Kultur und Natur

  • Fledermaus im Akustik-Vorhang:





    ...war etwas unpraktisch, da ich gerade am Abhängen der Vorhänge bin... - hab' sie dann umgesiedelt unter ein dunkles Dach - 10 Minuten später war sie dann wieder weg...

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Beim Abbau wird er eh die Rigginglederhandschuhe angehabt haben.

    Apropos Lederhandschuhe:

    Seit ich mir mal beim Stativablassen die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger zwischen dem Stativoberrohr und Stativunterrohr eingezwickt habe……. fass ich kein Metallzeug mehr ohne Handschuhe an.

    (Fledermäuse natürlich auch nicht. ;)

    Viele Grüße,
    Fux

  • Seit ich mir mal beim Stativablassen die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger zwischen dem Stativoberrohr und Stativunterrohr eingezwickt habe

    Anfänger! Es geht nichts über ein bisschen Bauchdecke, die beim Towertippen zwischen Konus und Becher gelangt... Und wehe, einer von euch sagt jetzt, ich wäre fett geworden...


    Ach ja - selbstverständlich habe ich Handschuhe getragen... Hilft aber nix!

    Kein Applaus für Scheiße!

  • Ich glotz gerade aus dem Fenster und sehe folgendes:


    2 Eichelhäher-Pärchen

    1 Buntspecht

    1 Eichhörnchen

    1 Trilliarde Meisen

    2 Gimpel-Pärchen

    1 Dutzend Amseln

    3 Graureiher

    1 Elster


    Was für ein Gewusel...

  • Das war kein Witz secluded. Die Viecher wohnen hier wirklich im angrenzenden Naturschutzgebiet. 2 mal haben wir die jetzt schon bewundern dürfen. Einmal als wir mit dem Hund unterwegs waren und eben heute beim aus dem Fenster glotzen.


    Wir haben direkt hinter unserem Garten einen flachen See... Da fischt es sich halt gut.

  • Je nach Größe solltest du auf den Hund aufpassen...

    Ein Bekannter hat eine Wildvogelauffangstation mit jeder Menge Greifvögeln... Mitunter sehen sich die ehemaligen Patienten nach dem Auswildern da noch mal um und übrig bleibt dann vielleicht noch das pinke Glitzerhalsband von Oma Hetis Pinschermischling...

    Kein Applaus für Scheiße!

  • Hier waren gerade - in etwa 30 Meter Entfernung - 2 Seeadler zu Besuch :)


    Das sind dann mehr so die 40-Tonner unter den Vögeln :S

    Pffrz. Mir ist mal so einer backstage im Flur hinter der Bühne der Alten Oper begegnet.*


    So auf 50cm Abstand in einem geschlossenen Raum sieht man erst, wie sch… groß und vor allem mies gelaunt diese Viecher sind. Und wie scharf Schnabel und Krallen sind…


    Ansonsten bin ich bei der Ornithologie raus, von Vögeln habe ich echt keine Ahnung.


    Mit freundlichen Grüßen Tobias Zw.

    - flies like an Igel -


    * das war beim Ball des Sports, der Adler hieß Attila und hat wohl irgendeine Funktion in irgendeinem Fußballverein.

  • Pffrz. Mir ist mal so einer backstage im Flur hinter der Bühne der Alten Oper begegnet.*

    In den 90er, in unserem alten Lager, hatte ich vergessen das Tor zu schließen, während ich noch abends lange im Büro war.

    Am späten Abend machte ich die Lagertür auf, machte das Licht an (alte Leuchtstofflampen brauchen 1-2 Sec. bis sie voll da sind), ging zielstrebig halb blind durch das Leuchtstofflampen geblinke, während von vorne kommend ein riesiges Flugtier über meinen Kopf flog =O .

    Ich habe den Windzug gespürt, und mich auf den Boden geworfen, wie in einem Kriegsfilm, wenn jemand "Deckung" ruft =O . Mein Pulsschlag war in Jahreshöchstform.


    Das Flugtier war danach nicht zu finden. Ich habe das Licht wieder aus gemacht und in der anderen Ecke vom Lager ganz ruhig gewartet. Nach einer Weile konnte ich sehen, wie dieses Flugtier wieder raus flog.


    Wahrscheinlich war es eine Eule. Die haben bis zu 1m Spannweite. Beim Überflug kam es mir aber wie 2,5m vor 8| .