Wie verbinde ich 2 8Ohm Sateliten mit meiner 4Ohm Anlage?

  • Hallo, ich werde wahrscheinlich gleich fast aus dem Forum geschmissen, wenn ich so eine Frage stelle aber ich hab bisher nirgends die richtige Antwort gefunden, deswegen frag ich mal konkret nach.


    Ich habe eine günstige Pa Anlage von MPA. Das ist eine aktive Anlage, d.h. der Sub ist aktiv und die Satteliten sind passiv. Die Satteliten haben 4Ohm. Ich würde nun gerne die Anlage erweitern und aufgrund des Angebotes relativ gern 2 8Ohm, passive Lautsprecher dazu kaufen.

    Die Frage ist jetzt: Macht das überhaupt Sinn? Kann ich dann alle 4 Boxen gleichzeitig verwenden und wenn ja, wie schließe ich sie genau an? (Also mit dem Speakon direkt vom Sub ein Kanal in 2 Splitten und jeweils eine Seite 8 und eine 4 Ohm oder ander).

    Wäre dankbar wenn ihr auch mal so eine blöde Frage ordentlich beantworten könnt.

  • Bei diesem System ist es nicht ratsam, die Tops zu ersetzen. Das System ist in sich schlüssig und aufeinander abgestimmt. Die integrierten Endstufen werden nicht für eine zusätzliche Last ausgelegt sein.


    Auch wenn es funktionieren würde - welche Verbesserung erwartest du von 4 Tops? Mehr Abdeckung? Könnte klappen. Mehr Druck? Ist zweifelhaft. Besseren Sound? Auch das wird eher nicht so sein.


    Aber sag doch mal, was das Ziel der Erweiterung sein soll. Btw. gibt es keine doofen Fragen und wer nicht antworten will, muss auch nicht.

  • Danke für die Antwort.

    Ich erhoffe mir eigentlich von der Erweiterung etwas mehr Schalldruck und durch den tieferen Frequenzbereich der neuen Boxen basslastigeren Sound, abgesehen vom Sub.

    Übertrieben gesagt, so dass es quasi den Sub gibt, dann 2 Mitteltöner und 2 Hochtöner.


    Warum sollte sich der Sound nicht verbessern bzw lauter werden, wenn die neuen Boxen bessere Qualität haben als die Mpa? :/ (ernst gemeinte Frage)

  • Du kannst die 8Ohm Boxen testweise anschliessen, wenn die originalen Boxen 4Ohm hatten. Natürlich ist es theoretisch möglich, dass man mit hochwertigeren Tops auch die Klangqualität verbessern kann.


    Aber bei so einem System werden in der Regel auch die Tops bestmöglich entzerrt und die Übergangsfrequenz zwischen Tops und Sub ist auf diese Kombi abgestimmt. Da die originalen Tops jetzt vorsichtig formuliert nicht zur Referenzklasse gehören kann es sein, dass die Elektronik den Sound ziemlich stark verbiegt, damit es stimmig klingt. Diese Equalizerkurve kann dann dafür sorgen, dass ein "besseres" Top dann sehr komisch klingt. Beispiel: sagen wir, das original Top löst im HT Bereich schlecht auf. Der EQ des Systems gleicht das aus, indem die Höhen stark angehoben werden. Hängst du jetzt ein Top dran, das linear klingen würde, wird das wegen des EQs viel zu giftig klingen.


    Aber eben - das kannst du gefahrlos testen. Einfach mal tauschen.

  • Achso, ja das versteh ich, gute Erklärung.


    Da ich eh mit Mischpult arbeite kann man da eventuell noch etwas nachgereln oder?


    Und was sagst du dazu, dass ich die 2 Tops nicht nur ersetzten will sondern alle 4 dann nutzen möchte? Auch einfach probieren?
    In der Zwischenzeit habe ich auch heraus gefunden, dass die "neuen" Tops auch auf 4Ohm geregelt werden können, was das ganze ja schonmal einfacher macht.

    Ich würde dann einfach 2 Skeakon Adapter "1Männlich zu 2 Weiblich" anschließen und dann die 4 Tops dranhängen. Sollte ja erstmal möglich sein, richtig? Und dann kann ich gucken, ob es dem Sound was gutes tut oder nur ne Katastrophe ist.

  • Die Frage ist jetzt: Macht das überhaupt Sinn? Kann ich dann alle 4 Boxen gleichzeitig verwenden und wenn ja, wie schließe ich sie genau an? (Also mit dem Speakon direkt vom Sub ein Kanal in 2 Splitten und jeweils eine Seite 8 und eine 4 Ohm oder ander).

    Ich hatte erst einmal mit einer solchen oder ähnlichen Anlage von MPA zu tun, und da waren die Tops so grottenschlecht, dass sich ein Austausch durchaus lohnen könnte.


    Eine 8-Ohm Box kannst du an jeden Ausgang alleine anschließen, ohne dass etwas kaputt geht. Durch die höhere Impedanz wird sie etwa 3dB leiser sein als eine vergleichbare 4-Ohm Box, wahrscheinlich nicht, was du dir wünschst. Klanglich kann es dennoch ein Fortschritt sein.


