Traversen Bühnendach

  • Hey, habt ihr Erfahrungen mit Bühnenüberdachung? Ich hab nen befreundeten Veranstaltungstechniker der mir sagt ich darf bei trussbühnen nurnoch 4 Punkt Traversen verwenden.. mein Statiker sagt mir aber 3 Punkt sind auch in Ordnung... Habt ihr da Erfahrungen?

  • Ähm... das ergibt sich doch aus dem Standsicherheitsnachweis des Bühnendaches bzw., wenn Du die Grenze der unbedeutenden fliegenden Bauten (die je nach Bundesland variieren kann) überschreitest im Baubuch des Bühnendaches? Das muss doch so oder so ingenierusmäßig gerechnet sein, einfach so ohne statischen Nachweis darfst Du weder Drei- noch Vier-, Fünf- oder Sechspunkttraversen zu einem Bühnendach zusammenschwarten?


    Mit freundlichen Grüßen Tobias Zw.

  • Definiere "vom Statiker gerechnet"...? - heißt: Du hast bei einem unbedeutenden fliegenden Bau (je nach Bundesland unter 75 oder 100 m² Szenenfläche, unter 5 oder 6 m Firsthöhe und ggfs. unter 1,5 m Auftrittshöhe) den ingenierusmäßigen Nachweis der Tragfähigkeit bei allen zu erwartenden Verkehrslasten sowie der Sicherheit gegen Gleiten, Kippen und Abheben? Dann wüsste ich nicht, warum das nicht auch mit Dreipunkttruss gehen sollte...


    MfG Tobias Zw.

  • Ich will meinen Statiker dies rechnen lassen, war mir aber unsicher wegen meinem Kollegen der mir sagte ich bräuchte mindestens 4 Punkt Truss..


    Darum fragte ich, vielleicht hat ja jemand hier schonmal was gehört..


    Bei uns in Schleswig Holstein sind es 100m2 Grundfläche, 5 Meter Höhe 1,5 Meter Auftrittsfläche.. danke für die schnelle Antwort denn kann ich den Nachweis ja durchrechnen lassen :)

  • Ich hab nen befreundeten Veranstaltungstechniker der mir sagt ich darf bei trussbühnen nurnoch 4 Punkt Traversen verwenden.. mein Statiker sagt mir aber 3 Punkt sind auch in Ordnung...

    Zu diesem Thema:

    Das durchschnittliche Bildungsniveau bei Veranstaltungstechnikern ist erschreckend niedrig. (...)

    Dafür haben wir halt sehr viele Kollegen, die auf dem Dunning-Kruger-Graph noch ziemlich weit links stehen.

    :P


    MfG Tobias Zw.

  • Ich konnte mir auch nicht vorstellen dass mein Statiker sagt geht alles durch.. aber es eigentlich nicht darf ..

    Wie schon geschrieben, kommt drauf an. Ein 100m² Dach mit 5m Firsthöhe wirst du aus 290er 3 Punkt nicht bauen können, ein 3x3m Pavillion mit 3m Höhe geht ohne Probleme.

    Was ist ist, was nicht ist ist möglich

  • Aber da wird mir mein Statiker schon sagen können ob das geht oder nicht... Würde ich behaupten.. mich hat jetzt hauptsächlich interessiert ob es da irgendwelche gesetzlichen Vorschriften gibt die das grundsätzlich verbieten..

  • Dann bleibt ja nur noch die eigene Auswahlverantwortung, dass der Statiker auch die entsprechenden Normen und Regeln für den jeweiligen Bereich und Anwendungsfall kennt... Um das zu prüfen und den Auftrag richtig zu erteilen sollte man also selber ein wenig Ahnung haben.


    Und irgendwie greifen ja meist bei jedem Aufbau auch noch andere Lasten an - die sollte man selber bewerten (= bestimmen, berechnen) können.


    Das formschlüssige Einprügeln von Konusverbindern - selbst richtig herum - qualifizert eben noch nicht zum Aufbau von Bauwerken mit Prüfbuch.


    Immerhin ist der Ansatz richtig.

  • Die Statische Berechnung eines nicht baubuchpflichtigen Bühnendachs aus beliebigem Traversenmaterial "von Null auf" kostet meiner Erfahrung nach mindestens um die 3000€, bei grösserem Aufwand (also z.B. wenn der Traversenhersteller keine unkompliziert aufbereitbaren Konstruktionsdaten liefert oder das gar aus Material verschiedener Hersteller kombiniert werden soll) deutlich mehr. Das steht in der Regel in keinem wirtschaftlich tragbaren Verhältnis zum Kauf- oder Mietpreis für eine solche Konstruktion.

    Die bei Standarddächern der üblichen Markenhersteller mitgelieferten Standsicherheitsnachweise kosten nur deswegen erheblich weniger (800-1500€) weil sich die Kosten da auf viele Kunden verteilen die alle das gleiche Papier bekommen.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Ich hab nen befreundeten Veranstaltungstechniker der mir sagt ich darf bei trussbühnen nurnoch 4 Punkt Traversen verwenden.. mein Statiker sagt mir aber 3 Punkt sind auch in Ordnung... Habt ihr da Erfahrungen?

    Zeig dem Kollegen mal das hier:

    https://www.eurotruss.com/product/ar-10-8x6/

    Ist zwar Baubuchpflichtig, gibts aber als Sonderausführung auch mit 4,99m Höhe.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."