Pulsar Masterpiece 108 Bedienung

  • puh, so einen tricky Fehler hatte ich mir auch noch nicht eingehandelt. Es war eine der UV bars, die, weil versehentlich auf S2L gestellt auf den Ausgangsbus gespuckt hat und das nur im gepatchten Modus. ???

    Vermutlich reagiert der Eingang trotzdem noch auf Befehle vom DMX Bus, auch wenn die bars auf S2L stehen. Vielleicht ein wenig unsauber designed oder sogar Absicht, nur nicht beschrieben. Normalerweise dürfte der S2L Modus ja ohne DMX betrieben werden. Egal, jetzt läuft es wieder und ich kann weiterspielen. 😊

    Leider morgen kein Urlaub mehr...

  • Oha, jo sowas muss man auch erstmal finden ^^

    Ich hatte die Tage auch irgendwo nen Wurm drin, stellte sich dann iwann als eine nicht ganz hübsche Ausgangsbuchse an ner LED Kanne heraus, hatte einfach nen Wackler. Trotzdem läufts auch bei so Lappalien schnell darauf hinaus, dass man alle Adressen und Mäuseklaviere dreimal durchguckt und irgendwann jede Lampe einzeln ansteckt.... :rolleyes:

  • Ich habe aus meinem Fehler auch etwas über das Pult lernen können.

    Ich bin davon ausgegangen, daß mit dem Masterregler oder Black out alle Kanäle auf Null gesetzt werden. Ist auch so, aber nicht alle Slots. Und vor allem die, die im patched mode auf einen festen Wert gesetzt wurden, bleiben auch auf dem Wert. Ist nicht verwunderlich, klar, hat mir aber viel Ärger gemacht. 😉

  • Dann baue doch mal die von mir erdachten Chaser #103 , mit Musik ohne s2l

    Und sag mir was dir auffällt ...

    😀

    Hm, ich habe leider keine einzeln steuerbaren HaloKannen, ausserdem haben wir S11/12 nicht programmiert, oder habe ich das übersehen?

    1 -Lauflicht,

    2 - gegenläufiges Lauflicht

    3 - bin jetzt wegen der S11/12 nicht sicher wie das gemeint war

    4 - ebenso ?

  • s11/12 ist eine 80% Kopie von S11/11 (kam #99 )...

    Welche Lampe ist doch egal...??? dann nimm doch LED... Es ging anfangs doch darum, mit den Fade Zeiten optisch zu optimieten...

    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rebecca ()

  • Moin moin,

    aaaaalso:

    Zunächst noch zum Exkurs der dunkel gemachten Szenen: Mir hatte iwo ein versehentlich mitgenommener DMX-Kanal auf einem LED-Fluter ein Flackern eingestreut :rolleyes:; also habe ich eine ganze Bank an Szenen tatsächlich nochmal platt gemacht: Masterdimmer runter, SOTS halten und über alle 18 Keys in der S-Bank wischen. Hat tatsächlich „gut“ geklappt, aber nicht sehr gut. In das „nichts“ mischte sich nämlich tatsächlich hier und da noch ein Blitz eben jener Fluter. Anscheinend hatte ich irgendwo versehentlich einen Fader quasi im Override auf „mehr als Null“ berührt. Da hilft tatsächlich nur, in den Keyboardbänken ganz oben auf „Channel Levels“ zu stellen und die beteiligten (wenn unbekannt eben alle) mal rauf und auf Null zu bewegen. Ist komisch, ist aber scheinbar so. Danach war zumindest bei mir Ruhe, nachdem ich diesen Output noch mal SOTS auf alle Keys der Bank gewischt habe. 8)

    (ich denke, hier ist auch Rebeccas Hinweis angebracht, vor jedem Erstellen einer neuen Szene die beiden Release-Flächen/AllOff zu berühren, um eben solche ungewollten Dinge nicht versehentlich mitzuschleppen. Hatte ich vergessen…)


    Zurück:

    Vor dem ausprobieren aus #103 habe ich dann anstelle der in #99 beschriebenen Szenen einfach nur schnell ein paar LED-Einzelreaktionen zu vier Leuchten reingetippert, weils schön schnell ging und zumindest Veränderung in einem Chase erkennen lässt:

    1 alle vier rot, 2 alle vier grün, 3-6 je eine R, 7-10 je eine G, 11-14 je eine B, 15-18 je eine W.

