Prolyte gerettet!

  • Da bei Sixty82 die Prolyte-Erfinder der Konusverbindungen sitzen (also ehemaliger GF und ehemaliger TL), wird man Dir dort vermutlich kompetent Auskunft geben können.


    https://sixty82.nl/news2/


    "SLU: You clearly claim compatibility!


    Xavier Drouet: "Yes, but not with everyone, only with brands that use the same alloy. Be careful, some will tell you that they are compatible, in the sense that it connects well, but when the material is different, the load tables differ as well. We have the reference product manufactured in the same way as the reference product. Our slogan is "The New Original" because we claim to be the new standard to be chosen for the quality." "

  • Die Prolyte Misere aus der Niederländischen und rumänischen Presse so gut es geht zusammengefasst:


    In dem Unternehmen sieht es wohl seit 2010 / 2011 ziemlich beschissen aus ...


    Seither hängt die ING Bank mit drin, damals war wohl schon kurz vor knapp.


    Dann wurde 2013 die Zerspanung verkauft (inzwischen wohl geschlossen), das Personal in Leek bis heute von 150 auf heute 40 Leute abgebaut und die erste Fertigung in Rumänien aufgezogen, einzig die Montage der Kettenzüge ist wohl noch am Stammsitz in Leek.


    Das Werk in Rumänien wurde auf Druck der Bank (Aktionäre) gebaut, um Kosten zu sparen. Zuletzt ca. 160 Personal vor Ort.


    Jetzt fehlen wohl in Rumänien akut 2 Millionen Euro, da die Banken vor Ort nicht mehr mitmachen und es gibt wohl massive Qualitätsprobleme bei Zulieferern.


    Das Werk in Rumänien wurde wohl auf Pump gebaut, 3,9 Millionen im ersten 2016 und weitere 3,4 Millionen im zweiten Bauabschnitt 2017. Da steckt wohl eine rumänische Staatsbank mit drin.


    Laut rumänischer Presse hat man 2018 20% Minus zum Vorjahr erwirtschaftet und damit wohl gerade so eine schwarze 0 geschrieben. Im Jahr zuvor hat man noch gute 2 Millionen Gewinn erwirtschaftet. Großartige Verluste hat man in den letzten Jahren wohl nie gemacht (laut den auffindbaren rumänischen Zahlen) aber wohl auch nie große Gewinne, was den Banken / Aktionären natürlich auch nicht schmeckt.


    Im Juni 2019 kam es dann wohl zum finanziellen Zusammenbruch.


    Die Auftragsbücher sind angeblich gut gefüllt, aber es fehlt nun eben am Geld.


    Insgesamt ist Prolyte wohl ein ziemlicher Sauhaufen, mit dem Personal ging man in der Vergangenheit um wie mit Rindvieh.



    Das Bild stammt aus 1995, Prolyte Fertigung ... :-D

  • Sixty82 ist zu 100% kompatibel mit Prolyte.

    Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist Sixty82 wie Prolyte in den Baubüchern benannt.

    Also gibt es keine Probleme mit der Statik oder ähnlichem. Der Erfinder von Sixty82 ist der Ehermalige Erfinder der Prolyte Traversen. Vorteile für Sixty82 sind die Preise und schnelle Lieferbarkeiten.


    Werbeveranstaltung oder was?
    hat doch schon jemand geschrieben...