LAB Gruppen FP10000+ Netzteil

  • Hallo @ all !

    Ich lebe derzeit auf den Philippinen und habe meine LAB Gruppen FP10000+ defekt nach einem Verleih zurückbekommen.

    Der Channel A ist nur noch sehr leise und verzerrt.

    Ich habe den Amp geöffnet und musste feststellen das ein JURCC MPK x2 105k geplatzt ist.

    Mir wurde auf Anfrage gesagt es hätte wärend hoher Lautstärke einen kurzen Stromausfall(immer öfters auf unserer Insel LOL) gegeben und danach hätte der Kanal gefehlt.

    Es wäre schön wenn sich hier mal drüber ein Fachmann äußern würde um der Ursache auf die Schliche zu kommen.

    Besonders nett wäre es wenn jemand hier einen Service Plan für den Amp hätte.

    Vielen Dank vorab bei bequemen 36 Grad und ...ich spring gleich in den Pool Wetter !!

  • Hi,

    Das ist normalerweise ein Entstörkondensator auf der Primärseite. Normalerweise sterben die durch Alterung, Hitze und/oder schlechtes Netz. Wenn dem so ist, dann ist es einer der weniger Fehler, die ohne größere Folgen bleiben. Es fliegt entweder eine Sicherung oder eine Leiterbahn brennt weg.

  • Hallo Musk1974,


    ich habe Dir per Mail geschrieben was Du auf die schnelle messen bzw. überprüfen könntest. Kanal A ist entweder selber defekt, oder (selten) das unten liegende AICO Board ist platt. Frontplattenpotis wäre noch eine ganz seltene Option - aber zu 80% der entsprechende Ausgangskanal.

    VG Stefan

  • dein def. Entstörkondensator hat nichts mit dem eigentichen Fehler zu tun. Darüber zu suchen ist Zeitverschwendung. Wechseln und vergessen und dann da weitermachen wo rockline es sagt, zu 80% der Endstufenkanal und nicht das Netzteil wie in deiner Überschrift.

  • Hallo und vielen Dank für die Hilfe @ all !


    Ja ich konnte, Dank der Hilfe von Rockline, die Kanäle auf passende Spannungswerte prüfen. Ein Kanal stimmte natürlich nicht. Kanal A. Das Problemkind war also erstmal ermittelt.

    Jetzt kommt doch meine Putzfrau in mein Studio (Audio&Video), findet keine freie Steckdose für den Staubsauger und schließt den Hoover an meiner Geräteleiste an. Leider war noch die Lab Gruppen angeschlossen und schaltete sich ein. Die Kanäle waren noch zum Messen umgeklappt auf Pappe. Leider einer nicht 100%. Sie sagte es hätte kurz geknallt und dann war der Strom weg. ||=O ....... Jetzt hat die Endstufe echt ein dickes Problem und ich auch. Alle MosFets und Kanalsicherungen sind durch! Was soll ich sagen.....Das passiert mir nicht ein zweites mal. Das ist mir echt peinlich...weil schon zu doof....Jetzt erneuere ich erstmal alle MosFets und bekannte defekte Teile. Hoffe den Urzustand wieder zu bekommen um dann am alten Problem weiter zu arbeiten. Grüsse.....WTF Michael

    ;(

  • Lass' die Finger davon.

    Das bekommst du ohne umfangreiche Kenntnisse nicht gerichtet.

    Und gefählich ist es auch.

    Es fließen in dem relativ kleinen Kasten schnell enorme Ströme bei hohen Gleichspannungen.

    Ohne Schutzbrille würde ich nichtmal das Gehäuse aufschrauben....