    Überaus anspruchsvoll – soweit klar :D

    Ich habe sodann die vorgeschlagenen C3/13-C3/16 angelegt.

    Dann habe ich sie getestet. C3/13 geht sauber, rumspielen mit speed und slope macht was es wohl soll. :thumbup:C3/14-C3/16 sind trotz mehrfacher Neuanlage recht unkooperativ. Die üben sich in Standlicht. Sie sind auch händisch nicht zu überzeugen, Steps zu machen. :/ Zum Gegenbeweis einer verbockten Chaseprogrammierung habe ich gleiche Chases in C1/13 bis C1/16 angelegt – die tun exakt wie es zu erwarten ist. :S


    Da ich Dich ja nun ein wenig kenne und Du nix zufällig zum Testen aufgibst, gehe ich nun stark davon aus (nachdem ich weder dem Pult noch meiner Programmierung die Schuld gebe, dass es „nicht wie erwartet tut“), dass hier ein Gimmick verborgen liegt, das etwas mit „Erstmal alle ungetriggert!“ zu tun haben dürfte :/^^

    Vermutlich marschieren die C3/14-16 erst auf S2L-Trigger??

    Ich spinn mal den Gedanken weiter (habe gestern Abend nicht mehr neben meiner lieben Frau auf der Couch die Musik aufdrehen wollen) und denke, dass sich hier – unabhängig zu einem bereits laufenden Chase oder einer/mehrerer aufgerufenen Szene(n) ein Musikgetriggerter Chase zusätzlich drauf legen lässt. zB läuft bereits ein Chase, in dem nacheinander die Leuchten in der Backtruss angehen, die Farben dann von Rot zu Gelb wechseln und zum Spaß setzt man meinetwegen einen blau die Lampen nacheinander durchlaufenden Flash zusätzlich auf den Basstrigger…? :/


    VG Andy

  • Moin

    Jooooooo, also der "all off" ist bei mir automatisch, wenn ich irgendwas starte. Ohne nachzudenken... Immer...

    Kommt ihr bestimmt auch noch hin.


    Naja, ein paar Probleme hatte ich schon erwartet, aber wo ich drauf hinaus möchte habt ihr noch nicht gefunden...


    Warum geht ein Chaser nicht:

    Der Klassiker - Fade Zeit zu hoch,

    Step Zeit zu hoch,

    Ist Control "enabled" am leuchten? Nur dann kann man Änderungen vornehmen.

    "falscher" Mode - manual, treble, Bass warten auf weiter Befehl, nur "Auto" geht ohne S2L.

    Richtiger Chaser gewählt?

    Fade in vom Chaser zu hoch?


    Oder aber:

    Der CG hat etwas, mit dem er nicht umgehen kann...

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Hey,

    ja zu dem automatischen "all off" kommen wir sicher… Lernen durch Fehler heißt das Zauberwort wohl. ?(

    Naja, ein paar Probleme hatte ich schon erwartet, aber wo ich drauf hinaus möchte habt ihr noch nicht gefunden...

    Schade – hatte gehofft es bereits iwie ein Stück durchschaut zu haben ;)


    Zur Liste der möglichen Fehler: war eigentlich alles tacko – alle Einstellungen in passablen Bereichen (später auch andere Einstellungen, andere Zeiten pp. gewählt, Ergebnis blieb…)

    "enabled" am leuchten? Ja. Sowohl so probiert (war so eingestellt; hatte auch schon iwo rausgefunden, dass Änderungen nur mit der leuchtenden LED gehen, erscheint sogar bissi logisch ^^) als auch als Test ohne „enabled“.

    Mode war auto, habe allerdings auch manual getestet und wollte dann manuell f oder r – ging ebenfalls nicht.

    Ja, richtiger Chaser und Fade in bei max 0,10, fade out bei max 0,20

    Oder aber: Der CG hat etwas, mit dem er nicht umgehen kann...

