Lake Controller Software + Lake Contour unter Win10 funktioniert nicht

  • Hallo zusammen,


    Versuche gerade folgendes zum laufen zu kriegen:


    Lake Controller Software 5.8 Build11 auf MBP2010, Windows10 unter Bootcamp.


    Vorweg, habe gerade frisch aufgesetzt und alle anderen Programme laufen einwandfrei (zB Systune)


    Egal welchen Kompatibilitätsmodus Ich wähle, die Lake Software hängt sich sofort nachdem Sie sich erbarmt hat sich zu öffnen (ca 3min), auf.


    Taskmanager-> Keine Rückmeldung.


    Ich möchte den alten Contour Controller damit steuern und lt. release notes ist die von mir verwendete Version die letzte die mit dem Gerät funktioniert.


    - Die Software wird im Taskmanager als LakeController(32Bit) angezeigt. Kann das zu Konflikten führen weil Ich eine 64Bit Windows Version nutze?

    - Ich mache hier Trockenübungen: sprich der Controller selbst ist noch nicht zur Hand und Ich wähle als Netzwerkadapter mein lokales WLAN um überhaupt starten zu können, und weil es mein einzig aktiver Netzwerkadapter ist im Moment.


    Hatte mit der Software das letzte Mal vor ein paar Jahren zu tun und hatte nie Probleme in diese Richtung - freue mich über Tips!


    Danke,


    Georg

  • Ich kann dir vermutlich nicht wirklich helfen.

    Eine 32-bit-Anwendung sollte auch unter Windows 64 bit einwandfrei funktionieren.

    Schau doch mal in die Ereignisanzeige, ob irgendwelche Fehler ausgegeben wurden, wenn du das Programm startest. Da kann man häufig einen Anhaltspunkt finden, was schief läuft.

    Aus welchem Jahr stammt denn "Lake Controller Software 5.8 Build11"? Hast du ein Handbuch dazu, das vielleicht einen Anhaltspunkt bieten könnte?


    Edit: Du scheinst nicht der erste mit Problemen zu sein:
    https://www.reddit.com/r/lives…roller_v58_and_windows_8/

  • Die Version 5.8 ist von 2012.

    Aktuelle Version ist 7.0


    Zwischenversionen sind ebenfalls verfügbar. Daher vielleicht mal eine neuere Version ausprobieren.

    also V6.5 funktioniert großartig... also sie startet und läuft, laut einem Kollegen sollte der Controller damit noch bedienbar sein wenn er aktiv im netzwerk hängt.


    nachdem auf dem gerät das mittlerweile neben mir liegt aber offenbar nicht die "neueste" firmware drauf ist brauche ich vermutlich aber die V5.8 um erstmal upzugraden. klassische loose-loose situation :)



    Hast Du schon mal 'Als Administrator ausführen' probiert?

    habe so ziemlich alles durch was geht an programm einstellungen die sich mit rechter maustaste auf den lake-icon / eigenschaften einstellen lassen.


    nebenbei möchte ich auch erwähnen das dieses sch*** template von einer homepage das die music tribe für all ihre subbrands verwendet furchtbarst ist und mir das gefühl vermittelt ich hätte mich mit einem 56k modem eingewählt.


    so. jetzt gehts besser.


    ärger beiseite - wie auch schon die amerikaner im verlinkten post erwähnen - ein bissl mehr support für legacy produkte wäre schon toll. vorallem weil man mal irre 5k€ für den controller hinblättern musste.


    ich forsche weiter und berichte.

  • Die alten Contours und DLPs laufen mit nichts neuerem mehr als der 5.8 er Version. Diese wiederum macht auf Windows 10 absolut keinen Spaß und funktioniert, wenn überhaupt, nur sehr unsmooth wenn du in den Einstellungen der Windows Startleiste dafür sorgst, dass die Leiste immer im Hintergrund und ausgeblendet bleibt. Aber auch dann macht das nicht wirklich Spaß. Eigentlich brauchst du für 5.8 einen alten XP Rechner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mathias81 ()

  • Heutzutage sollte sich das doch auch mit einer virtuellen Maschine lösen lassen

    na gut, einen versuch ist es sicher wert. virtuelle xp maschine in windows 10. bin nur skeptisch ob das mit der netzwerkschnittstellen anbindung dann noch sauber läuft.


    Die alten Contours und DLPs laufen mit nichts neuerem mehr als der 5.8 er Version. Diese wiederum macht auf Windows 10 absolut keinen Spaß und funktioniert, wenn überhaupt, nur sehr unsmooth wenn du in den Einstellungen der Windows Startleiste dafür sorgst, dass die Leiste immer im Hintergrund und ausgeblendet bleibt. Aber auch dann macht das nicht wirklich Spaß. Eigentlich brauchst du für 5.8 einen alten XP Rechner

    dann bin ich zumindest was die Version die mit dem contour funktioniert richtig informiert - danke für deine bestätigung.

  • na gut, einen versuch ist es sicher wert. virtuelle xp maschine in windows 10. bin nur skeptisch ob das mit der netzwerkschnittstellen anbindung dann noch sauber läuft.

    Stell das Netzwerk der VM auf bridged (müsste bei allen mir bekannten Virtualisierungsprodukten unter Windows funktionieren) und konfiguriere den Virtualisierer so, dass die Brücke auf die von dir genutzte Hardwareschnittstelle geht (wahrscheinlich ja das verkabelte LAN). Dann sollte alles wie gewohnt laufen.


    Ganz ehrlich? Sei froh, dass du keine serielle Anbindung hinbasteln musst. Das ist mit Virtualisierung deutlich komplizierter, als Netzwerk.

  • Ich kenne mich mit den virtuellen Maschinen unter Apple nicht mehr wirklich aus, da ich vor ca 8 Jahren zu Windows zurückgekehrt bin. Ich ich kenne jedoch bis dato keinen meiner Systemerkollegen der es geschafft hat den Lake Controller (auch nicht die neuen deutlich pflegeleichteren Versionen) auch nur halbwegs flüssig auf einem Mac zum laufen zu kriegen. Trotzdem wünsche ich dir viel Glück mit deinem Vorhaben und gebe vorab den Tipp nach einem gebrauchten Lenovo X200 irgendwas ausschau zu halten und das dafür zu verwenden. Der so oder so zickige Lake Controller 5.8 läuft darauf einigermaßen sauber und allgemein macht Lake auf einem Touchscreen mit Stift am meisten Spaß und man ist damit deutlich schneller.

  • ich bedanke mich schonmal für die vielen beiträge!


    das setup läuft jetzt. oraclebox mit winxp und der V5.8 version.


    mathias81 : danke für den tip, ich seh mir deine empfehlung mal an.


    ein problem habe ich noch, vlt hat auch hier jemand einen tip für mich. der controller hat ein "totes" frontpanel.


    die einzigen LEDs die leuchten ist die "select" LED (die weiße..) kurz beim einschalten und die power LED.


    Frame Label 4 segment anzeige, mute led's, alle meter... da tut sich gar nix. der controller funktioniert aber. sehe pegel in der software wenn ich signal anlege.


    der letzte nutzer, ich glaub das teil kommt aus einer fixinstallation, muss das deaktiviert haben - falls das überhaupt geht?


    habe auch im designer mode keinen zugriff auf zb den threshold wann der lüfter angehen soll usw...


    factory reset mittels mute taste 1 und 4 beim einschalten ignoriert das gerät auch höflich.


    edit: war ein flachbandkabel ab... problem gelöst. schlecht verpackt + dpd= böse combo.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von georg.h ()