Neues von Allen & Heath SQ-5, SQ-6 und SQ-7

  • also den schwarzen Peter Apple zuzuschieben finde ich zu einfach

    trozdem hat sich Apple in den letzten Monaten nicht gerade mit Ruhm bekleckert was Support und Bugfixing angeht (Catalina)

    die Diskussionen um App-Store Regeln sind auch nicht so neu


    Avolite hat die Titan Remote z.B. mit Versionsnummern veröffentlicht
    ist dann sehr Übersichtlich...


    und ich will damit nicht sagen das sich Allen & Heath nicht etwas überlegen könnte

  • Gestern hat mich das voll getroffen.

    Durfte mal wieder arbeiten, Open Air, alles bestuhlt. Um mehr Stühle unterzubringen stand der FoH an der Seite, relativ nahe zur Bühne.

    SQ mit fw 1.4, mein iPad mit der neusten remote Kotz*

    Gut, könnte man jetzt dem Verleiher ankreiden, mach ich aber nicht. Das ist ein System-Fehler.


    Bin gespannt, wann A&H da endlich mal eine Lösung für anbietet. Auch bei meiner dLive warte ich genau deswegen immer sehr lange, Updates aufzuspielen. Da bin ich auf die Remote angewiesen und im Falle eines schwerwiegenden bugs in der fw, hätte ich im iPad keine Chance mehr zurück zu kommen.


    Andererseits sind nur die 1.x updates betroffen. Und bei der Geschwindigkeit, mit der die rauskommen, trifft das dann, zumindest bei der dLive, sehr selten zu *finger

  • Andererseits sind nur die 1.x updates betroffen. Und bei der Geschwindigkeit, mit der die rauskommen, trifft das dann, zumindest bei der dLive, sehr selten zu

    im falle der dLive ist das aber schon jammern auf hohem niveau ;-)

    dort mache ich das übrigens schon seit jahren so, dass ich mich nicht mehr mit der mixpad-app herumschlage, sondern einfach ein windows tablet mit "Director" verwende. ich vermisse nämlich in der mixpad-app nach wie vor eine copy/paste lösung (die es in der SQ app übrigens gibt!).

    mit dem Director ist das dann überhaupt kein problem - und abwärtskompatibel ist das auch, wenn man sich einfach mehrere versionen installiert. frech*

    ;)

  • Wobei in meinen Augen gute Gründe gegen eine Unterstützung älterer Firmware-Versionen sprechen müssten, damit man das nicht in der App umsetzt. "Ist etwas weniger Arbeit" und "wir wollen unsere Nutzer dazu erziehen, die Updates zu installieren", sind für mich keine guten Gründe. Man muss Abwärtskompatibilität nicht um jeden Preis in der App haben, aber bei Mixing-Station geht es ja auch.

  • im falle der dLive ist das aber schon jammern auf hohem niveau ;-)

    dort mache ich das übrigens schon seit jahren so, dass ich mich nicht mehr mit der mixpad-app herumschlage, sondern einfach ein windows tablet mit "Director" verwende. ich vermisse nämlich in der mixpad-app nach wie vor eine copy/paste lösung (die es in der SQ app übrigens gibt!).

    mit dem Director ist das dann überhaupt kein problem - und abwärtskompatibel ist das auch, wenn man sich einfach mehrere versionen installiert. frech*

    ;)

    Keine Ahnung, was der von Dir zitierte Text mit "jammer auf hohem Niveau" zu tun hat.


    Und ich werde mir sicher kein Windows Tablet nur dafür kaufen. Aber schön, wenn das für Dich so funktioniert :thumbup:

  • Dazu kommt dass A&H von Featureversion zu Featureversion deren Remoteprotokoll derart verändert, dass die Apps nicht abwärtskompatibel sind, will heissen ist man mit der App erst mal auf 1.5 kann fiese nicht mehr mit V1.4 Pulten kommunizieren.


    Das stimmt so nicht ganz. Die meisten FW Updates verändert das Protokoll quasi gar nicht, es kommen nur neue Parameter hinzu. Nur bei dem Qu gab es von 1.8 auf 1.9 eine große Umstellung die quasi alles alte über den Haufen geworfen hat aber sonst war alles sehr konsistent.
    Aus der Softwareperspektive ist nicht so komplex eine App abwärtskompatibel zu bauen, vorausgesetzt die Architektur ist hinreichend flexibel. Lediglich der Testaufwand wird etwas höher was aber zu vernachlässigen ist wenn man genug automatisierte Tests hat.
    Ich persönlich tippe drauf dass hier entweder 1) A&H es absichtlich so macht um die neuste Firmware schneller zu verteilen, da man quasi gezwungen ist zu updaten oder 2) es in der Software nicht vorgesehen ist da die Architektur nicht passt.

