TASCAM DR-44WL: Kopfhörerausgang nur mono?

  • Guten Abend,


    ich bin neu im Forum und hoffe, dass mein Anliegen hier richtig eingeordnet ist?


    Hab' mir unlängst den TASCAM DR-44WL-Recorder gekauft. Bin noch in der Experimentierphase und studiere nebenbei auch die beiden Anleitungen (kurze und ausführliche Version). Was mich aber irritiert: Wenn ich eine Stereoaufnahme mit dem Recorder anhören möchte, dann geht das mittels integriertem Lautsprecher nur mono. Soweit klar, ist ja nur ein Lautsprecher. Aber die Kopfhörer/Lineout-Buchse liefert ebenfalls nur ein Mono-Signal. Überspiele ich die Datei mittels WIFI aufs Smartphone und höre sie dort mit demselben Kopfhörer an, dann habe ich den gewünschten Stereo-Sound.


    Die Kopfhörer/Lineout-Buchse wird doch nicht nur mono ausgelegt sein? Was mache ich falsch?


    Vorab besten Dank für Eure Antwort, LG

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Moin,


    Das Ding ist recht komplex. Der Kopfhörer Ausgang bei dem Gerät ist Stereo.

    Es gibt eine Mixer Funktion wo man das Panorama einstellen kann.

    Manual hast Du ja,😉 Viel Spaß beim lesen.

  • Moin Ton Heini,


    vielen Dank für Deine Antwort!


    Ja, mit der Mixer-Taste kann ich das Panorama des jeweiligen Kanals einstellen. Doch ob ich nun eine Stereo-Datei über die internen Mikros (auf Spuren 1 und 2) aufnehme oder mir ein Stereo-Signal über ein externes Pult z.B. auf die gekoppelten Spuren 3 und 4 lege, bleibt das Kopfhörersignal stets mono, wobei das Panorama extrem eingestellt ist, also 1 (bzw. 3) auf ganz links und 2 (bzw. 4) auf ganz rechts.


    Lade ich hingegen die Stereo-Datei mittels WIFI ins Smartphone und spiele sie dort ab, ist sie Stereo. Bestimmt mache ich einen merkwürdigen Fehler, doch ich würde gerne die Aufnahme direkt im Gerät in Stereo anhören können, zu Kontrollzwecken.


    Die Bedienungsanleitung (Revision G) erwähnt die Funktion Mixer nur am Rande. Das Referenzhandbuch (Revision E) stellt diverse Auswirkungen dieser Funktion dar. Aber das hilft mir nicht weiter.


    Dass die Datei in Sachen Panorama korrekt "gemixt" ist, zeigt ja die Wiedergabe von einem anderen Gerät aus. Weshalb gelingt mir das nicht im Recorder selbst? Für Tipps bin ich sehr dankbar!

  • Moin


    Fernwartung ist echt schwer. Habe eben extra im manual nach geschaut der Kopfhörer Ausgang ist Stereo. Und eine Mono Funktion nur für den Kopfhörer ist mir nicht bekannt.


    Vielleicht hilft ein Werks Reset, ansonsten würde ich Dir empfehlen Kontakt zum deutschen Vertrieb aufzunehmen.


    TEAC Europe GmbH

    Bahnstrasse 12

    65205 Wiesbaden

    Deutschland

    Tel: +49 611 7158-0

    http://www.tascam.eu/de


    Viel Erfolg

  • Eben hatte ich an meinem ZOOM H6-Neuerwerb ein ähnliches "Phänomen", naja "RTFM" hätte mich den Fehler nicht machen lassen...:

    Nach Aufnehmen eines Mischpult-Stereoausgangs auf Kanal 1 (links) und Kanal 2 (rechts), wurden zwei gleich große Dateien abgelegt. Diese klangen einzeln abgespielt "mono". Erst dachte ich, die zweite Datei wäre ein "-12dB-Backup, was der Rekorder optional anfertigt...stattdessen war es halt zwei separate Spuren!

    Die integrierte Mixdown-Funktion, konnte dann die zwei Spuren ohne Nachbearbeitung zu einer stereophonen .wav-Datei zusammenfügen - was so gewünscht war.


    Goldparmaene

    Du wirst die aufgenommenen Dateien wohl auch nur Track-weise anhören können, für das Gerät sind Kanal 3 & 4 und die zugehörigen Dateien bestimmt auch nur einzelne Kanäle, die erst über eine Mix-Funktion "verheiratet" werden müssen?

    Lieber mit Röhre geampt, als in Selbige geschaut!

  • Hallo,


    die "Verheiratung" von 3 und 4 ist mir gelungen; dafür muss man die entsprechenden Spur-Tasten gleichzeitig drücken.


    Das Problem lag jedoch woanders. Und die Lösung ist denkbar einfach:

    Ich hatte Smartphone-Kopfhörer benutzt, mit 3 Kunststoff-Ringen, also 4 Kontakten. Der zusätzliche Mic-Kontakt verursacht, dass das Signal nur mono zu hören war.

    Verwende ich am Kopfhörer einen "normalen" Stereo-Klinkenstecker mit 2 Kunststoff-Ringen (also mit 3 Kontakten), dann habe ich das gewünschte Stereo-Signal! :)

  • Ich hatte Smartphone-Kopfhörer benutzt, mit 3 Kunststoff-Ringen, also 4 Kontakten. Der zusätzliche Mic-Kontakt verursacht, dass das Signal nur mono zu hören war.

    Das ist aber sehr merkwürdig. Vermutlich hattest du mangels Masse das Differenzsignal gehört. Das ist dann zwar auch mono, aber bläst quer durch den Kopf weil auf einer Seite invertiert.

    Normalerweise sollte das aber mit der mittlerweile üblichen Belegung aber passen. Anscheinend baut Tastcam eine merkwürdige Buchse ein, oder du hast ein altes Sony-Ericsson Headset.

  • Corpus Delicti ist ein 3-Ring-Kopfhörer von Samsung, mit Lautstärke-Regler im Kabel. Mitgeliefert einst beim Galaxy S5 oder S6.


    Ob damit das Signal invertiert ankommt, vermag ich nicht zu sagen. Es klingt schließlich nicht nach destruktiver Interferenz kurz vor dem Thalamus. Aber das Signal klingt einfach nur schlecht, mit falschem Kopfhörer.


    Wäre tatsächlich interessant, ob die von TASCAM verbaute Klinkenbuchse eine originelle Belegung aufweist :)