Remote HA einer Tio1608 an QL1 (YAMAHA)

  • Hallo zusammen - ich stehe gerade auf dem Schlauch: Ich versuche an einer QL1 eine Tio1608 als Stagebox mit Remote Head Amp einzubinden.


    Die Tio wird gefunden und ich kann sie einbinden. Dante Signalfluß funktioniert. ABER - keine Fernbedienung von Gain, Phantomspeisung usw. über die QL1 möglich. Hab schon alles probiert: AUTO - DCHP, fixe IP usw. DIP Schalter in allen möglichen Positionen. Irgendwo muss ein Haken oder eine Einstellung falsch sein. Es ist kein Switch dazwischen, die Tio hängt direkt an der QL1, Secondary Port, mit der Einstellung auf Daisy-Chain.


    Mit einer Rio (Ri8-D) ist die Anbindung ans QL1 problemlos möglich, Die Fernbedienung der Tio mit R-Remote funktioniert aber ebenso problemlos.... Firmware alles auf dem neuesten Stand. Bei Tio Werksreset gemacht, da ich sie gebraucht gekauft habe.


    Kann mir jemand Einstellungen am Pult und der Tio weitergeben, die funktionieren? Ideen?

    Hab‘s mal unter Netzwerke eingestellt, da ich ein Netzwerkproblem vermute.


    Merci

    mslr

  • Wenn es mit der Rio funktioniert sollte es auch mit der Tio gehen wenn alles resettet ist.

    Sachen die ich kontrollieren würde:


    Unter Setup -> Network -> IP for Control auch auf Auto-IP?

    Tio auch auf Daisy-Chain?

    QL1 hat eine Console ID?

    Tio nicht im "quick-config" mode?

    Next-Level: Tio aufschrauben und sicher gehen das der Dante Brooklyn Chipsatz komplett im Sockel sitzt, in ganz seltenen Fällen kann sich das lockern.


    Viel Glück!

  • Hi,

    vielleicht hilfts: Die Tio hat zwei IP Adressen, eine für die Steuerung und eine für Dante. Evtl. hat die Management IP den Reset überlebt. Schau doch mal in der R-Remote nach der IP.

    Laut Anleitung:

    • Alle Dip Schalter nach oben
    • Schalter Quick Configuration On
    • ID über Unit ID wählen
    • Gerät neu starten (Power Off -> Power On). Teilweise werden Änderungen, speziell der DIP - Schalter erst nach Restart übernommen.

    Viel Erfolg

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Danke für die Tipps - ich tippe mal auf die Steuerung-IP. Das würde passen.


    Bei Dante haben wir das Netzwerk manuell konfiguriert auf 192.168.0.xxx/24 um die Übersicht zu behalten. Da hängt noch eine MTX/MRX Steuerung mit dran. Die Control-IP im QL1 kann ich aber nicht auf den selben Adressraum einstellen. Da funktioniert manuell alles außer 192.168.0.xxx. Die Steuerungs-IP habe ich in der Remote noch nicht entdeckt - da muss ich noch mal nachschauen.

    TomyN : Die Anleitung ist doch von eine TF-Pult - oder? Ich bin mit einem QL1 unterwegs.

  • In der R-Control kannst Du in Device - Properties (denke ich mal) die IP einstellen. Damit das funktioniert, müssen aber die Dip - Schalter 5 und 6 aus sein.
    Ansonsten:

    5 und 6 oben: 'Auto' (lokale Verknüpfung) ... was immer das genau bedeutet
    5 oben, 6 unten: DHCP

    5 unten, 6 oben: Statische IP (192.168.0.X), X=Stellung des ID Schalters

    5 unten, 6 unten: IP Einstellung über externe Software

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Danke für die Tipps - ich tippe mal auf die Steuerung-IP. Das würde passen.


    Bei Dante haben wir das Netzwerk manuell konfiguriert auf 192.168.0.xxx/24 um die Übersicht zu behalten. Da hängt noch eine MTX/MRX Steuerung mit dran. Die Control-IP im QL1 kann ich aber nicht auf den selben Adressraum einstellen. Da funktioniert manuell alles außer 192.168.0.xxx. Die Steuerungs-IP habe ich in der Remote noch nicht entdeckt - da muss ich noch mal nachschauen.

