Side Chain Tricks

  • ich mache mittlerweile viele dieser dinge mit den Dyn8 kompressoren der dLive.

    in diesem kompressormodul hat man zwei bearbeitungsmöglichkeiten, einen 4band dynamic EQ und einen 4band multibandkompressor.

    jedes einzelne dieser 8 bänder lässt sich auf den eigenen kanal oder einen sidechain-input triggern. das bedeutet, hier kann man jeweils zwei quellen auf einmal für verschiedene aufgaben benutzen.

    so nutze ich z.b. im Basskanal das unterste band des multiband-EQ für genau diesen BD-duckt-Bass trick. und genau da mache ich das auch frequenzabhängig, also nur für die tiefen töne.

    die verbleibenden 7 bänder kann ich dann nutzen, um auffälligen tendenzen im basssignal entgegen zu wirken. in aller regel brauche ich aber nie alle bänder ;-)


    insgesamt stehen in der dLive vierundsechzig dieser Dyn8 kompressoren zur verfügung, die man in inputkanälen oder in mixkanälen in den insert schalten kann.

    ausserdem gibt es pro kanal sogar zwei inserts.

    man kann also bei bedarf pro kanal zwei Dyn8 einschleifen, die man dann verschiedenen triggerquellen zuordnen kann. zusätzlich gibt es dann im kanal noch den normalen kompressor, der sich wiederum von anderen sidechain-quellen speisen lässt.

    das alles zusammen ergibt so unfassbar viele fehlermöglichkeiten, mit denen man sein signal so zusammenstampfen kann, dass es überhaupt nicht mehr zu gebrauchen ist 8o...

    doch es muss ja nicht so enden ;-)