Wie bei einer Crest CA9 input sensitivity Anpassung vornehmen ?

  • Folgendes Problem/Frage:

    Ich habe 2 Crest CA9 Endstufen.

    Bei gleich anliegendem Eingangssignal ist Endstufe A.) bei -6dB Input Level Pegel Einstellung genauso laut wie die baugleiche Endstufe B.) bei 0dB Input Level Einstellung.


    Oder anders ausgedrückt, beide CA9 laufen in etwa leistungsgleich, wenn die eine halb- und die andere voll aufgedreht ist. Da alle meine anderen Endstufen sich Eingangspegelseitig an dem halb aufgedrehtem Gerät „orientieren“ liegt die Vermutung nahe, dass eine Input Senitivity Anpassung von 0.775V auf einen höheren Wert bei dem aus dem Rahmen fallenden Gerät gemacht wurde.


    Das Manual sagt dazu:


    The CA Series amplifiers have a standard input sensitivity of .775 Volts for rated power at 8 Ohms.

    Models CA2, CA4, CA6, CA9 and CA12 are fitted with an internal jumper which allows optional gains

    of X20 or X40. Model CA18 features an external voltage gain/input sensitivity switch (See Appendix E).

    Standard and optional voltage gains/input sensitivities are detailed below.


    CA9

    Gain Sens

    X86.5 .775V

    X40 1.66V

    X20 3.32V


    NOTE:

    This jumper is NOT user configurable.

    Please consult your supplier or local Crest Audio service have the voltage gain / input sensitivity changed.


    Ich nehme an die betreffende CA9 ist auf x40 1.66V „ge-jumpert“.

    Kann Jemand sagen wie man dies wieder ändert ohne „local Crest service“…bzw. ob das möglich ist…?

    Jumper umstecken…das stelle ich mir so ähnlich vor wie früher PC Laufwerke von Master zu Slave oder umgekehrt

    umzustecken….oder ist das eine naive Vorstellung ?

  • "Gejumpert", oder es ist schlicht und ergreifend der symmetrische XLR-Anschluss (oder ein Anschlusskabel) kaputt und Pin 2, oder 3 hat keinen Kontakt mehr - das Ergebnis ist das selbe Dilemma: Es fehlen 6dB zum anderen Kanal!


    Du kannst ja mal ein Adapterkabel machen, das ein asymmetrisches Signal ein mal auf Pin 2 auf XLR speist, das andere Mal auf Pin 3. Beide Konfigurationen sollten Ausgangspegel hervorrufen (allerdings 180° phasenversetzt)... ;)

    Lieber mit Röhre geampt, als in Selbige geschaut!

  • Laut dem Service Manual, welches im Netz verfügbar ist, gibt es im Eingang die 5 poligen Steckkontakte J5 und J6.

    Dabei sollten jeweils pin 1 und 2, sowie 3 und 4 mittels Jumper verbunden sein.

    Die könntest du mal suchen und kontrollieren.

  • Zitat

    Mach doch einfach mal beide auf. Wenn dort ein Jumper bei A anders steckt als bei B ist das recht einfach geklärt, oder?

    Werde ich am Wochenende mal machen, beide aus dem Rack holen, reingucken und J5 und J6 mal kontrollieren. Das Service Manual habe ich.

    Zitat

    Laut dem Service Manual, welches im Netz verfügbar ist, gibt es im Eingang die 5 poligen Steckkontakte J5 und J6. Dabei sollten jeweils pin 1 und 2, sowie 3 und 4 mittels Jumper verbunden sein.

    Die könntest du mal suchen und kontrollieren.

    Jürgen

    ich hatte die XLR Kabel "kreuzweise" an beiden CA9 probiert, was keine Änderung ergab. Kabel sollten okay sein. Der XLR Eingang...nun den werde ich mir nochmal ansehen wenn ich beide offen auf dem OP Tisch vor mir liegen habe.

  • Beide Endstufen wurden geöffnet und verglichen. Dabei stellt sich heraus dass es mind. eine Generation zwischen beiden Stufen geben muss. Die "leisere" ist definitiv eine neuere Ausführung. Es gibt eine extra Preamp Platine die auf den jeweiligen Kanalzug aufgesetzt ist. Diese Platine hat die andere "korrekt laute" CA 9 so gar nicht. Also vergleichen ist somit nicht möglich. Es gibt einen Jumper auf der Preamp Platine. Nur wie der jetzt gesetzt ist kann ich nur raten und in Ermangelung der nötigen Sachkenntnis habe ich davon Abstand genommen diesen einfach mal try & error like umzusetzen. Gereinigt sind beide Stufen. Ich werde der "leiseren" einfach bei Bedarf mir Pegel durch den Ultradrive geben und gut.


    Anliegend mal ein paar Innenansichten beider CA9 Stufen.

    Die mit Speakon out ist die neuere Version.

  • Laut Service Manual sind bei den CA mal Jumper eingeführt worden die die Polarität des Eingangssignals umdrehen können. Heißen die Jumper bei dir J5 und J6? Wenn ja, dann müssen die Jumper wie auf dem Bild zu sehen zwischen 1und 2 bzw. 3 und 4 stecken.



    Grüße

    "...stört es sie, wenn ich ein bisschen klatsche..."