Lichttechniker gesucht!

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und weiß nicht ob das Thema hier richtig ist.


    Wir (eine Party-Coverband aus dem Ruhrgebiet) benötigen Lichttechnisch unterstützung.


    Gerne würden wir unser Lichtequipment aufbauen und mit einem erfahrenen LJ, Scenen etc. anlegen.

    Unsere Soft-/Hardware die wir haben sind: Daslight DVC4 Gold und/oder Sunlite Suite


    Leider fehlt uns die Zeit uns da rein zu arbeiten und benötigen deshalb Hilfe.


    Wenn also ein LJ aus dem Ruhrgebiet noch ein Projekt sucht (natürlich auch gegen Entgeld), kann sich gerne melden.


    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende.


    Steven

  • Hallo Steven. Ist die Idee, dass der Lichttechniker mit euch auf Tour geht und für euch das Licht fährt, oder soll der die Shows für euch programmieren und konzeptionieren (also eher weniger statk involviert)?


    Beim Licht ist es halt so, dass es weniger gemeinsame Nenner gibt bei der Steuerung als im Tonbereich. Deshalb würde ein Techniker, der euch begleitet eher die Steuerung seiner Wahl haben wollen.

  • Danke für die Antwort.

    Angedacht ist, dass Shows programmiert werden und wir diese dann bei einem Gig selbst auswählen/ ansteuern. Zu 90% haben wir immer das selbe Lichtequipment im Einsatz und es steht auch immer alles gleich.

    Ebenso ist angedacht bestimmte Titel in Scene zu setzen. Das bestimmte Titel über Midi das Licht ansteuern.

    Vorrangig ist aber das Programmieren von diversen Shows/ Scenen.

  • Wie kommst du zu dieser Aussage?

    Also ich komme durch Einarbeitung zur genau gleichen Aussage=O. Ich würde tatsächlich, bevor ich da Arbeit reinstecke, noch auf Onyx PC umsteigen (Freeware). Erstens ist das einfach wie inzwischen alle großen Konsolen im Standard zu programmieren und somit von vielen Lichttechnikern nach kurzer Zeit verständlich und zweitens die deutlich mächtigere Waffe um dann mal schnell etwas anzupassen. Da geht es beim Fixture Cloning schon los. Das hilft ungemein, wenn man mal schnell ein paar Lampen vor Ort auch einbauen will oder ähnliches.


    Viele Grüße

    Tobias

    Tobias Kammerer, Dipl Audio Engineer SAE
    Pro PA Veranstaltungstechnik
    (Inhaber)


    Musikhaus Kirstein GmbH
    (Produktmanager)

  • Danke für die Antworten.

    Folgendes haben wir an Licht im Einsatz:


    • 2x Stairville MH-x20 Micro LED Spot Moving Head
    • 2x lightmaXX Platinum CLS-3 QUAD-LED Bar
    • 2x lightmaXX Platinum CLS-2 TRI-LED Bar
    • 1x lightmaXX Triple Derby HP
    • 2x lightmaXX LED PAR 64 Mega polish 18x 8W RGBW-QUAD LED
    • 1x Smoke Factory Tour Hazer II
    • 2x lightmaXX VEGA OWL
    • 2x lightmaXX Platinum Tour PIX PRO


    Wie bereits erwähnt sollen diverse Shows angelegt werden die dann von uns angesteuert werden.

    z.B. Balladen Show - Movingheads bewegen sich langsam, Grundfarbton Orange, alles leicht gedimmt


    LG

  • Es ist für die Lichtshow eher unglücklich, dass es so viele verschiedene Effekte sind und dann aber nur jeweils zwei Stück.


    Gäbe es die Option, da etwas zu straffen? Also Teile davon abzustossen und statt dessen mehr Gleiches zu kaufen?

  • ... wo ihr her seid, ist vielleicht auch nicht so unbedeutend... (Ruhrgebiet ist etwas grob gefasst)


    Und mir stellt sich auch die Frage ob ihr den Programmier und den "euch mit dem Kram vertraut mach" Aufwand einzuschätzen wisst... So etwas macht man nicht mal eben so....

    Also frage ich mal : Was wäre es denn euch Wert?


    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Es ist für die Lichtshow eher unglücklich, dass es so viele verschiedene Effekte sind und dann aber nur jeweils zwei Stück.


    Gäbe es die Option, da etwas zu straffen? Also Teile davon abzustossen und statt dessen mehr Gleiches zu kaufen?

    Ich würde eher sagen, nein.

    Wir wissen das es nicht gerade das High-End Licht ist, aber für unsere Zwecke vollkommen ausreichend aktuell.

    Wir haben aktuell schon selbst diverse Shows laufen: Party, Ballade, Disco, Rock, Strobo etc. Das funktioniert auch, aber halt noch nicht so wie es die Lichter eigentlich können.


