Zwei Qu24 an einer AR2412

  • guma

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Aber die QU haben doch Preamps eingebaut. Mach doch einen Analog Split. Das eine Pult direkt und das was weit weg steht mit AR2412.

    Ist natürlich auch nicht umsonst! Aber in der Bucht gibts so alte Systeme schon mal günstig. Und dann hat jeder sein eigenes Gain.

  • Manche Sachen kann man auch für ne Einzelanwendung mieten ;)

    ...kann man.

    Ich hab letztes Jahr aber eine 32/8 Stagebox (Sommer-Cable) incl. 2x HAN>XLR Auflösung nach langem Suchen für nen Fuffi abgegriffen. Nicht mal im Ansatz abgerockt...

    Da muss man dann schon nen günstigen Vermieter finden ;-)

  • ich kann, basierend auf meinen Kenntnissen und Erfahrungen, sagen dass man SQ und dLive jeweils miteinander (also z.B zwei SQ oder zwei dLive Konsolen) oder auch untereinander (dLive mit SQ) verbinden. bei der dLibe brauchts aber separate Surfaces wenn du zwei MixRacks benutzen willst.

    Speziell dLive und SQ6 habe ich schon mehrfach miteinander verbunden. Dazu brauchts in der dLive eine extra gigaACE Karte. verwendet man mit der SQ Stageboxen dann brauchts für die Verbindung zum zweiten Pult eine extra SLink Karte.

  • Man kann auch die SQ mit der QU verbinden. Im offiziellen A&H Forum wird das auch ganz gut erklärt.

    Das Problem im QU-Design ist, dass die QU-Pulte keine externe Clock akzeptieren, sondern immer Master sind/sein wollen. Deshalb kann man weder zwei QUs verbinden noch an eine einzelne Stagebox (AR2412/AB168/AR84) anschließen.

    Die SQ Serie kann man aber so umstellen, dass es die Clock nimmt, die auf dem SQ-Port reinkommt. Da kann das QU Clock-Master sein und SQ dementsprechend Slave. Man muss dann aber die lokalen Preamps der jeweiligen Pulte nutzen um Signale ins System zu bekommen. Oder aber eben ne Karte in die SQ schieben um ne Stagebox über ein CAT-Kabel anzubinden.