    TomyN : Die Anleitung ist doch von eine TF-Pult - oder? Ich bin mit einem QL1 unterwegs.

    Vorsicht:

    Es gibt bei der QL1 einmal den Netzwerkreiter "FOR MIXER CONTROL", der ist für die Steuerung der QL1 über den einzelnen Netzwerkport hinten. Der ist für die iPad App und den Editor.

    Dann gibt es einen zweiten Reiter "FOR DEVICE CONTROL", der steuert alles im Dante Netzwerk.

    Siehe auch deutsches Reference Manual, Seite 243.


    Wenn du die QL1 wirklich komplett inkl. Brooklyn Modul resettest hast (Select A+B drücken -> Anschalten) steht das auf AUTO-IP


    Grundsätzlich empfehle ich (und Audinate, Yamaha, etc.) immer alles im Dante Netzwerk per ZeroConf/Auto-IP zu machen wenn man nicht sehr, sehr gute Gründe hat es anders zu machen.

    Das erspart dir solche Fehler.

    Übersicht im Netzwerk schafft man über die Device-IDs, z.B. Y001-Y005 für die Pulte, Y00A-Y00F für Rios, etc.


    Wenn es mit der Ri-08 wirklich funktioniert, kann der Fehler aber eigentlich nicht da sein.

  • Grundsätzlich empfehle ich (und Audinate, Yamaha, etc.) immer alles im Dante Netzwerk per ZeroConf/Auto-IP zu machen wenn man nicht sehr, sehr gute Gründe hat es anders zu machen.

    Danke für die Hinweise. Dass es diese 2 Reiter im Mixer Control gibt, weiß ich. Aber wenn ich es richtig weiß, sind diese für unterschiedliche Gerätetypen. Z.B. die Shure Funken mit Dante brauchen die Einstellungen "FOR DEVICE CONTROL" aber die Rios wohl nicht?

    Wenn ich die verschiedenen Manuals usw. richtig interpretiere, dann läuft die TIO mit 2 IP-Adressen, für die RIO genügt eine.

    Warum habe ich fixe IP? Wir haben bei uns im Netzwerk KNX-Remote (z.B. für Raumlicht), Ton usw. im selben Netz für die Fernbedienung mit dem iPAD. Wenn ich hier verschiedene IP-Bereiche nutze, dann muss ich jedesmal ein anderes Netz wählen - oder mehrere iPADs benutzen. Auch der Mitschnitt von Veranstaltungen über Dante Virtual Soundcard und QL-Remotebedienung läuft über einen PC, der auch noch nach außen streamt. Und ja - wir nutzen VLans.

    Aber gut - am Wochenende werde ich mal einen kompletten Reset durchführen und mal unter Laborbedingungen die QL und Tio testen. Vorher schaffe ich es nicht - ich werde berichten.

  • Danke für die Hinweise. Dass es diese 2 Reiter im Mixer Control gibt, weiß ich. Aber wenn ich es richtig weiß, sind diese für unterschiedliche Gerätetypen. Z.B. die Shure Funken mit Dante brauchen die Einstellungen "FOR DEVICE CONTROL" aber die Rios wohl nicht?

    Wenn ich die verschiedenen Manuals usw. richtig interpretiere, dann läuft die TIO mit 2 IP-Adressen, für die RIO genügt eine.

    Warum habe ich fixe IP? Wir haben bei uns im Netzwerk KNX-Remote (z.B. für Raumlicht), Ton usw. im selben Netz für die Fernbedienung mit dem iPAD. Wenn ich hier verschiedene IP-Bereiche nutze, dann muss ich jedesmal ein anderes Netz wählen - oder mehrere iPADs benutzen. Auch der Mitschnitt von Veranstaltungen über Dante Virtual Soundcard und QL-Remotebedienung läuft über einen PC, der auch noch nach außen streamt. Und ja - wir nutzen VLans.

    Aber gut - am Wochenende werde ich mal einen kompletten Reset durchführen und mal unter Laborbedingungen die QL und Tio testen. Vorher schaffe ich es nicht - ich werde berichten.