    :/ Ja, wahrscheinlich dann in dem Fall einen Andy, der doch iwas falsch gemacht hat und nur noch nicht verstanden hat, wo der Fehler reingetippert wurde…. :/8o


    Umstellen (danke für den Hinweis ;) ) hatte sich optisch bereits bei drücken 1shot/repeat verändert und auch die Reaktion des Pultes war mit der Einstellung so geändert wie gewünscht. Vorgestern ging das nicht immer, gestern war der Wechsel zwischen 1Shot und repeat völlig unzickig und tat genau nach Druck.

    Iwas bleibt komisch :/

    Werde ich nachher nochmal ein wenig testen....

    LG

  • Moin und Servus….

    Neueste Erkenntnisse: Mit Rebeccas Tipp (1Shot halten und mit F/R blättern) habe ich staunend noch mal durchgeguckt, was der CG so alles an Funktionen anbietet. Ja stimmt – hatten wir uns tatsächlich schon mal angesehen, aber das war einfach ob der Fülle der Informationen schlicht untergegangen und am Abstellgleis gespeichert… :saint:


    Nun, CG habe ich dann auf „none“ gestellt und die C3/13 bis C3/16 nochmal so angelegt, wie es soll.

    Erste Erkenntnis: Nun tut das was, und das sieht auf den ersten Blick schonmal ganz brauchbar aus.

    Bei mittlerem Speed wirkt das unauffällig. Slope macht was es soll, geh ich jetzt mal net weiter drauf ein (ich habe das lediglich immer mal variiert, um „genauer“ gucken zu können, was denn der Chaser nun tatsächlich anstellt). Fade in/out habe ich ganz kurz gehalten (0,05-0,1), ist also hier nicht relevant in der Auswirkung (ja, auch damit gespielt, aber das macht m.E. nix aus, was hier „extra Beschreibung“ braucht).


    Interessant wird das Ergebnis teils bei Zulage im Speed. C3/16 bleibt unauffällig und macht unbeeindruckt, was es soll: die zweimal gesetzte Szene 10 hält eben doppelt so lange wie die folgenden Szenen 11 und 12. Alles tacko, egal wie schnell und wie überblendet oder nicht.


    In C3/14 und 15 jedoch beschlich mich irgendwann das Gefühl, dass dort was anders aussieht… :/

    Ich bin also zu Fuß die Szenen abgegangen und habe mir eingeprägt, was aufeinander folgt. Dann Chaser an und mitzählen. Nochmal und nochmal. Zu Fuß, dann Chaser. Langsam, mittel, schnell. Oha. Da ist was anders, am Ende behaupte ich, 3 Dinge benennen zu können:


    1.) Die Szenen 1 und 2 werden kürzer dargestellt als alle anderen Szenen. Das merkt man erst deutlich, wenn man den Chase etwas zügiger durchlaufen lässt. Mit zunehmender Speed wird das immer deutlicher, bis dahin, dass bei sehr schneller Folge alle Szenen nur kurz blinken, die Szenen 1+2 jedoch schlicht „verschluckt“ werden.

    2.) Szene 8 spielt nicht mit. Mein mitzählen sagte mir irgendwie trotz der 8 getippten Steps, dass es nur 7 mal ein „anderes hell“ gibt. Erst glaubte ich mir selbst nicht, im Testen und durchsteppen ließ sich herausfinden, dass die 8 dunkel bleibt. Von Hand reagiert Szene 8, in den Chases C3/14 und 15 nicht (In baugleich C1/14 und 15 schon). Um Fehler auszuschließen, wurden beide Chases mehrfach neu getippt. Phänomen bleibt, auf Szene 8 wird ein Blackout ausgegeben, exakt so lang, wie dieser Step dargestellt werden müsste. Lustig: In C3/13 kommt eine Szene 8 auch vor; dort wird sie dargestellt.

    Hier lässt sich 3.) erkennen, dass bei schneller Speed-Wahl die Szenen 1+2 schneller und verkürzt laufen als die Szenen 3-8. Ans obere Ende des Faders getrieben wirkt es so, als blitzen 1+2 beinahe zeitgleich auf.


    Tja – nun stelle ich mir die Frage, ob ich nun durch irgendeine Fehlbedienung diese Features und Effekte provoziert habe oder was denn da los ist … ^^

    LG Andy

  • So etwas ist mir nie aufgefallen...

