Flugpunkt in Schiene von Raumtrennwand

  • Hallo,


    ich habe neulich gesehen, wie eine Firma sich zusätzliche Flugpunkte in einer Schiene von einer Raumtrennwand gesetzt hat. Leider konnte ich nicht sehen, wie die Anschlagpunkte in der Schiene fixiert waren. Gibt es dafür spezielle Produkte? Und ist es legal?

  • In einem von mir betreuten Objekt kannst du das dezent vergessen, da hängen die schienen an 8mm Gewindestäben, teilweise bis zu drei Meter vom Dach ab. Wenn du da was anhängst, kommt dir das Ding mit samt der Odenwalddecke entgegen.

    Die Streckgrenze einer M8 Gewindestange aus handelsüblichem 4.6 Chinesenstahl liegt wimre irgendwo bei 8700 N. Da hat schon lange vorher entweder die Schiene oder die Verankerung in der Decke aufgegeben. Und letztere hält bei ordentlicher Ausführung (Reaktionsharzanker in ausreichend dickem Beton) auch diesem Wert noch stand. Der limitierende Faktor ist also die Schiene, und über deren Belastbarkeit gibt der Hersteller Auskunft.

    Wer schon mal zugesehen hat wie so ein defektes Wandelement ausgewechselt wird kann in etwa einschätzen was für Kräfte diese Schienen aushalten müssen. Da kommt in Sälen mit riggingtauglichen Höhen (4m oder mehr) richtig schweres Gerät zum Einsatz.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von niggles ()

  • Ich hänge da manchmal einzwei einzelne kleine LED Scheinwerfer dran.

    Aber nur zur Not weil keine andere Möglichkeit mitten im (niedrigen) Raum.

    Man muß eine große Karosseriescheibe, einen Federring und die Mutter durch die Ritze auf die Schraube fädeln.

    Ist ziemliches Gefummel, hält aber und kann dank Scheibe groß genug auch nicht herausrutschen.


    Schwieriger ist bisweilen; dass das Kabel oben bleibt..

  • Halfenschiene ≠ Trennwandträger. Da werden teilweise ganz andere Kaliber verbaut. Die Wandelemente hängen ja beim Verfahren mit ihrem kompletten Gewicht da dran.


    Schraube mit Karosseriescheibe oder Halfenschraube in Trennwandträger = schlechte Idee. Die Schienen sind an den Innenkanten punktförmig nur wenig belastbar, deshalb sind die oben erwähnten Flugpunkte so konstruiert dass sie die Kraft flächig und möglichst weit aussen einleiten.