    Der Derby hängt in der Mitte und macht bei jeder Show die selbe Figur.

    Die beiden PAR Scheinwerfer hängen aussen auf die Frontline der Band gerichtet und leuchtet bei der Show etwas gedimmt ein warmes weiß.

    2 Bar´s hängen Richtung Bühne und machen recht wenig Party.

    Die anderen Beiden Bar´s scheinen Richtung Tanzfläche und machen dort ihren Job.

    Die beiden Platinum Tour PIX PRO stehen hinten an der Wand und haben das selbe Programm wie die Bar´s auf die Tanzfläche.

    Die Owl´s und MH drehen auch einfach nur ihre runden in jeder Show.


    Im grossen und ganzen kann man sagen: Man hat alles irgendwie auf "Auto", weil nichts richtig abgestimmt ist.


    Unsere Band hat Ihren Sitz/ Proberaum in Recklinghausen.


    Was es uns Wert ist ist ein nicht ganz unbegründete Frage. Wo wir uns aber noch keine Gedanken darüber gemacht haben. Da es eine Dienstleistung ist, wird es wahrscheinlich auch irgendeinen Preis geben der je nach Aufwand gerechtfertigt ist oder nicht. Kurz gesagt: Preis/ Leistung muss stimmen.


    Wenn du mir sagst: Ich mache es mit eurem Equipment und erstelle euch 15 Szenen und 20 Shows und es kostet X€, dann haben wir ein Angebot und die entsprechende Leistung.

  • Gemischt ist nicht so schön weil:


    Bei bewegten ist die Bewegungs Geschwindigkeit bei unterschiedlichen Leuchtezeug nie gleich.

    Unterschiedliche Farben, Gobos, etc...

    RGB Je GÜNSTIGER, desto UNTERSCHIEDLICHER sind die Farben...

    Bei vielen Pulten - Viele Fixturen müssen erstellt werden

    Das entsprechend anzupassen, klappt oft nur mit Kompromissen und Aufwand.

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Solange die bewegten Paarweise das gleiche machen ist uns das Egal. Wir spielen viel auf Schützenfesten und Hochzeiten. Da benötigen wir keine Lichtshow wie auf einem Konzert von Namenhaften Band´s etc.

    Wie gesagt wissen wir, dass wir nicht das beste Zeugs haben. Dennoch suchen wir jemanden der uns damit was einigermassen vernünftiges anlegen kann und ein bisschen mehr wie das Automatikprogramm.

  • In "sunlight" habe ich mal rein geschnuppert, hat mir nicht gefallen.

    Aber ich habe mich auch nicht wirklich damit befasst...

    Also da bin ich schon raus...


    Ich würde euch zum steuern ja eher ein Masterpiece 108 empfehlen. Gebraucht erschwinglich. Für euren geplanten Einsatz halte ich es für ideal.

    Der Environment Chase bringt Abwechslung. Das Teil lässt sich über MIDI steuern (vom Keyboard, Fußcontroller,... egal, Hauptsache Note Befehle)

    Und wer mit Sequenzer arbeitet kann auch komplett eine ausgefeilte Lighthow abfeuern.

    Okay das ist dann aber schon Extended Im Erstellen...


    ...



    Zeitaufwand :

    Ein paar Stunden gehen schnell schon für "nur" die Beschaffung der Daten drauf.


    Was braucht man :

    BELEGUNG der Kanäle und welcher Wert macht was? (Wert = x, anderer Wert =y etc., Dreh Bereich PAN /TILT in Grad, Abstrahl Winkel der leuchte wäre auch gut.



    Trage das doch mal zusammen.


    Das ganze dann einrichten (Fixturen erstellen, patchen....)

    Auch einige Zeit...


    Erst wenn das drin ist, kann man programmieren...


    Grob geschätzt also 10 - 20 Stunden würde ich sagen... (ohne ausgefeilte Show)



    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Ich bin Verfechter von qlc+ für solch Sachen...

    Kann man gut Patchen auch über Midi, oder USB per Touchfeld.

    Mache damit Licht in Clubs auf n Linuxrechner und Artnet über Wlan....


    Aber Recklinghausen ist zu weit und Ich würde auch eher mehr gleiche Lichter bevorzugen. Da kann man einfacher Programmieren und spart Zeit. Auch auf lange Sicht gesehen...

    Gruß Flo

    http://www.soundatwork.de
    Wir Beschallen die unmöglichsten Situationen ;-)
    Oldenburg-Scater, P-town-openair, Chritical mass, CSD, Kramermartsumzug, Polyester-klub.de Fridays for future, Seebrücke, und weitere solidarische Veranstalltungen.
    Stromplanung und Ausführung für Festivals. Prototypenbau für abgefahrene LED Decken und Installationen.

