Podestbeleuchtung für Wohnzimmer

  • hallo,..
    ich bin grad dabei mir ein 20cm hohes Podest im Wohnzimmer zu bauen (für die Couchecke).
    An der Frontseite wollte ich noch irgendeine LED Beleuchtung anbringen,...nur weiß ich leider nicht genau welche,....
    Treppenstufenprofil scheidet aus wegen den kosten,...dann hab ich noch gesehen das es diese runden einbaustrahler recht günstig gibt,...nur leider sind die ja nicht Dimmbar,.da hab ich irgendwie angst das es hinterher zu hell sein könnte oder gar blendet :-( ,..hat jemand eine Idee?

  • Zitat

    sowas wie http://www.amazon.de/5050-Lichtleiste-S ... B009LEFD08 - gibt's meist auch in jedem Supermarkt, Baumarkt, Möbelhaus oder sonst wo....


    Mutmaßlich geht so filigraner Haushaltskram (den man eher an die Wand oder an geschützte Stellen klebt) beim Staubsaugen oder Linolium-Schrubbern recht fix kaputt, oder??
    (auch wenn es nicht an der Tritt-Kante, sondern an der wenige Zentimeter hohen Frontseite ist)
    Oder kommt da noch ne transparente robuste Abdeckung vor diesen dünnen Lichtstreifen?

  • Moin,
    Ich würde das Podest so bauen, dass die Platten oben drauf vorne an der Kante leicht überstehen. Dort dann eine vernünftige Winkelabschlussleiste anbringen (min. 30x30) und darunter (unter das überhängende Brett) LED Lichtbänder, nen Lichtschlauch oder sowas verstecken. Nach vorne hin tarnt die Leiste den Abschluss. Lässt sich günstig umsetzen und sieht nett aus. UND ist aus dem Sichtfeld da indirekte Beleuchtung, was mir sonst beim Filme gucken schon gehörig auf den Keks gehen würde.


    Wegen Befestigung: LED Lichtbänder entweder mit doppelseitigem Klebeband, manche Sorten passen auch einfach in 15x15 Kabelkanal ohne Deckel einfach reingeschoben. Lichtschlauch würde ich mit (großen, passenden) Nagelschellen aus dem Elektrobereich einfach festhämmern. Nur aufpassen, dass du keinen Nagel durch den Schlauch jagst oder mit dem Hammer das Ding zu sehr plattmachst.


    Ich hoffe man konnte verstehen was ich meine :wink:


    Gruß,
    Marcel

  • Ich habe schon sehr viel mir RGB Beleuchtung gemacht..


    Wie schon selbst vorgeschlagen, die einfachste Variante sind billige Einbaustrahler für MR16 / GU10 Leuchtmittel und die mit 50mm RGB Leuchtmitteln die synchronisierbar und dimmbar sind zu bestücken.
    Es gibt auch viele RGB Einsätze für die Einbaustrahler die noch keinen eigenen Controller in sich, sondern nur 4 Anschlussdrähte haben, daran kannst du dann jeden RGB Controller hängen den du möchtest (nur darauf achten ob die Leuchtmittel 12V oder 24V haben, und ob gemeinsame Anoder oder Kathode, also gemeinsames + oder - )


    Was man auch machen kann:
    Die Front aus milchigem Acrylglas machen, und dort hinter die Beleuchtung. z.B. mit LED RGB Strips.


    Allegemein zu den RGB Strips:
    Man muss das sehr genau drauf achten was man kauft, mittlerweile gibt es hunderte billige "nachbauten" aus China von dem Zeug, z.B. welche die nicht einzelne RGB LEDs haben, also so dass jede LED R & G & B leuchten kann, und dadurch durch additives Farbmischen alle Farben erzeugen kann, sondern dass nacheinander R & G & B Led auf dem Strip sind, das ist supoptimal wenn man Mischfarben erzeugen will und nicht genug Platz vom Strip zum Lichtaustritt ist.


    Was auch geht um ein Lichtband zu erzeugen ist eine Art Sandwich-Bauweise, also von unten an Holz, dann eine Platte (breiter Streifen) Acryl Flach darauf, darauf dann noch mal Holz, oder eben die Oberfläche, je nachdem an welcher Stelle man das Leuchtband haben will. Dann hinten an das Acryl die Strips.


    Wenn es nicht unbedingt holz sein muss, kannst du den Sockel auch aus Glasbausteinen herstellen, damit lassen sich mit verschiedensten Leuchtmitteln geniale Effekte erzeugen.


    Eine überstehende Kante könnte eine Stolperfalle sein.
    Meine Erfahrung zum Doppelklebeband: Hält nicht auf dauer, da die LEds warm werden, und den Kleber immer wieder erhitzen, irgendwann gehts ab.


    Kaufempfehlung von mir wenn man jetzt rgb strips kaufen möchte die was her machen, RGBW oder RGBWW Modelle mit 5050er RGB in einem Chip und zusätzlicher Weissen oder warmweissen LED dazwischen. Dazu einen Controller der per Funk oder Wlan oder Bluetooth arbeitet, um keinen Sichtkontakt zum Controller haben zu müssen. Am besten natürlich einer mit Wlan und Handy App neben der Fernbedienung.


