Lichttechniker gesucht!

  • Danke für die Ausführungen. Da lerne ich gerne dazu. Können andere Lösungen die Änderungen ohne grossen Aufwand?


    Also zum Beispiel die Fahrt durchs Publikum. Kann ich da mit 2, 3 Klicks die Show so ändern, dass alle entsprechenden Moving-Fahrten auf die neue Position umschwenken?


    Unter dem Strich wäre das schon eine geniale Sache. Wobei es jetzt hier mit dem Setup nicht wegen der Software scheitern wird.

    - Daslight hat keine Gruppendimmer

    Muss ein Saal mit eingebunden werden oder die Bühne aufgrund ihrer Größe heller oder dunkler beleuchtet werden, könne einzelne Geräte-Kombinationen nicht separat gedimmt werden

    Zum Gruppendimmer: das geht mit Daslight. Kann auch über Midi gesteuert werden. Es muss halt entsprechend programmiert werden.


    Movinglight-Fahrten ganz allgemein können sehr schnell mit dem Generator erstellt werden. Auch die Parameter können dort sehr einfach verändert werden.

  • Das ist sehr cool und extrem praktisch.


    Also kann man bei MA den Nullpunkt anders definieren und die ganze Show wird relativ darauf bezogen angepasst?

    jepp. Das ist schon seit dem Scancommander so. Man programmiert Positions-Presets und die Show wird an Hand von geänderten Positions-Presets neu interpoliert. Das sollte aber jede gute Steuerung können. Bei Tourneen wird auch nur nach dem Hängen gemeinsam 4-5 Positionen angefahren und der Rest ist Sache der Software.

  • Ist das richtig, dass man hiermit: https://www.malighting.com/de/…ndma3-2port-node-4010515/ vollen Zugang auf die MA Software hat und 2048 DMX-Kanäle verwenden kann? Oder braucht es dort noch sonst etwas?


    Das wäre ja preislich schon nicht mehr weit von der vollen Daslight Lösung entfernt...

    Leider nicht ganz, es gibt die nodes in 2 Varianten. Einmal die von dir verlinkte, und einmal die mit dem Zusatz „onPC“ in der Bezeichnung. Die onPC Versionen schalten in Verbindung mit der Software Parameter frei, die von Dir verlinkten dienen nur als Node zur Ausgabe im MaNet in Verbindung mit Konsole oder NPU (oder wie auch immer die im 3er Netz heißen.

    "Du, eine von Deinen Wackellampen hat nen Gobo Error"
    - "Jaja, das passiert schonmal, wenn man die was härter in die Ecke tippt."

  • Moin,


    es reicht für kleine Anlagen auch ein alter, "grauer" 2Port-Node onPC aus der 1er Serie. Der spielt auch prima mit GrandMA2 onPC und schaltet in der Software 512 Parameter frei, die über 2 Buchsen am Gerät als DMX ausgespielt werdne können:


    preview%20(7).png

    Hinweis: die letzten Geräte (die mit schwarzem Gehäuse) hatten den "onPC"-Zusatz aufgedruckt, die erste Serie hatte dies nicht, da muss man genau nachfragen, ob der Node auch Paramter freischaltet oder nicht.

    Die werden gebraucht so zwischen 500,- bis 1.000,- EUR gehandelt.


    skippa

  • Ist das richtig, dass man hiermit: https://www.malighting.com/de/…ndma3-2port-node-4010515/ vollen Zugang auf die MA Software hat und 2048 DMX-Kanäle verwenden kann? Oder braucht es dort noch sonst etwas?


    Das wäre ja preislich schon nicht mehr weit von der vollen Daslight Lösung entfernt...

    Du kannst auch die einfachere aber dennoch sehr umfangreiche MA Dot2 On-PC Software nehmen.

    Etwas leichter zu handeln als Grand-MA2 / 3


    Du hast ein Universum als Eingang und ein Universum als Ausgang kostenlos.

    Kaufst du einen Billig-Artnetknoten für 80€ bist du 40€ unter dem preisgünstigstem Daslight, und hast trotzdem 512 Kanäle und eine wesentlich umfangreichere, stabilere und profesionellere Software die Neben Midi auch Artnet, Timecode usw. versteht.


    Mit einem weiteren Artenknoten schließt du einfach ein altes DMX Faderpult an, dann brauchst du nichtmal mit irgendwelchem Midi Zeugs basteln und dich über schlechte Fader aufregen.....



    Daher ist Daslight nur zu empfehlen, wenn man keine Lust hat, sich auf was besseres einzulassen.

    Chamsys und co bietet natürlich auch diese Möglichkeit, Software + 1 Universum frei soweit ich weiß.