  • Ich würde euch zum steuern ja eher ein Masterpiece 108 empfehlen

    Klar das hier jeder sein Lieblingspult empfiehlt... Aber findest du nicht ein Pult von vor 2000 ist nicht mehr Zeitgemäß? Für Nostalgiker sicher okay, aber für einen Laien schrott.

    Ich würde dem TE empfehlen sich mal was aus dem aktuellen Jahrzehnt anzusehen. Egal ob Software oder Pult.
    Ich persönlich bin mit Onyx (Vorher Martin M-PC) und teilweise auch mit QLC+ unterwegs.

    Andere Systeme wären da noch die Dot2 OnPC oder die Work Lightshark Konsolen. Habe aber mit beiden Systemen fast keine Erfahrungen gesammelt.

  • Aber findest du nicht ein Pult von vor 2000 ist nicht mehr Zeitgemäß?

    Ganz ehrlich :

    Was soll ein Pult /Software machen?

    DMX steuern...

    Wo ist der Unterschied?

    In den Möglichkeiten und im Komfort.

    Natürlich ist das was man kennt zu empfehlen, wenn man es als passend erachtet, meinen creator und mein 1440, würde ich hier aber NICHT empfehlen.


    Das. MP108 ist aus der 4-5000er Preisklasse!!! Das wird aufgrund des Alters gern vergessen, dort sind viele, viele Jahre Erfahrungen eingebaut. Es läuft absolut stabil und ist Bugfrei, hat irre viele Möglichkeiten und ist wenn es entsprechend programmiert ist, auch nach kurzer Einweisung in dem gewünschten Umfang des TE auch von 5 jährigen zu bedienen, wenn man diverse Tasten sperrt.


    Ich könnte jetzt hier alle Möglichkeiten aufzählen und dich auffordern etwas BEZAHLBARES, modernes mit ähnlichen Möglichkeiten zu nennen, doch denke ich das du nichts finden wirst.


    Das Setup und die Wünsche / Anforderungen des TE sind mit dem Pult leicht zu erreichen...


    Darum noch einmal die Empfehlung des Masterpiece 108.



    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rebecca ()

  • Daslight ist hier nicht das Problem. Es ist einfach zu programmieren und noch einfacher in der Bedienung. Es lässt viele Freiheiten und hat extrem viele Funktionen.


    Dass Rebecca hier nicht auch noch Bell empfiehlt, ist doch schon einmal ein Fortschritt. Und nein, ich würde kein noch so teures Pult aus der Lochkarten-Ära empfehlen, solange man nicht der absolute Elektroniker ist und es aus der Freude am Löten tut.


    Das Problem sind auch nicht die Effekte (egal wie teuer oder billig), sondern das Prinzip, dass da ein bunter Strauss an Geräten vorhanden ist, mit dem man eben nicht viel mehr als komisches Geflacker programmieren kann.


    Ich bleibe deshalb bei meinem Tipp - ich würde entweder die Lampen ausdünnen und weniger Typen einsetzen oder halt noch weitere gleiche dazu kaufen.

  • Wie kommst du zu dieser Aussage?

    Wechselnde Bühnenaufbauten heißt, die Bühne variiert beispielweise in der Größe.

    Daslight erzeugt aus einem Effektgenerator starre Ablaufmuster die nicht verändert werden können.


    - Daslight kann keine Effekte hochclonen. Erhöht sich die Anzahl der LEDs für ein Lauflicht weil die Bühne größer ist, muss neu programmiert werden.


    - Daslight hat starre Bewegungsmuster bei Movingheads

    Ändert sich die tiefe der Bühne oder die Höhe der Lampen müssen Pan / Tilt Effekte in Daslight komplett neu geschrieben werden.


    -Daslight kann nicht die Position von Effekt-Bewegungen eines Movingheads verschieben.

    Ändert sich die Bühne in ihrer Größe werden MH-Fahrten durch das Publikum nicht mehr im Publikum sondern unter umständen mit auf der Bühne ausgeführt. Ein nachteachen ist unmöglich.


    - Daslight hat keine Gruppendimmer

    Muss ein Saal mit eingebunden werden oder die Bühne aufgrund ihrer Größe heller oder dunkler beleuchtet werden, könne einzelne Geräte-Kombinationen nicht separat gedimmt werden


    -Daslight erlaubt keinen Fixture-Tausch

    Sollten das Licht-Setup oder teile des Haus-Lichts vor Ort genutzt werden, lassen sich in Daslight keine Tausch-Fähigen Dummys anlegen die vor Ort den Gegebenheiten angepasst werden können.


    Im Eingangspost heißt es, zu 90% wird das gleiche Equipment verwendet.

    Die restlichen 10% werden in Daslight arge Probleme bereiten sofern eine professionelle Umsetzung der Show erfolgen soll.

    Da professionelle Lösungen günstiger als Daslight selbst sind, ist das einzige positive an dieser Software ihre extrem einfache aber stark eingeschränkte Bedienung.