t.amp Quadro 500 DSP

  • Moin,

    hab die 500 DSP in einem Autohaus verbaut.

    Die macht dort in einem Netzwerkschrank ihre Arbeit.

    Daran hängen 4 Kleinlautsprecher für Hintergrundbeschallung mit Radio.

    Rauschen ist erstaunlich wenig vorhanden, den Lüfter hört man allerdings surren.
    Warm wird das Teil in dem Netzwerkschrank kaum, aber in dem Raum ist es allgemein auch recht frisch.

    Die DSP Software ist sehr simpel aufgebaut und kann das nötigste.

  • 19" Geräte; welche zur Seite raus oder rein lüften, sind mir irgendwie suspekt.

    Ebenso Amps ohne Potis..


    Die Einbautiefe ist auch erheblich.

    Ansonsten scheint's einen ganz Guten zu machen.

  • amps ohne potis sind mir persönlich egal. die potis benutze ich eh nie, ich hab nur amps die beim ausschalten nicht krachen. ;-)

    in diesem fall wäre das aber eine weitere frage wert:

    kann man den amp ausschalten, ohne dass es (deutliche) geräusche auf den lautsprechern gibt?

    wenn diese frage mit ja beantwortet werden kann, bestell ich mir mal einen.

  • wie ist denn dein eindruck vom lüftergeräusch? könnte man diesen amp auch auf leisen bühnen benutzen?

    Also ich empfinde es nicht als störend. Das Geräusch ist nur minimal lauter als die der IPD's.
    Auf leisen Bühnen sehe ich da erstmal keine Probleme.


    kann man den amp ausschalten, ohne dass es (deutliche) geräusche auf den lautsprechern gibt?

    Also die Kollegen vom Autohaus haben dort eine Zeitschaltuhr die den Amp + Zuspieler (DAB+ Radio) zur bestimmten Zeit ausschaltet. Da habe ich bisher noch kein knacken gehört. Allerdings sind die LS ja auch nur Kleinstlautsprecher und der Amp max. 20% aufgedreht.



    Ich würde einfach mal eine bestellen... Zur Not gibts ja noch die 30 Tage Moneyback ;-)

  • vielen dank für deine ehrlichen antworten. damit kann ich etwas anfangen.

    dann werde ich mir mal so einen amp bestellen.


    nicht, dass ich zu wenige verstärker im lager hätte. eher im gegenteil :-)

    aber ich habe schon sehr lange nach einer 4kanal-DSP-endstufe in dieser leistungsklasse und in 1HE gesucht. von mir aus dürfte sie auch dreimal so viel kosten, aber so fällt die bestellung natürlich etwas leichter ;-)

  • Du kannst ja jetzt die 66,6% gespartes Geld in Vodookabel investieren, die bei Vollmond von Jungfrauen am Ende des Regenbogens konfektioniert wurden. Damit klingts dann ganz fett :D

  • Ich find den Thread leider nicht mehr. War aber ein Anbieten aus Maulbronn, dem ein bekanntes, viel postendes Forenmitglied "auf's Maul bronnen" wollte...

    Kommt dir das bekannt vor, Wolfgang? :D

  • offenbar ist die endstufe recht beliebt, die charge war ausverkauft und ich warte seit wochen auf den amp. wenn es wahr wird, dann wird sie ende dieser woche ankommen.


    eines konnte ich aber schonmal in erfahrung bringen:

    auf der homepage und im manual gibt es keinerlei information zur latenz dieses DSP verstärkers. deshalb habe ich den vertrieb angeschrieben, heute kam die antwort:

    die latenz beträgt 3,56ms


    da mein mischpult eine latenz von nur 0,7ms hat und ich in der regel nur analoge funkstrecken ohne zusätzliche latenz benutze, komme ich dann auf insgesamt 4,26ms. das bleibt dann im erträglichen rahmen.

  • habe nochmal eine info von thomann bekommen:

    die erste angabe der Latenz mit 3,56ms war wohl falsch, angeblich soll der Amp nun doch nur 0,66ms Latenz aufweisen. das wäre ein sehr guter wert.

    sobald der amp da ist, werde ich das nachmessen.

  • so, der amp ist am freitag angekommen.

    habe gestern gleich nachgemessen: die latenz beträgt tatsächlich 0,66ms, das ist ein sehr guter wert!


    hoffentlich komme ich diese woche dazu, mal eine box anzuschließen. ;-)


    ob er dann länger überlebt als der letzte Thomann amp in meinem bestand (D4-500), wird leider erst die zeit zeigen können. was mir schonmal nicht so richtig gut gefällt, ist die ablüftung nach seitlich und unten, in meinem rack wäre eine lüftungsöffnung nach hinten die beruhigendere lösung gewesen.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wora ()

  • das glaube ich jetzt nicht, denn die vom thomann service genannte latenzzeit (also die aus der zweiten mail ;-) ) ist exakt die, die ich selber gemessen habe. Und da waren schon EQ, Hipass und Limiter-werte gesetzt. aber ich werde das nochmal überprüfen, versprochen.