Warum Thema gesperrt ?

  • Warum wurde die Frage nach einem guten Mittelklasse PA-Verstärker einfach gesperrt und ich ans Party PA Forum für Anfänger verwiesen ?


    Bedeutet das nun, daß die im Anfänger Forum mehr wissen als die alten Hasen hier ?


    Oder soll das heißen, hier ist man zu versnopt um auf solche profanen Fragen nach einem guten Verstärker zu antworten ?


    Und sollte es hier an der Tagesordnung sein, daß höfliche Fragen willkürlich gesperrt werden, bitte ich darum daß meine Nutzerdaten und alle anderen über mich gespeicherte Daten gelöscht werden, weil ein Forum wo einfahce Fragen schon gesperrt werden ist ziemlich nutzlos. Antworten erhält man so bestimmt nicht und Nutzer wandern ab zu anderen Foren.


    Ob ich hier eine Vernünftige Antwort erhalte oder diese Frage auch gleich gesperrt wird ??


    Gruß
    Sk


    Anmerkung der Moderation:
    Es geht um diesen http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?f=26&t=89274 Thread

  • Das soll heißen, daß du dich mit deinen Daten dort genauso einloggen kannst.
    Die "Anfänger" dort sind zum Teil genau so alte Männer wie hier.
    Nur ist der Anteil derjenigen, die die LAB-Ampracks mit dem Stapler verlanden, dort wesentlich geringer. :D


    Im übrigen ist die Holzkistenselbstbauerelite dort unterwegs.

  • Ja das leuchtet ein, aber deswegen sperrt man ein Thema doch nicht.


    Schließlich gibt es über den richtigen Verstärker soviele Meinungen, daß es Schade ist nicht alle Meinungen zu diesem Thema auswerten zu können.


    Durch eine Sperrung kann nun niemand mehr Antworten und das schränkt somit die Möglichkeiten ziemlich ein.


    Dabei wäre doch grade mal ein Vergleich zwischen dem was die Pros hier empfehlen und was die im Party Pa empfehlen sicherlich interessant gewesen und hätte mir die Möglichkeit gegeben, mithilfe der Datenblätter einen geeigneten Verstärker zu finden und dabei vielleicht auch über einen Verstärker für mich zu stolpern, der meinen Bell unterstützen kann.

  • also ich habe mir das thema mal durchgelesen.
    meiner auffassung nach geht es dabei eindeutig um ein projekt, wo ein schreinermeister selbst einfach eine box zusammengebaut hat die nicht sauber funktioniert, und nun irgendeinen verstärker sucht, damit das ding evtl. vielleicht sogar sauber spielt.
    aber auch wenn das gehäuse vom schreinermeister mit sicherheit gut verarbeitet ist, so ist das doch eindeutig eine hobbyfrage.


    es geht in der frage also nicht um einen guten mittelklasseverstärker für normale mittelklasse-lautsprecher, sondern eindeutig um einen amp für ein bastelprojekt.
    in sofern kann ich die verweise zum party-forum duchaus verstehen.
    ich bin mir sehr sicher, dass dieser thread nicht geschlossen worden wäre, wenn es dabei um professionelle anwendungen ginge.


    das sind "meine zwei cent".

  • Sicher, für Fragen zu seiner selbstbaubox ist das Party Forum bestimmt das bessere.


    Aber hier geht es primär um die simple Frage, welche guten Mittelklasse PA Verstärker kann man kaufen und welche besser nicht.


    Ich bin zulange raus aus dem Beruf um noch eine Übersicht über PA Equipment zu haben.


    Ich hatte selber Beyma und Bell und Alesis Equipment. Und bin vor über 20 Jahren gut damit gefahren.
    Unsere veranstaltungen ließen sich damit bis 2.000 Personen gut durchführen und die großen Open Airs mit Bands wie Ed jumps the Gun und Backstreetboys wurden alle mit Axis Aktivsystemen durchgeführt, da waren mehr als 20.000 Leute zu beschallen.


    Jetzt möchte ich einfach nur fragen welche guten Mittelklasseverstärker heute empfohlen werden, bei welchen kann man bedenkenlos zugreifen ? Am besten verschiedene Preiskategorien.
    Und diese Frage richte ich an Profis, die mit diesen Verstärkern auch arbeiten und zwar beruflich, täglich.
    Ich wollte nicht in einem Anfängerforum eine Glaubensdiskussion starten, wo leute gehört haben, das Marke x, y besonders gut ist, selber aber nie einen Verstärker davon im harten Einsatz hatten.


