20KW Endstufe

  • Läuft die an USB, oder braucht die noch zusätzlich Stromversorgung?


    Mit freundlichem Gruß
    BillBo

    "Zurückgehendes Besucherinteresse? Nein, nein, nein – wo denken Sie hin?
    Lassen Sie es mich so ausdrücken: was unser Publikum betrifft, da sind wir im Laufe der Zeit einfach wählerischer geworden."

  • Potzblitz! Das ist ja günstig. :) 
    Und bedeutet: statt 2 Stück davon kann ich mir z. B. auch einen prima Skoda Fabia Kombi kaufen. Mit mindestens genau so viel Elektronik drin; und nebenbei noch einem Motor, Getriebe, Lenkung, Fahrwerk, 4 Rädern, kompletter Karosserie incl. Sitzen/ 5 Türen/ Inneneinrichtung, Heizung, Klimaautomatik, Bordcomputer, diesem und jenem Komfort- und Sicherheitsgedöns, und jeder Menge Spielkram. Hat sogar mindestens 50 oder 60 kW (nicht rein rechnerisch für ein paar Millisekunden, sondern echte Dauerleistung!), und 'ne schicke Stereoanlage ist bei etwas Verhandlungstalent sicher auch noch mit drin.
    Wieso habe ich manchmal den Eindruck, die 'Pro'- Audioszene ist ein wirklich arg seltsames Völkchen und lebt mittlerweile in einer Art absurd- realitätsfernen Parallelwelt? :wink:


    Mit freundlichem Gruß
    BillBo

    "Zurückgehendes Besucherinteresse? Nein, nein, nein – wo denken Sie hin?
    Lassen Sie es mich so ausdrücken: was unser Publikum betrifft, da sind wir im Laufe der Zeit einfach wählerischer geworden."

  • Vielleicht – ist konzernintern ja einer der etwas teurer zu bezahlenden Aufkleber auf dem Blech.

    "Zurückgehendes Besucherinteresse? Nein, nein, nein – wo denken Sie hin?
    Lassen Sie es mich so ausdrücken: was unser Publikum betrifft, da sind wir im Laufe der Zeit einfach wählerischer geworden."

  • billbo : Wenn Dir die Investition in Skodas sinnvoller erscheint, dann kauf doch welche.
    Autovermietung macht Dir bestimmt mehr Spaß, wenn ich Deine letzten Beiträge hier so lese.


    Laut Deiner Aussage hast Du Deine letzten Amps im letzten Jahrhundert gekauft. Belasse es doch dabei.


    (Moderations Modus an): Es geht hier um ein Produkt, das sich von Funktion, Leistung und Marktwert in einem interessanten Bereich bewegt.
    Vielleicht eine Alternative für den einen oder anderen.


    Also halte uns Deinen Frust einfach vom Leib! Danke!

  • Interessant an der Endstufe finde ich den DSP.


    Weil ich die Firma ja kenne und viel mit denen geredet habe, finde ich tatsächlich ein paar Dinge, die schlau oder nicht schlau sind.


    Thema Latenzen, Limiter und FIR Filter:


    "Latency delay
    All Digital Signal Processing, and conversion between different formats of signal – analogue/digital/network etc., necessarily introduce some delay (latency) to the signal path. Of course, we strive to minimise these latencies. Small as they are, it is sometimes useful to know their precise values. The following describes the principal latencies introduced by various parts of the Device product:
    Input/Output Latencies
    Analogue Input 0.385ms
    OR Digital input at 96KHz sample rate 0.5ms
    OR Digital input at 48KHz sample rate 0.66ms
    Analogue Output 0.402ms
    OR AES3 Output 0.1ms
    OR Dante Output 0.5ms (TBC)
    Processing Latencies (limited to a minimum of 1.53ms):
    Input HiShelf FIR 0.6ms (0ms if set to ‘Off’)
    LIR Linear Phase crossover 1.19ms/Fhp(kHz), limited to 30ms maximum **
    VxLim Limiter (VX mode off) 0.12ms/Fhp(kHz), limited to 1.53ms maximum **
    OR VxLim Limiter (VX mode on) 0.358ms/Fsplit(kHz), limited to 1.53ms max 
    ** This latency figure is calculated using the crossover High-pass frequency (in kHz)  This latency figure is calculated using the Vx Split frequency (in kHz)
    Important tip: The processing latency is constant at 1.53ms unless LIR crossover filters or FIR HiShelf EQs are used, so normally you would just need to add the Input and Output delays to this constant value. If LIR or FIR are in use, the Processing latency of a Drive Module may increase beyond this figure. The Drive Module Latency may be viewed on the Latency page of the relevant Input DSP channel. This can be accessed by pressing Input then down until the latency page is reached.
    When LIR, is used the Vx Limiter can take the overall latency above the 1.53ms. When high pass frequency is set below 40Hz the filter will automatically revert to Linkwitz riley, this is set so that the latency will not exceed 30ms as stated.
    Note that the latency reported on the Latency screen in the utilities menu does not include the Input/Output latencies.
    When using input FIR filters, LIR or VX Limiters always check the view latency screen to see the latency attributed to that Drive Module."


