Behringer X32 Erfahrungsberichte / Fragen / Tipps and Tricks

  • Zitat von "hunterstudios"

    Vielleicht wäre Windows7 ein guter Ansatz.


    Gruß


    Sebastian


    Das Laptop komplett neu konfigurieren mit Cubase und allem zipp zapp?
    Klar. Eine denkbare Lösung. Wobei mir dann Win7 als System erstmal zur Verfügung stehen müsste. Aber da muss es doch andere Wege geben diese Hürde zu umschiffen.


    Wolf

  • Moin Jung,


    laut Behringer is der Treiber WIN8 tauglich. Vermutlich hängt es mit Deiner Windows Installtion selbst zusammen.
    Sind alle Treiber, BIOS und Chipset Treiber aktuell? Falls nicht--> Updaten!


    Wie bei jedem Windows, sollte man das OS erstmal für Audio Anwendungen fit machen, da die Windows Default Einstellungen so gut wie immer
    kontraproduktiv für Audio Anwendungen sind. Es gibt leider bei einigen Soundkarten zum Teil noch massive Probleme mit Windows 8...
    Aber ich würde mal versuchen, Deine Installtion zu optimieren. Das ist im Grunde immer sinnvoll, der Rechner wird auch bei anderen Anwendungen einfach schneller und stabiler.
    Vielleicht hilft es auch bei Deinem Problem.


    Schau mal hier rein-->


    http://www.youtube.com/watch?v=PhQVkv3NM3k
    http://www.youtube.com/watch?v=X8MhH0w7T-k#


    Oder lass das alles und kauf nen Mac 8)


    LG
    WW

  • Ganz grundsätzlich bricht Windows8 die Installation von allem ab, was einen unsignierten Treiber mit sich bringt. Recht kommentarlos und ohne exakte Info zu diesem Problem. Bis Win7 kam wenigstens ein "Sind sie sicher"-Dialog.


    Diese Signaturüberprüfung kann man permanent abschalten:


    - Vom Desktop aus nach rechts oben ins Start-Menü zeigen
    - Einstellungen->PC-Einstellungen ändern->Allgemein->Erweiterter Start>
    - "Jetzt neu starten" anclicken
    - Problembehandlung -> Erweiterte Optionen -> Starteinstellungen
    - In dem sich nun öffnenden Menü mit Problembehebungsoptionen wählt man den Punkt 7, "Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren".


    Mit dem nächsten Neustart ist die Überprüfung aus.



  • Hi....


    Dafür gäbe es bei Facebook einen dicken hochgereckten Daumen....!!!
    Teste es später.


    An dieser Stelle danke... und an die Windows Entwickler... "Lasst das Rauchen sein...!!!"

  • Nach dem Problem ist vor dem Problem.


    Über den Gerätemanager habe ich die USB Karte im x32 Rack manuell instaliert.
    Kann sie jetzt über Cubase und Asio4all ansteuern. Allerdings max. 8 Kanäle.


    Der Download des x-USB beinhaltet keinen Behringer eigenen Asio-Treiber.
    Irgendwelche Ideen warum oder wie ich da ran komme.


    Asio4all kann da max. eine Notlösung sein.


    Gruss
    Wolf


  • Jung,
    In der setup.exe des Behringer Treibers ist der Archwave Asio Treiber drin. Asio4All is keine Lösung. Die X-Usb läuft hier unter Win7, Xp und Core Audio. Komm mit dem Jerät morgen mal rum. Heute bin ich mit den Ranzigen unterwegs.


    Lg
    WW

  • Moin zusammen,
    ich habe dann letzendlich auch mal für ein Behringer X32 entschieden.


    Und nunja was soll ich sagen ? Der erste Gig was ein Desaster......


    Vieleicht hat ja jemand eine Idee?!
    Systemaufbau :
    X32 Compact mit 2x S16
    X32 am FOH, S16 Stage Left an Schlagzeug und Stage Right am Keyboard.
    Problem:
    Wir waren gerade mit dem Soundcheck fertig, und wollten noch eine Titel einfach so spielen. Schlagzeuger zählt ein und setzt mit der Snare ein. Plötzlich auf allen Kanälen vollausschlag. Dadurch logischerweise auch auf allen Mixbussen.


    Fehlersuche beginnt!
    Egal welche Signalquelle was rausgibt, ich bekomme unglaublich hohe Pegel auf allen offenen Kanälen.
    Neustart in sämtlichen variationen bringt keine erfolg.
    Wechsel sämtlicher Kabel (Cat Kabel) bringt kein Erfolg.


    Erst folgende Variante bringt die Lösung :
    Pult ans Schlagzeug gestellt, direkte Inputs verwenden, Stagebox vom Schlagzeug ans Keyboard.


    Also liegt meine Vermutung bei Stagebox 1.
    Nun habe ich versucht den Fehler im Lager nachzustellen, dort funktioniert aber wieder alles Fehlerfrei.


    Auch der Kontakt zum Behringer Support hat leider nicht weitergeholfen.


    Nun also die eigentliche Frage:
    Hat jemand eine Idee, oder schonmal eine ähnlichen Fehler gehabt ?


    MFG

  • Hey,
    ja bei jeder Stagebox ist eine 19" Steckdosenleiste mit im Rack ! Stagebox 1 ist die Zuleitung, von dort geht eine Cat/Schuko Kombi zum FoH und eine Cat/Schuko Kombi zur 2. Stagebox. Ebenfalls gehen alle Backline Versorgungen von den Stageboxen ab. Dazu sei gesagt das es keine Amps auf der Bühne gibt.



    MFG

  • Moin zusammen,
    bei den Cat Kabeln handelt es sich um CAT5e Kabel aus dem Hause Connex mit Neutrik Ehtercon Steckern.


    Die Stageboxen waren laut Behringer Support richtig konfiguriert.
    Stagebox 1 auf 1-8
    Stagebox 2 auf 9-16


    Wie schon erwähnt, das merkwürdige war halt das der Fehler erst nach dem Soundcheck auftrat.


    monithor : richtig es war nur 1 Pult (x32 Compact) und 2x S16
    Wurst Werner : Firmware ist die 1.15