    Verschiedene passive Boxen an einem Ampkanal mischen ist schon eine ziemlich schlechte Idee, was da raus kommt ist unvorhersehbar, was den Sound angeht, und eigentlich immer schlecht. Dann auch noch 4 und 8 Ohm zu mischen, ist schon fast worst case. Bitte nicht machen! Probiere halt verschiedene passive Tops anstelle der Originalen aus, bevorzugt solche mit 4 Ohm, damit die eh bescheidene Ampleistung noch etwas Pegel liefert. Zwei 4-Ohm Tops an einem Ampkanal macht 2 Ohm und wird den eingebauten Amp zeimlich sicher völlig überfordern. Bitte auch nicht machen!


    Allenfalls könntest du überlegen, vier gleiche 8-Ohm Boxen zu nehmen, jeweils zwei parallel an einem Ampkanal. Das dürfte funktionieren und könnte je nach verwendeter Box auch okay klingen.

  • Okey, das kling ja nicht so gut für mich.

    Das Ding ist halt ich habe ja die 2 originalen und kann jetzt für sehr wenig Geld 2 Tops von einem Bekannten bekommen. So kam ich erst auf die Idee.

    Also auch wenn die neuen Lautsprecher mit 4Ohm arbeiten können kann ich sie nicht anschließen, weil dann nur 2Ohm den Wiederstand bilden?
    Kann ich das ausprobieren oder geht davon der Amp kaputt?

    Anbei: Der Verstärker kann eigentlich nie kaputt gehen, weil in ihn ja nichts reingespeist wird richtig?


    Und nochmal Entschuldigung für meien tilletantischen Fragen. Ich habe die Anlage nur gekauft um in meinem Partyraum feiern zu können und dafür war ich eigentlich immer zufrieden mit der Anlage für den Preis. Ich omme halt jetzt nur günstig zu Lautsprechern und dachte vllt. mehr kann erstmal nicht schlecht sein. :D

  • Könnten nicht die Tops sogar mit passiv-Weiche ausgestattet sein und es wird lediglich das Verstärkersignal zu den Speakon-Buchsen durchgereicht? Dann wäre es fast wurst, welche 4 8 Ohm-Tops man damit betreiben würde... Je nachdem wird da nicht allzuviel "aktiv entzerrt" :P


    Was hat die Kiste für eine Typenbezeichnung?

  • Je mehr Boxen du parallel hängst desto geringer wird die Gesamtimpedanz und desto näher bist du an einem Kurzschluss. Da kann sehr wohl etwas kaputt gehen.

    Wenn du vier Wasserkocher an eine Steckdose hängst fliegt auch die Sicherung.


    Abgesehen davon ist der Sub wahrscheinlich zu schwach um mit vier Tops mitzuhalten. Die Folge ist zu wenig Bass oder ein kaputter Sub, wenn du versuchst das mit den EQ auszugleichen.

  • Danke schonmal für die Antworten.


    An Jürgen: die neuen Tops haben einen Speakon Eingang sowie Ausgang. Es wäre also möglich die direkt an den Verstärker zu koppeln und dann die alten von denen aus anzuschließen. Ist das das was du meinst? Das wäre also kein Problem?


    An floger: Ob der Bass dann zu schwach ist würde ich gern austesten, wichtig ist mir erstmal nur dass er nicht kaputt geht. Ich habe mal ein Video gesehen wo jemand mathematisch erklärt, dass ein Verstärker quasi nicht überlastet werden kann weil er nur Signale raus gibt. Also beispielsweise er gibt 350 Watt raus, die Boxen halten 500 Watt aus aber dann werden sie halt einfach nicht so laut und dem Amp passiert nichts. Oder ist das was anderes weil es dann mehrere Boxen sind? 🤔

  • Also du meinst jeweils zwei 4 Ohm Boxen pro Kanal? Ja, dann muss die Endstufe 2 ohm können. Gibt's, aber nicht in diesem Preissegment.

    Was Jürgen gemeint hat, soll er die selber erklären. Ich kenne kein passives System bei dem der Hochpass im Top sitzt. Außerdem löst es nicht da Problem, dass die Endstufe überlastet wäre.

    Egal wie man es dreht und wendet, es bleibt Pfusch. Du kannst versuchsweise die anderen Tops anschließen. Vielleicht klingen sie ja besser. Mehr ist aber nicht drin.


    Über welche Geräte sprechen wir hier eigentlich? Wenn du uns die Typenbezeichnungen nennst, kann hier vielleicht jemand abschätzen ob das ganze überhaupt eine Chance auf Erfolg hat.

  • Okey Okey, sehr Schade.


    Meine Anlage ist die Mpa Marlis 2.0 Mk und ich hätte jetzt die Chance ziemlich günstig 2 Wharefedale Titan pro 12 tops zu bekommen. Mein Bekannter müsste mir die allerdings schicken, also testen wäre schon mit etwas Aufwand verbunden.


    Und ich weiß, es sind beides keine Profi Systeme aber für den Partyraum bisher ausreichend gewesen.

    Ich finde ehrlich gesagt die Mpa macht für den Preis einen guten Klang im richtigen Raum.