Planung und Genehmigung nach Duisburg 2010

  • Zitat von "Jeremy"


    Das ist aber dann ein ziemlich großes Auge, das da zugedrückt werden muss. Das geht auch nicht mehr heimlich, still und leise. Insbesondere, wenn eine VA schon im Vorfeld umstritten ist, wird sich da mit Sicherheit jemand ganz laut bemerkbar machen, wenn's am Versicherungsnachweis fehlt.


    --
    Jeremy


    Die FAZ hat, nicht ganz unberechtigt, die Frage gestellt, wo den die Medien waren, als im Vorfeld kritische Stimmen Kritik übten. Das war keine reine Selbstkritik, das ging in erster Linie gegen die lokale Presse, die auf die geposteten Äusserungen auf "Der Westen" u.ä. mit entsprechender Vorberichterstattung hätte reagieren müssen. Was ich sagen will: Man muss offenbar schon sehr, sehr, sehr laut schimpfen, um wahrgenommen zu werden. Hoffen wir das Beste...

  • Noch ein paar Ideen zur konkreten Umsetzung.


    Es ist nicht realistisch, dass jede VA individuell von einer Versicherung bewertet werden wird. Bis zu einer festzulegenden Grössenordnung sollten die privaten Haftpflichtversicherungen bzw. die Berufshaftpflichtversicherungen weiterhin pauschal ausreichen.


    Liegt eine VA im Übergangsbereich von pauschal zu individuell versicherungspflichtig, muss die Versicherung nach eigener Abwägung eine Freistellung von der individuellen Versicherungspflicht bescheinigen.


    Darüber, klar, werden Risiken individuell bewertet und die VA eigenständig versichert.



    P.S. Ich habe übrigens keinen Abgeordneten, ich bin nicht mehr in Deutschland gemeldet...

  • Zitat von "sven"


    Gaaanz prima das. :D
    Finde ich gut dass Du dich mal gleich dran gemacht hast. Hast Du auch die Verbände (VPLT und alle anderen) bedacht ?


    Die ersten eMail gingen rein in Richtung Versicherungen, ohne positive Resonanz von dort hätte ich das auch gar nicht weiter verfolgt. Nun habe ich Arbeit... (und eigentlich gerade gar keine Zeit).

    Bitte keine fachlichen Fragen per PM - Inhaber von dBmess

  • http://www.mik.nrw.de/


    http://www.mik.nrw.de/sch/doks/100817kabinettpk.pdf


    " ..... gesetzliche Pflicht zum Abschluss einer HAftpflichtversicherung..."
    " .....bundesweit einheitliche und verbindliche Vorgaben ...."
    ".... zur Innenministerkonferenz...."


    .... mich beschleicht das Gefühl, wir müssen künftig noch genauer darauf achten was wir hier schreiben, nicht das alle unsere Anregungen und Wünsch gleich von der Politk umgesetzt werden .... :D:D


    Auch wenns ein bisschen OT ist, ich fände die sog. Steuerklärung im Bierdeckelformat prima. Fall das hier gelesen wird ..... :D

  • Vorabinformation: Das Roundtable Veranstaltungshaftpflicht wird am Mittwoch, den 20 Oktober 2010 in Berlin stattfinden. Details werde ich noch bekannt geben, man kann aber den Termin schon mal blocken.


    Prinzipiell ist diese Veranstaltung öffentlich. Es handelt sich aber nicht um eine Informationsveranstaltung, sondern um eine Diskussionsveranstaltung, von daher eignet sie sich nur für Personen mit entsprechendem Know-How (Liga "Meister" oder höher).

    Bitte keine fachlichen Fragen per PM - Inhaber von dBmess