Musik wurde beim Gesang leiser

  • Hallo liebe Gemeinde,


    hier mal eine Frage an die Experten.

    Also ich hatte gestern einen Job als DJ auf einer Hochzeit.

    Bei dieser Hochzeit waren einige Künstler zu Singen engagiert worden.


    Dafür habe ich natürlich auch das passende Equipment mitgebracht.

    Nur leider hatte ich da einige Probleme die mir sonst noch nie aufgefallen sind.


    Während des Gesangs wurde die Musik leiser, sobald nicht mehr gesungen wurde ist die Musik (Playback) wieder lauter geworden. Halt ein Talk over Effekt.

    Nur das Problem ist, das ich kein Mischpult mit Talk Over Funktion habe.


    Hier mal eine Auflistung der Geräte die gestern Abend angeschlossen waren


    1. Mischpult Dynacort MCX 16,2


    dynacord_mcx_16_2_mischpult_mit.jpg


    2. Behringer Ultragraph Pro FBQ3100 (https://www.smartdj.com/Behringer-FBQ3102-Ultragraph-FBQ-Pro-FBQ3102.htm)


    3. Behringer Ultraflex Pro EX 3200 (https://www.backstagepro.de/gear/behringer/ultrafex-pro-ex3200-0yM4vBQYVz)


    4. DBX Compressor Gate 266


    5. Alessis Microverb III


    Also, soweit ich weiß, ist da kein Gerät mit Talk Over Funktion bei.


    Was kann das gewesen sein, oder woran kann das liegen.

    Muß noch dazu sagen das die Veranstaltung draussen war und ich ca. 25 bis 30 Meter der Boxen gegenüber stand.


    Als Boxen waren im Einsatz HK Elias Bass und Topteile


    Nun bin ich mal auf Eure Antworten gespannt. Ich habe dafür keine Erklärung.


    Danke schon mal im Vorraus


    Andy

  • wenn ich lese HK Elias und 30m entfernung, dann gehe ich sofort davon aus, das es sich hier um das eingreifen des limiters handelte. für so grosse beschallungsentfernungen ist dieses böxchen definitiv ungeeignet.

    wenn die stimme pegelmässig über der musik lag, was ja durchaus vorkommen kann :) , dann wird bei erreichen der maximalleistung das gesamte signal komprimiert. das bedeutet, das die musik auch leiser wird.


    mit dem 266 könnte man aber auch ducking machen, der hatte meines wissens nach sidechaineingänge. das passiert dann aber nicht aus versehen.

    was diese behringer geräte so machen und vor allem wie sie eingestellt waren, entzieht sich meiner kenntnis.

  • Wird wohl an einer wilden Verschaltung von dem ganzen Kram liegen.

    Die Hälfte davon ist ohnehin verzichtbar...

    Wenn bloß das Zuspiel leiser wirds, liegts eher nich an der Anlagendimensionierung.

    Und selbst bei einer Elias hört man den Limiter nicht so krass arbeiten.;)

    Einfach nochmal so zusammenstecken, selbst ans MIC gehen, Fehler nachvollziehen.

    Dann mal alles weglassen, nur Mikro und Zuspiel ans Pult klemmen...

  • Jup,


    "PA" zu klein ...

    Gleich 2 Fragwürdige B.......r Geräte im Signalweg ... die man auch weg lassen sollte ...

    DBX Kompressor Dingsgedönse zugemischt ...


    Da wundert "Mir" nix !


    ;) Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

  • madmax schrieb:

    "Und selbst bei einer Elias hört man den Limiter nicht so krass arbeiten.;)"


    doch, ich hab das schon bei konzerten erlebt, bei denen auf der bühne ein (profi) schlagzeuger werkelte. die Elias kam da pegelmässig einfach nicht mehr mit und limitierte die gesänge gnadenlos. die kompressoren im pult konnte ich getrost komplett abschalten. damals wurden die endstufen in den dazugehörigen 15"er bässen benutzt.


    wie gesagt, für solche beschallungsentfernungen ist diese box einfach gar nicht gedacht. das ist in etwa so, wie wenn man mit einem fahrrad auf der autobahn versuchen würde 130 zu fahren.

    das war einfach hoffnungslos unterdimensioniert.

    ein ernst gemeinter tipp: bei der nächsten anfrage mit solchen dimensionen vorher einen fachmann zu rate ziehen und das entsprechende system zumieten. dann haben alle ihre freude ;-)

  • Zitat

    das war einfach hoffnungslos unterdimensioniert.

