Suche Hilfe zu EAW KF-650isR

  • Hallo :)

    Kennst du dich mit PA-Sytemen von EAW aus? Dann benötige ich bitte deinen Rat!


    Ich bin angehender Veranstaltungstechniker und habe Lautsprecher und Verstärker etc. vermacht bekommen:


    2x EAW KF-650isR

    1x EAW KF-650e

    1x EAW SB600e

    sowie

    2x Siemens S715 Amp

    1x EAW MX300i


    jetzt bin ich noch etwas Ratlos was ich zusätzlich an Geräten benötige, um das ganze in Betrieb nehmen zu können.

    Es soll für kleinere private Veranstaltungen dienen und ich möchte möglichst wenig Geld ausgeben.


    Ich hoffe du kannst mir helfen, schonmal vielen Dank!

    MfG Kolja

  • Die Zusammenstellung ergibt keinen Sinn. Du hast 3 Tops und einen Subwoofer. Sinnvoll wäre eher etwas in der Richtung: 4 Bässe und 2 Tops.


    Ich würde das KF-650e abstossen und beim SB600e entweder den Sub verkaufen oder noch mindestens einen weiteren dazukaufen.

  • So wie Zegi schon geschrieben hat, ist das eine unbrauchbare Zusammenstellung.

    Du kannst die beiden 650siR behalten. Die einzelne 650e kann weg. Von den SB600 benötigst du 2 Stück je Top.

    Also in deinem Fall insgesamt 4 Stück. Wobei 2 Stück je Top sind schon knapp. Denn das Top ist recht laut (hoher Wirkungsgrad), und die Subs haben einen schlechten Wirkungsgrad.

    Wir hatten diese Kombination früher auch mal hier im Haus. Die 650isR macht guten R´n`R Sound/Druck.

    Die Subs kommen teilweise nicht mit.

    Ich würde dir empfehlen, das gesamte System 4-Weg aktiv zu fahren. (1-Weg Sub und 3-Weg Top). Das Top kann zwar in einen 2-Weg Mode umgeschaltet werden, klingt aber deutlich schlechter (2" Horn ist dann viel zu laut).

    Der MX300i ist nur ein 3-Weg Controller. Wenn du das System in der deutlich besseren 4-Weg Variante fahren willst, dann suche nach einem gerauchten EAW MX8750.

    Die Endstufen kenne ich nicht. Du benötigst aber mindestens 3 Endstufen für ein 3-Weg System (oder 4 Endstufen für ein 4-Weg System).

    Bedenken musst du auch: wenn du die oben vorgeschlagenen 4 Stück SB600 kaufen willst, dann benötigst du eine kräftige 2 Ohm Endstufe.

    Wir haben unser System damals mit 5 Stück Camco DL3000 gefahren (davon waren 2 Stück für die Subs)

  • ja, ja und ja zu meinen vorrednern.


    angehender va-techniker?


    willst du lernen, wie pa funktioniert? dann hast du da ein wunderbares testobjekt.


    wenn du lernen willst, wie frequenzweichen funktionieren, wie du messen kannst, wie profi-lautsprecher innen aufgebaut sind, etc: fein.

    du findest im netz (mit eigenrecherche, nicht nur mittels anfrage im forum) alle unterlagen zu deinen lautsprechern. zu den verstärkern wirds schon schwieriger, aber falls ich mich richtig erinnere ist der siemens s715 baugleich mit der crest pro 7001 gewesen, und zu der findet sich genug.


    auf veranstaltungen schleppen würd ich das zeug aber nicht mehr wollen. das gewicht/leistungsverhältnis ist einfach nicht mehr zeitgemäß. außerdem haben die tops keinen hochständerflansch und auch keinen bügel für die stativmontage, also brauchst du viel zum drunterstacken, oder eine flugmöglichkeit. (nicht an den griffen aufhängen!!)


    wenn du also wirklich veranstaltungen beschallen willst, dann kauf dir zwei eons für die kleinen sachen, und miete für die größeren was an.


    wenn du lernen willst, dann behalt dir das zeug, schraub dran herum, kauf dir ein mess-setup und eine digitalweiche und sieh es als ausbildung.


    lg, viel spass! thomas

    "Klappe zu Gehirn! Sonst kriegst du eins mit dem Wattestäbchen."
    H. J. Simpson


    Thomas Albenberger
    Österreich

  • Danke für die Tipps, werde es auf lange Sicht irgendwie so machen.


    Wäre es auch sinnvoll möglich, nur den KF-650e wegzulassen und die anderen zwei Full-Ranges mit dem Sub als Unterstützung zu verwenden?

    Wenn ich jetzt z.B. noch ein Amp für den Sub kaufe. Die Frage ist, ob ich dann noch eine andere Frequenzweiche benötige, um den Sub mit ansteuern zu können?


    Auf lange Sicht werde ich mir da noch was besseres überlegen (so wie z.B. Uwe mir geraten hat), allerdings ist jetzt am Wochenende eine Veranstaltung von einem Freund, der mich gefragt hat, ob ich nicht mit dem Set-Up einen zweiten Floor beschallen könnte.

    Deshalb suche ich eine schnelle, kurzfristige und relativ günstige improvisatorische Lösung.

    Danke,

    Kolja :)

  • Ich glaube, es ist kurzfristig günstiger, etwas zu mieten, als die Tops kurz rauszuballern, weil man in der Hitze des Gefechts keine Zeit für ein schlaues Setup hatte. Die Tops sind nich gerade für die Einsteigerliga geeignet. Wenn du da was falsch anschliesst, ist schnell fertig lustig. Eine Anlage zu mieten ist sicher billiger, als dann alle Hochtontreiber zu ersetzen.


    Es kommt allerdings auch noch darauf an, wie viele Nasen auf dem Floor tanzen wollen.

  • Wäre es auch sinnvoll möglich, nur den KF-650e wegzulassen und die anderen zwei Full-Ranges mit dem Sub als Unterstützung zu verwenden?

    Technisch geht das. Du benötigst ab auf jeden Fall einen dritten Amp.

    Für eine Live Band oder eine DJ-Tanzveranstaltung ist ein einzelner Sub jedoch zu wenig (Außer, es ist eine sehr kleine Veranstaltung, und du nimmst den Pegel der Tops deutlich zurück, damit es harmoniert).

    Bei einer Sprachbeschallung (auch mit Musikuntermalung) reichen die Tops alleine,

    und dann reichen auch 2 Endstufen.


    Wenn du eine dritte Endstufe für den Sub kaufst, dann benötigst du keine neue Frequenzweiche. Die MX300 ist 3-Weg stereo. Eine neue Weiche/Controller benötigst du erst im 4-Weg Betrieb.