwas der anderen optischen Komponenten im Scanner, da der Kranz nur mit led & Optik nicht da ist.
    Diese Linsen sind aber auch China Qualität und waren nur zum Testen, ich habe jetzt gute von carclo bestellt.


    Aber selbst wenn der Kranz sichtbar wäre, für den Anwendungsbereich wo diese Geräte eingesetzt werden immer noch OK.

  • Ich habe heute im Baumarkt gesehen, dass es mittlerweile MR 16 LEDs von Philips gibt mit 8 Watt für 9,95.


    Habe direkt mal eine zum Testen mitgenommen und was soll ich sagen, es fehlt nicht mehr viel zur orginal Lampe und vorallem kann die LED direkt eingebaut werden. Habe mit 3 Watt angefangen vor 7 Jahren, dann 5 Watt und nun die 8 Watt und bin jetzt definitiv zufrieden. Was mir jetzt noch fehlt ist die Lüftersteuerung. Im Party PA Forum gab es damals eine Anleitung, aber ich finde den Thread leider nichtmehr.

  • Nein, da gab es wirklich einen Thread in dem explizit nur der Umbau des Pocket Scans behandelt wurde. Ist aber schon ewig her. Mich hat die Sache aber immer noch interessiert, weil selbst mit 5 Watt war das Ergebnis so naja. Aber die 8 Watt machen echt etwas her, natürlich auf Niveau der Partyraum Beleuchtung gesehen, aber dafür war das Projekt gedacht.

  • ich finde das ist ein wirklich sehr interessantes projekt! habe mir auch schon überlegt etwas in diese richtung zu machen aber da hat mein akku-uplighting erstmal noch vorrang...

    sehr empfehlen kann ich dir die leds von led-engin, die sind bei mouser oder rs leicht zu bekommen und die haben auch immer gleich die passenden bzw optimal zurechtgeschnittenen linsen parat! leider musst ich aus kostengründen doch wieder von den hochwertigen leds weg =(


    ist zwar rgba aber hier hast du ein kleinen einblick was die 40W leds für ein output haben

    video 1

    video 2

    (ich hoffe yt ist erlaubt)

  • Welche LEDs von LED Engin hast du da jetzt verwendet?

  • Hallo zusammen,


    Ich bin bei der Überlegung meine Pocket Scans zu veräußern ebenfalls auf die Idee gekommen sie mit LEDs zu optimieren und bin dann hier gelandet. Ziel ist es, wie auch vom thread Ersteller, die Lichtausbeute deutlich zu verbessern.


    Diesen thread finde ich sehr interessant, darum hab ich auch ein paar Fragen:


    - das Bild mit den unterschiedlichen Lichtpunkten vergleicht das den original Zustand mit dem LED Umbau? Led Umbau ist der hellere Punkt?


    - wurde der dmx Kanal von der Laserdiode wie anfangs angedacht verwendet? Passen da Spannung und Leistung zu der LED? Oder wird die Stromversorgung der Halogenlampe verwendet?


    - ist die Stromversorgung der LED der Originalzustand oder wurde dafür etwas umgebaut?


    - aus den Beschreibungen und Bildern entnehme ich, dass du die LED, einen Reflektor/Lampenschirm, einen Kühlkörper und etwas Befestigungsmaterial verwendet hast. Kannst du genauere Angaben zu den verwendeten Artikeln machen, die den Einkauf erleichtern?


    - ein paar weitere Informationen über den Umbau würde ich auch gerne entgegen nehmen ;)


    Da der letzte Betrag in dieser Unterhaltung ja schon etwas älter ist hoffe ich, dass ich trotzdem noch eine Antwort bekomme, vielleicht ja mit langfristigen Erfahrungen zu dem Umbau.