    Natürlich sind auch dort die Empfehlungen interessant und werde ich mir genau anschauen, aber ich hätte auch gerne ein paar Empfehlungen von Profis, die diese Verstärker auch genaustens kennen.


    Die Bastelbox ist ein ganz anderes Thema, hatte ich nur zur Erklärung beigefügt, war ein Fehler.


    Also, wer kann meine Frage zum Verstärker beantworten ? Alternativen zum Crown und zur Lab Gruppen ?

  • Ich persönlich finde ein Sperren des Themas auch grundsätzlich auf den ersten Blick eher hart. andererseits hatte Moderator Guma vermutlich nix gegen die Frage, sondern wollte die folgenden Kommentare ausbremsen, die erfahrungsgemäß, fängt einer mal damit an aufs Party-PA Forum zu verweisen, immer krasser werden.
    Wäre ich hier Moderator hätte ich es vielleicht auch so gemacht, allerdings mit einem ausführlicheren Hinweis oder ich hätte mal dezent mit der Moderatorenkeule gewunken um entsprechende Kommentare zu unterbinden (bzw. es versucht).
    Im Prinzip scheinen genügend Leute soviel Langeweile zu haben, dass man auch noch posten muss, was sich sowieso jedem sofort erschließt, nämlich dass die Frage beim Party-PA Forum unter Umständen vielleicht doch besser aufgehoben ist aufgrund der erwarteten Antworten.
    Das hängt jetzt weniger mit der Wertigkeit der Geräte zusammen als mit dem Preisrahmen. "Billig" wird eben häufig mit "Party-PA" verbunden.


    Wie auch immer, die 1200er Lab kostet rd. 1200 bruttoVK bei Thomann und hat den Vorteil des für die Preisklasse mächtigen Prozessors. Auch ich halte diesen Amp für Dich für die beste Lösung, wenn Du etwas individuell einstellen willst und vielleicht den Amp auch irgendwann einmal für eine andere Box benutzen möchtest.


    Ansonsten ist es wirklich schwierig. Selbst wenn es den Geheimtipp für einen billigen Amp mit vernünftigen Prozessor vom Gebrauchtmarkt gäbe, würde das auch immer noch voraussetzen, dass es so ein Gerät überhaupt auf dem Gebrauchtmarkt gibt. Ein Systemamp, egal von welchem Hersteller, ist in erster Linie mal für die jeweiligen Systeme geeignet und für Eigenkrationen nur bedingt offen und damit nur eingeschränkt sinnvoll.


    Ansonsten hilft nur: ausleihen und testen was Dir gefällt.


    Da ein anständiger Systemcontroller deutlich mehr kostet als der ganze Lab-Amp, kannst Du Dir sicher sein, dass es ein guter Tipp im mittleren Preissegments nach Definition des PA-Forums ist. ich würde es sogar eher als Tipp im unteren Preissegment bezeichnen - und damit gemäß Deiner Fragestellung als wirklich richtig guten.
    Wenn Du Hinweise wie "mit dem Behringer iNuke 12000 habe ich tolle Erfahrungen gemacht" erhalten möchtest, poste das Ding doch einfach mal wirklich im Party-PA Forum(PPF) und schaue mal was passiert. Ich persönlich fänd es auch nicht verwerflich die Frage in beiden Foren zu posten und im PA-Forum ergänzend darauf hinzuweisen, dass es sich grundsätzlich um eine Frage aus dem PPF handelt, aber vielleicht auch ein Profi mal einen guten Tipp hat. Wenn nicht, dann eben nicht, aber die ganzen ... Kommentare würden ausbleiben. Du hast ja sogar einen Profi-Tipp bekommen...


    Wenn Du dann noch die Anrede "Hallo Jungs..." oder was das war vielleicht etwas geschickter wählst ist doch alles gut und keine der Personen mit zu viel Zeit fühlt sich genötigt irgendwas dazu zu schreiben. Die anderen ignorieren diesen Fehltritt einfach oder denken sich Ihren Teil.


    Viel Spaß mit Deinen Lautpsrechern und poste mal irgendwo zum Abschluss, wofür Du Dich entschieden hast. Und teste vielleicht wirklich mal den Profi-.Tip aus dem PA-Forum , auch wenn das Ding vielleicht 300 Euro mehr kostet als zunächst geplant.


    VG