  • Hallo zusammen,

    Anfang dieser Woche hat Keith Johnson von A&H einen Live Q&A gemacht zum Thema Routing I/O (tielines, USB, direct out, etc) im SQ Mixer gemacht. Und weil ich gerade letzte Woche ein Konzert hatte, bei der 2SQs fröhlich Signale austauschten, auf 2 USB Festplatten aufgezeichnet und auch noch gestreamt wurde, dachte ich, ich mache von diesem Fall ein kleines YT Video mit einem konkreten Beispiel und zeige das Routing. Vielleicht interresiert es euch.

    Viel Spass!:saint:
    André

    Hier geht´s zu Video:
    ALLEN&HEATH Routing

  • Ich hoffe, das bleibt so relevant für SQ user,

    wie soll es relevant bleiben wenn die Antwort hier nicht auch steht? Mir geht dieses ganze Follower, Influenza ( bei mir ist das eine Erkältung), Youtube Gehype komplett auf den Geist. Ich glaube in den antisozialen Medien gibt es genug platz zum Werbung machen. Ein Diskutierforum ist halt eben genau dazu nicht gedacht. Dann müsst Ihr auch jedem Hersteller die kostenlose Werbung erlauben. Bei der Youtube Schiene gehts im Zweifel auch um viel Geld.

    Ich finde es ja nicht schlecht das André so einen Kanal hat. Würde mich aber freuen wenn es auch noch andere Medien gibt. Sonst brauch ich hier auch nicht mehr herzukommen weil alle Inhalte eh woanders stehen.

  • Bei der Youtube Schiene gehts im Zweifel auch um viel Geld.

    Ich ziehe meinem Hut vor demjenigen, der mit Erklärvideos über Mischpulte etwa 100.000 bis 500.000 Personen erreicht und damit er am Ende des Monats einen gerade so vierstelligen Betrag von Youtube bekommt.
    Und dann kann man immer noch darüber streiten, ob es schon um "viel Geld" geht.

  • Ups, ich wollte nun wirklich keinen Streit unter Kollegen auslösen. Aber wie guma bereits andeutete, fragte er mich, ob ich hier nicht auch aktiv sein möchte. Und das fand ich wirklich sehr nett von ihm. :thumbup:

    Vielleicht kann man meine Videos auch einfach als Diskussionsbeitrag werten und Erweitern um die Fragestellung: "Wie würdet ihr das so machen?" oder "Habt ihr andere/bessere Wege, um an das Ziel zu kommen?" Und nur weil das Video bei YouTube steht, heißt das ja auch noch lange nicht, dass wir nicht hier darüber uns austauschen können.

    Und bevor ich auch nur einen cent von YouTube sehe, müssen noch wirklich viele (!) Videos gemacht werden. Aber klar ist auch, dass ich mich über ein bisschen Geld von YouTube freuen würde. Es läuft im Moment leider nicht so gut mit den Veranstaltungen...;(

    Liebe Grüße,
    André

  • Ich habe ja auch nix gegen Deine Videos. Ich finde nur das wir dafür ja auch ein Forum haben in welchen man Links auf andere Medien zeigen kann. Dort ist das dann super aufgehoben. Aber in einem Pultfred sollte man dann auch den Content haben. Ist ja im Prinzip ne Grundsatzfrage. Das Du kein Geld damit verdienst weiß ich auch. Jedoch wenn man ehrlich ist kann man so ein Forum auch in die Tonne treten wenn jeder nur noch auf seinen externen Inhalt verlinkt.

  • Hallo Gert,

    nun bin ich auch kein PA Forums Profi und wüsste nicht genau, wo meine videografierten Erfahrungen mit meinem Pult besser unterbringen könnte, als in einem Thread über SQ Mixer. Vielleicht könntes Du mir zeigen, wo es besser hinpasst. Wie gesagt, es liegt mir fern, hier irgend jemandem auf die Füße zu treten.
    Und mit dem ausschließlichen verlinken auf meinen YT Kanal, soll es das ja nicht gewesen sein. Gerne freue ich mich über jegliche Diskussionen, Fragen, Kritiken etc., die sich in diesem Zusammenhang ergeben. dafür*
    Am liebsten natürlich Abends nach einem GIg mit Kollegen an der Hotelbar bei einem kühlen Alster, wahlweise auch ein Radler.

    Btw, nimmt jemand von euch, der mit einer SQ unterwegs ist, noch analoges Equipment mit? Oder doch eher Waves Superrack, etc.?

    Liebe Grüße,
    André

  • Ich sehe den Aufwand, der hinter (gut gemachten) Videos mit Audiomischgeräten steht und freue mich, wenn jemand hier Content ins Netz stellt. In Ermangelung von technischer Infrastruktur ist es eben verbreitet, solche Videos nicht auf dem eigenen Webspace sondern auf YT zu zeigen. Eine Verlinkung hier im Fachforum empfinde ich subjektiv als etwas sehr positives, auch wenn es natürlich einen Weg aus dem Forum heraus darstellt.


    Von meiner Seite gerne mehr davon (auch zu anderen Produkten).