    Mit Sicherheit nicht, denn

    Zitat

    Dafür habe ich natürlich auch das passende Equipment mitgebracht.

    Nur leider hatte ich da einige Probleme die mir sonst noch nie aufgefallen sind.

    8o


    Ausserdem hat es sicherlich funktioniert und jeder hat den tollen Sound gelobt.


    Diese Möchtegern PAs haben sicher ihre Berechtigung und für bisschen Party mit 20-30 Gästen mag das gerade noch gehen. Aber für Entfernungen >18m und entsprechender Pegelanforderung (Crestfaktor beachten) ist das Dingens nix. Man muss froh sein, dass die Treiber hielten und nichts kaputt ging.

  • Von welcher Variante sprechen wir hier?

    Von der alten E.L.I.A.S mit 2x 15" sub und 2x 10" Top? Das ist nämlich eher was für den Kneipengig.

    Oder geht es um die ELIAS PX mit 4x 15" Sub und 12" Top mit doppelter Leistung? Damit kann man sich schon raus trauen. Wobei die genannten 25 - 30m dann doch etwas viel verlangt sind.

  • dann bräuchten wir an dieser stelle eine rückmeldung vom threadstarter, welche PA da genau aufgefahren wurde.


    unabhängig davon möchte ich noch darauf hinweisen, dass ein livemix aus 25-30m entfernung zur PA (vor allem wenn es sich dabei nicht um ausgewachsene linearrays handelt sondern eher um kleinbeschallung) gerade für anfänger eine schwer zu kontrollierende situation darstellen kann.

  • Eben nur die Tatsache, das er 30m weg stand...

    Alleine die Tatsache, dass es auf dem Gelände die Möglichkeit gibt 30m entfernt zu stehen, sagt doch schon etwas über die Größe der Veranstaltung aus. Und ich vermute mal, dass doch etwas höhere Pegel gefordert sind, wenn es nicht nur um Hintergrundmusik geht.

    Aber das alles ist doch gerade sowieso stochern im Nebel, weil sich OpaAndy treu bleibt und sich nicht an seinen eigenen Diskussionen beteiligt.

  • Wie weit man von der PA weg steht hat doch nix damit zu tun, wie laut er macht bzw. wieviel Pegel gefahren wird.

    ...

    ??

    es tut mir leid, aber diese aussage kann ich von einem tontechniker nicht wirklich verstehen. wir sollten doch alle wissen, wie viel pegel über diese entfernung abfallen kann. und gerade ungeübte kollegen tappen da schnell in die falle und unterschätzen das...

  • Hallo an alle die auf meinen Eintrag geantwortet haben.

    Ein dickes Dankeschön dafür.


    Und sorry, das ich mich erst jetzt melde. Bin leider Krank geworden und mußte ins Krankenhaus, so das ich aus diesem Grunde nicht online kommen konnte.


    Nochmals ein dickes Dankeschön für eure Hilfen

  • War am Samstag bei einer Hochzeit - da war ein DJ und hatte gerade diese HK EPX.


    Wer "nicht im Thema ist", würde sicherlich sagen, die Anlage wäre laut - ist ja auch mehr oder weniger so, denn es was fast unerträglich laut - eigentlich waren es aber überwiegend die, sag ich mal "Küchenradiofrequenzen" :( sofern ist die Lautheit immer so eine Sache...

    Tiefgang kaum Vorhanden. Wenn man aber objektiv bewerten möchte und den Preis dieser Anlage mitberücksichtigen mag, dann ich es schon brauchbar. Also "schön ist anders", schämen braucht man sich aber ganz sicherlich mit diesen Anlage nicht - dass es aber nichts für outdoor ist, war von vorne rein klar... ;)