    Der Reiter mit "FOR MIXER CONTROL" ist wirklich nur für die Remote von der QL1 und hat mit dem Dante Netzwerk nichts zu tun.

    Für deinen Fall würde ich empfehlen das du die ganze KNX und iPad Geschichte mit festen IPs oder mit einem DHCP Server bedienst (z.B. DHCP für den Bereich .2-100, feste IPs im Bereich .101-254, alles im gleichen Subnet) und den Dante Krams in einem anderen VLAN per AUTO-IP. Alternativ alles in einem VLAN ohne DHCP Server und feste IPs für iPad, KNX und Remote, AUTO-IP im 169er Bereich für alles mit DANTE.


    Für den Rechner würde ich mit zwei Netzwerkgeräten arbeiten, da reicht auch ein USB-RJ45 Adapter.


    Ist die Tio denn im QL1 io-Device Menu mit "controllable", "discouvering" oder "unsupported" gelabelt?

    Kannst du die Tio gar nicht steuern oder werden nur die Einstellungen nicht an die Tio übertragen?

  • Die Tio wird als controllable gefunden und gemountet. Auf dem QL1 sehe ich keinen Unterschied zur Rio. Nur die Steuerung funktioniert nicht. Dante Signale kann ich routen und kommen auch an. Die Steuerung teste ich immer mit der Phantomspeisungs-LED. Aber wie gesagt - ich mach am Wochenende mal einen kompletten Reset um ein jungfräuliches System zu haben.

  • Zitat

    Wenn der [+48V Master]-Schalter ausgeschaltet ist, wird keine Phantomspannung angelegt, auch wenn die Phantomspannung für einzelne Kanäle eingeschaltet ist (die +48V-Anzeigen leuchten aber dennoch)

    .. soweit die TIO Anleitung. Ich hab extra nachgeschaut, weil ich dachte, dass sie würden in so einer Situation blinken.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Klar, Schalter ist an, ich meinte die 48V LEDs an den Kanälen. Mit der Remote kann ich sie steuern, mit dem QL nicht. Es ist auch interessant, egal ob an oder aus - auf dem QL wird er als „an“ angezeigt.

  • So, heute noch mal alles geprüft. Mit Device-Control beim QL auf Auto-IP und Auto-IP in der Tio funktionierte es, obwohl ich das bestimmt schon öfters probiert habe, so wie Walgesang es beschrieben hat. Mixer Control blieb auf 192.168.0.xxx. Zwei Dinge könnten den Unterschied ausgemacht haben: Ich habe seit dem letzten Versuch die Firmware neu aufgespielt und auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und die Dipschalter ein paar mal betätigt - vielleicht habe ich bei Handbetätigung mit meinen Wurstfingern nicht richtig ein oder ausgeschaltet.

    Müssen jetzt mal schauen, wie wir die VLans dann anders aufteilen um die Auto-IPs richtig zuzuordnen.

    Danke für die Vorschläge dazu auch von Walgesang .:thumbup:

  • Vielleicht hast Du auch die TIO nach dem Umschalten vorher nicht neu gestartet. Das ist eigentlich immer nötig, wenn man was an den Einstellungen der TIO geändert hat. (Und nervig, wenn man am ausprobieren ist).

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Vielleicht hast Du auch die TIO nach dem Umschalten vorher nicht neu gestartet. Das ist eigentlich immer nötig, wenn man was an den Einstellungen der TIO geändert hat. (Und nervig, wenn man am ausprobieren ist).

    Meines Wissens nach muss jeder Dante Chipsatz rebooten wenn man nennenswerte Dinge verändert.

    Nur das bei manchen Geräten das "Wirtgerät" mit bootet, bei anderen bleibt es an.

    Über den Dante Controller kann man die meißten Dante Chipsätze rebooten ohne das eigentliche Audio Gerät zu rebooten.

    Wenn DIP Schalter und Software Einstellungen nicht übereinstimmen kann man aber in Teufels Küche kommen, daher ist ein kompletter Reboot inkl. Netztrennung immer eine gute Idee.

    Sehr beliebt ist das umstellen auf Daisy-Chain und dann Tage später ein Stromausfall...