    Diese Strips machen schöne bunte Farben, und auch nen schönes weiss. Das gemischte ist nicht soo schön wie "echtes" weiss aus einem Chip. ca 7500K Farbtemperatur sind schön "warm" wie eine Glühlampe.

  • Zitat

    Dazu einen Controller der per Funk oder Wlan oder Bluetooth arbeitet, um keinen Sichtkontakt zum Controller haben zu müssen. Am besten natürlich einer mit Wlan und Handy App neben der Fernbedienung.


    Aus welchem Grund wäre es (langfristig betrachtet) *das Beste* - anstelle eines Jahrzehnte haltbaren Kipp-Schalters (oder eines qualitativen Dreh-Poti's aus dem Haustechnik-Fachhandel) in diesem Fall per Funk oder Wlan oder Bluetooth oder Handy App 'ne schnöde Lampe ein/aus-zuschalten? :idea:
    Weil mit RGBACW 365²³ Trillionen un-natürliche Farben erzeugt werden können und hierzu ein ganzes Rudel super-inteligente modernste Mikro-Chips erforderlich sind, die ohne monatliches UpDate 'ne vermeindliche Fehlermeldung provozieren??

  • "Waldschrad99" schrieb:


    Aus welchem Grund wäre es (langfristig betrachtet) *das Beste* - anstelle eines Jahrzehnte haltbaren Kipp-Schalters (oder eines qualitativen Dreh-Poti's aus dem Haustechnik-Fachhandel) in diesem Fall per Funk oder Wlan oder Bluetooth oder Handy App 'ne schnöde Lampe ein/aus-zuschalten? :idea:
    ...Weil mit RGBACW 365²³ Trillionen un-natürliche Farben erzeugt werden können und hierzu ein ganzes Rudel super-inteligente modernste Mikro-Chips erforderlich sind, die ohne monatliches UpDate 'ne vermeindliche Fehlermeldung provozieren??


    Tatsächlich sieht es so aus das die meisten derzeit am Markt erhältlichen Produkte leider nur 256³ Farben darstellen können, da sie pro Farbe mit einem byte arbeiten, sich damit also nur ca. 16,7 Millionen Farben darstellen lassen müssen. Vielleicht ist das ja auch der Grund dass eine Schaltung dafür nur einige wenige sehr Störunanfällige und erprobte und simple Bauteile beinhalten muss.


    Die hier angesprochenen "RGBACW 365²³ Trillionen un-natürliche Farben" Lösungen kenne ich nicht, kann daher dazu nichts sagen, aber vielleicht werde ich ja hier noch darüber aufgeklärt.


    Eine Frage die sich mir aber hier stellt: "Was sind denn "natürliche" Farben und wo kommen sie her?"

  • "chrislangenhagen" schrieb:

    danke für die antworten,... werde mir jetzt mal inruhe gedanken machen welchen vorschla ich "versuche" umzusetzen,...denke es wird das mit dem acrylglas an der kompletten front :-)


    hab mir mal bilder ausn netz gesucht mit beleuchteter plexiglas front und muss sagen das das super ausschaut und ich es so machen werde,...nun stellt sich nurnoch die frage wie ich es am besten (und gleichmäßig) ausleuchte?,.. das plexiglas wird ja eine höhe von 20 cm haben,..würde dann jetzt auf 10cm höhe und einen abstand von 20cm zum glas eine leiste anbringen auf der ich dann frontseitig son led-band befestige,..oder?

  • Ist die Frage noch aktuell?


    "Ich" habe sehr gute Erfahrungen mit "einer Röhre in einer Röhre" (und darein natürlich den Stripe und in die Röhren jeweils diffuse Folie ) gemacht. Sinn der Aktion war ein homogenes Leuchten, wenn man in das Licht schaut.


    Die Stripes waren in dem Falle an einem Stab befestigt, der in die Röhren geschoben wurde.


    Man kann vielleicht erahnen, dass diese Realisierung zu große Abmaße für dein Vorhaben verlangen könnte.

  • Wir würden für sowas RGB Stripes verbauen, die Kleben wir in ein entsprechendes Profil vom Hersteller und dann einen Milchigen oder einen Klaren Einsatz in das Alu-Profil klicken und fertig.

    Da das nur Dekobeleuchtung ist würde ich mir den teuren Gang zu RGBW Stripes sparen, Warmweiß braucht es da nicht, mit vernünftigen etwas teureren RGB Stripes lässt sich auch ein brauchbares Amber erzeugen. Zumindest bei unseren. Reicht als Ambientebeleuchtung allemal.


    Ansteuerung dann per DMX oder Funkfernbedienung, kostet nicht die Welt.

    Wenn kein Alu-Profil hinter den Stripes ist, dann dimmen wir die auch schon mal fest auf 70%...