    Klingt merkwürdig...

    War da das speed schon zu schnell für die Scene Fade Zeit? Probiere mal ohne Scene Fade Zeit...

    Oder

    Hat der chaser Fade in Fade Out,? Das da mit reinstört?

    Programmier den Chaser noch mal neu VOR DEM ERSTEN Step aber Fade in Fade Out auf 0 ziehen.



    Hmmmmm...


    Okay, anderes

    Programmier auf C3/17 mal das gleiche wie mit dem C3/13, allerdings mit dem CG.

    Dafür braucht der Chaser nur 1 step von S11/11...

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rebecca ()

  • Holla..

    Die ersten drei Ansätze glaube ich ausschließen zu können.

    Ich hatte mit und ohne Fadezeiten (sowohl ein und ausgeschaltet per Taster links als auch mit kleinen Zeiten und Faderwert Null) getestet. Weiter habe ich ja auch mehrfach neu programmiert, daher also ziemlich sicher auch die verschiedenen Basiseinstellungen dem Chase mitgegeben. Immer gleich.

    Dass Fadezeiten zu groß waren für den Speed lässt sich m.e. auch daraus negieren, dass der Ausfall der Szenen 1+2 nicht erst bei ganz Vollgas erfolgte, sondern schon ein bisschen vorher - die Wechsel der anderen Szenen aber ja anstandslos funktionierten; bei gleichen Einstellungen.

    Zur Sicherheit mache ich nochmal eine weitere Spielbank Scenes neu auf, in denen alles konsequent auf Null bleibt, was nicht einen Farbwert liefern muss 8o

    CG auf C3/17 teste ich mal.


    Vielleicht isses ja ein "Layer 8" Problem :D und ich sehs nur net 8)

  • Moin zusammen :)


    Doch Layer 8.... :rolleyes: Und direkt mit ner dicken Sammlung 8|


    der Reihe nach:

    Es waren tatsächlich an manchen Stellen auf den ersten Blick nicht ersichtliche Fadezeiten vorhanden, die sich letztlich hübsch aufaddiert und gegenseitig geschubst haben. ?(
    Weiter waren die gewählten C3-Bänke tatsächlich noch mit CG-Funktionen und zusätzlich Werten aus Speed, Slope und Fade belegt, die ich nicht gesehen hatte. (bzw. schlicht net drauf geachtet und gerafft, im Display werden ja nen Haufen Infos angezeigt, wenn man sich denn mal die Zeit nimmt, sich das auch anzusehen 8))
    Nun ja, dazu kamen dann ein paar Szenen, die ich mal verändert hatte. Szene 8 in C3/13 sah erstmal genauso aus wie die in C3/14 und 15, sie kamen aber von unterschiedlichen S-Bänken :rolleyes:
    Einmal lag sie ohne Fadezeit, einmal mit deutlicher. Ähnlich die Szenen 1 und 2.
    Erklärung gefunden: im Zuge der rumspielerei hatte ich mehrere S-Bänke quasi gleich angelegt, dann aber hier und da mal Parameter geändert, um zu gucken, was passiert.

    Eigentlich sollte die Bank S11 unverändert geblieben sein, war sie aber nicht: ich habe mich ganz offensichtlich bei S11/1, 2 und 8 verdrückt. Und ich hätte geschworen, dass S11/1-18 absolut in Ordnung sind...


    Also: Arbeitssorgfalt beim Spielen spät abends auf der Couch ist so ne Sache, wenn man interessiert, aber furchtbar müde ist.

    Das Gute daran: So blöde Fehler werden wohl eher nicht mehr passieren, dank selbst erteiltem Denkzettel ^^


    Das Pult wurde heute Nacht also nochmal komplett geputzt und eine (jetzt wirklich) komplett saubere Spielbank S11 neu gebaut. Dann wurden C3/13 bis 17 ebenfalls sauber neu gemacht. Einwandfrei und hübsch nun. So soll es sein. :thumbup:

    (Mir ist allerdings noch nicht weiter aufgefallen, was Du gefragt hast, Rebecca)


    VG Andy