    Zum Glück werden DIP Schalter seltener, vermutlich hat der Support die Hersteller genug geärgert, bei den Rios der zweiten Generation (D2) ist das zum Glück gelöst.


    Zusätzliche Erklärung: Der Dante Chipsatz ist bei quasi allen Geräten ein dedizierter, physikalischer Baustein der verschieden stark in das eigentliche Audiogerät integriert ist. Aber es sind eigentlich immer zwei Geräte in einer Kiste.

  • Zusätzliche Erklärung: Der Dante Chipsatz ist bei quasi allen Geräten ein dedizierter, physikalischer Baustein der verschieden stark in das eigentliche Audiogerät integriert ist. Aber es sind eigentlich immer zwei Geräte in einer Kiste.

    Ja, das ist mir sehr bewusst als embedded Entwickler und hab damit auch kein Problem wenn es sichtbar gemacht und dokumentiert wird. Dass DIP Schalter und Softwareeinstellungen sich um die gleichen Themen kümmert ist mir schon suspekt. Welche Einstellung ist dann wann unter welchen Bedingungen gültig?

    So ganz klar ist mir aber noch nicht, wie ich die IP von Dante und die zweite der Remote Fernbedienung sehen und verändern kann und warum ich beim QL1 die beiden IP der Fernbedienung des Pultes und die der Geräte durchbdas Pult nicht auf den gleichen Adressraum legen kann.

  • Ja, das ist mir sehr bewusst als embedded Entwickler und hab damit auch kein Problem wenn es sichtbar gemacht und dokumentiert wird. Dass DIP Schalter und Softwareeinstellungen sich um die gleichen Themen kümmert ist mir schon suspekt. Welche Einstellung ist dann wann unter welchen Bedingungen gültig?

    Beim Reboot zählen die DIP Schalter, ansonsten Software, aber wie gesagt werden die meißten Einstellungen nicht ohne Reboot übernommen.

    Manche Hersteller sperren gewisse Funktionen in Hardware oder Software, manche Dinge lassen sich nur über Herstellersoftware ändern, manche nur im Dante Controller.

    Da ist viel historisch gewachsen, tendenziell geht der Trend dahin alles im Dante Controller machen zu können und Änderungen am Gerät nur über "weiche" Einstellungen über Menus.

    DIP Schalter werden wie gesagt seltener.


    Zitat

    So ganz klar ist mir aber noch nicht, wie ich die IP von Dante und die zweite der Remote Fernbedienung sehen und verändern kann und warum ich beim QL1 die beiden IP der Fernbedienung des Pultes und die der Geräte durchbdas Pult nicht auf den gleichen Adressraum legen kann.

    Jein, man kann theoretisch (und auch praktisch) die Remote IP manuell in den 169.254.x.x Bereich legen und den Dante Control auf AUTO-IP lassen.

    Damit verletzt man aber ganz bewusst eine zentrale Regel/Empfehlung für AUTO-IP (siehe https://tools.ietf.org/html/rfc3927 Absatz 1.6) und kann sich auch böse Fallen bauen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit für reale Probleme eher gering ist.

    Das Remote und Dante nicht im gleichen Modus laufen können hat vermutlich Systemarchitekturgründe aber das weiß ich nicht genau.

    Da man eine QL/CL Console auch rebooten muss beim (Remote) IP Adress Wechsel vermute ich das die Netzwerkgeschichte für den Remote nicht soooo fortschrittlich ist. Aber auch das ist nur Spekulation.


    Wie gesagt geht Dante und insbesondere Yamaha immer von AUTO-IP aus, alle Abweichungen davon sind nicht der gedachte Workflow.

  • Also meine Remote IPs liegen schön geordnet im 192.168.0.X Bereich. Einstellen kann man die IP der TIO (für das Remote!) über die R-Control.

    Dante - Ip halt (bei entsprechender DIP Schalter Stellung) über den Dante-Controller.
    Ich arbeite (vor allem für die Remote) sehr gerne mit fester IP, da ich da bei der 'Gegenseite' (Gain-Control PlugIn für SAC) weniger Arbeit habe.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck