Empfehlenswertes Video-Schnittprogramm

  • Hallo zusammen,


    eines vorneweg - ich bin völlig unbeleckt in Sachen Video-Schnitt! Daher benötige ich wirklich wohlwollenden Rat von Euch...


    Ich stehe vor der Herausforderung, nachdem der bisherige Video-Editor, mit dem zusammen gearbeitet wurde - gelinde gesagt etwas eigenartige Geschäftspraktiken entwickelt hat, von jetzt auf gleich auch Video-Schnitt machen zu müssen bzw. zu wollen.


    Geschnitten werden sollen "on screen" Aufnahmen, Stockvideos und selbst gefilmte Sequenzen. Veröffentlicht sollen die Videos auf den üblichen Online-Plattformen werden... Es geht um Schulungs und Image-Filme.


    Wichtig für mich wäre das ich Videos zu Audio-Komposition im .mov Format exportieren kann, damit ich in Ableton live dann die Musik dazu komponieren und aufbereiten kann...


    Ins Auge gesprungen sind mir dabei, jetzt bei der Blitzrecherche , 3 Produkte :


    https://www.movavi.de/suite-unlimited/?asrc=main_menu#main


    https://www.magix.com/de/video…9f2a3749ae&a_bid=9803a53e


    https://www.olivevideoeditor.org/


    Leider drängt mich unfreiwillig die Zeit. Über Feedback und neue Ideen bin ich jetzt schon sehr dankbar...


    Henning

  • Ich würde auch Resolve empfehlen. Die Standardversion gibt's für umsonst.

    Für 4k Hardware encoding, Lensblur, bessere Freamecreation,.... braucht man allerdings die Studio-Version für 300€. Die sind es aber auf jeden Fall wert. Mit der Key-Card lassen sich nämlich bis zu zwei Installationen gleichzeitig aktivieren. Und momentan gibt's den Spededitor im Bundle kostenlos dazu. Allerdings sind die Lieferzeiten gerade abartig,.

    Man kann aber auch fast alles mit der kostenlosen Version machen.

    Gute Grafikkarte ist Pflicht. Vor allem die Cuda und Tensor-Cores bringen Beschleunigung. Also ne NVIDIA RTX. Allerdings ist das momentan auch etwas Problematisch eine zu ergattern. Demnächst kommt die RTX 3060 raus. Mit 12GB RAM! Das wäre eine wahnsinns Budget-Lösung für Video-Editing.

  • Uffz Leute - ihr habt mir echt den Arsch gerettet. Resolve geht, ich kann rudimentär schneiden... der Import von .mov in ableton geht (nachdem der richtige codec installiert war) und die Audiobearbeitung in Resolve ist auch gar nicht mal so schlecht...


    ich kann weiter arbeiten! Der Dank kann gar nicht groß genug sein! Ihr habt was gut bei mir...


    P.S. Es sei deinn ihr erwartet übermorgen einen perfekten Videoschnitt :S

  • Es gibt für Davinci Resolve einige YouTube Tutorials. Ich kann die Serie von Andreas Abb als Einstieg sehr empfehlen! Er führt sehr gut durch die Funktionen und zeigt es an vernünftigen Beispielen ohne viel Quatsch drum herum.

    Hat mir letztes Jahr auf jeden Fall weiter geholfen.


    edit: Auch wenn er es mit dem Limiter in Fairlight etwas übertreibt ;)