    Was meint Ihr dazu?

  • Gut und schön aber ein DSP ist keine Endstufe. Viel, viel wichtiger ist das Netzteil. Die ganze Liste die du da aufgefürt hast sollte lieber aus Leistungsangaben bestehen. So von 10 - 1000 ms in hunderter Schritten. Wenn dann da bei 1000 ms, 2 x 10 KW an 4 Ohm steht würde ich meine Lautsprecher von Speakon auf Camlock umrüsten.

  • Das dauert, es müssen alle Stufen durchlaufen werden:
    Zuerst ignorieren
    Dann schlechtreden und Ablehnung
    Dann als Neuheit entdecken
    einen Hype entfachen
    Wieder ablehnen wegen des Hype
    Und zum Schluss evtl. in zwei drei Jahren eine technische Diskussion und die Einsicht das
    es wieder nur ein weiteres Werkzeug ist welches für den einen geeignet und für den anderen nicht ist. :D :lol:


    Mich würden weniger starke Endstufen von denen mehr interessieren, so dicke Dinger brauche ich nicht. Aber Linea Research ist mir bisher auch nur positiv aufgefallen, daher ist es schon spannend.

  • Persönlich hätte ich wohl Anwendung für das Gerät..
    Der hier auch anwesende Herr Becker vom Deutschlandvertrieb kann vielleicht auch was beitragen.
    Das Datenblatt aus dem letzten Mailing verspricht mir jedenfalls u.a. dies und das liest sich schon nach Mercedes S-Klasse:


    Linea Research 44M20
    • 4 x 5000W @ 2 Ohm, 4 x 3000W @ 4 Ohm, 4 x 1500W @ 8 Ohm
    • 2 x 10000W @ 4 Ohm Bridge
    • 4 x Analog In, 2 x AES3 In und Dante™ kompatibel
    • Hervorragendes Klangverhalten: auch im Mittel- und Hochtonbereich
    • 4 x 4 DSP Controller inkl Linear Phase Filter, FIR Filter und Multiband-Limiting (96kHz/40Bit Float)
    • Grouping-Funktionen und Multi-Layer EQ
    • Sehr umfassendes Monitoring mit nicht flüchtiger Log-Funktion: ideal für den Verleih!
    • Flexible Eingangsstrom-Begrenzung
    • Überdimensioniertes universelles Netzteil

    • Bedienung über Ethernet oder Frontblende
    • Herstellung in UK


    und die Chance zur Messe demnächst ein Auge drauf werfen zu können und zu Einführungspreisen zu kaufen.
    #Karel Noon: Sehr schön formuliert ;-)

    _____________________
    PM2 Veranstaltungstechnik
    Hermann-Pöge-Straße 7
    D-09120 Chemnitz


    Fon. 0371.5212820
    Fax. 0371.5612536

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PMZWO ()

  • "PMZWO" schrieb:

    ...
    • Hervorragendes Klangverhalten: auch im Mittel- und Hochtonbereich...


    ich kanne diese grosse endstufe zwar nicht, für ein kleineres modell kann ich diese aussage aber durchaus bestätigen.



    "HenrySalayne" schrieb:

    Warum ist eigentlich die Latenz vom digitalen Eingang so hoch. Da spart man sich zwei Wandlungsschritte, nur damit am Ende die Latenz höher ausfällt?

    das könnte darauf hindeuten, dass am digitalen eingang ein samplerate-konverter arbeitet.

  • ich finde die Preiseinstufung schon korrekt und schon noch günstiger zum Wettbewerb!


    im Vergleich zu LAP.GRUPPEN (7790,-), dabei aber 4x 5kW an 2 Ohm laststabil,
    und hat mehr Ausstattung als Hoellstern 14.4 DSP ohne Digitaleingänge (ca. 8600,-)
    Ich teste die jetzt mit den Kollegen.

  • Hallo,


    also ich finde das schon auch ein sehr interessantes Produkt. Wer es nicht braucht, muss es ja nicht kaufen :wink:
    Die Frage, die sich mir dabei immer häufiger stellt: Warum bauen die Herstelle nicht endlich ein 3-Phasen Netzteil ein, dann sind die ganzen Diskussionen, ob diese Leistung erbracht werden kann, ruckzuck überflüssig. Ist das wirklich so schwierig?


    Grüße
    David Kammerer

  • powersoft X8 hat ein dreiphasiges Netzteil, das läuft auf allem zwischen
    90 und 500 Volt, 1/2/3 Phasen und Stern oder Dreieck - schei*egal -
    kann man sogar im laufenden Betreib umschalten, dem Netzteil komplett Wumpe.
    Ist also nicht so dass es keiner macht :-).


    http://www.powersoft-audio.com/en/touring/x-series#X8