Neon Konfettiregen

  • Guten Tag zusammen


    Ich möchte für eine kleine (!) UV-Theatershow einen Neon-Konfetti-Effekt. Es soll kurz ein paar neonleuchtende (UV-aktive) Konfetti regnen. 1-2 Sekunden genügen völlig.


    Die Bühne wird wohl so ca. 8m breit und 3-4m tief sein. Die Raumhöhe ist ca. 3m.


    Gibt es da eine gute, preiswerte und sichere Lösung, um das umzusetzen? Cool wäre, wenn das Ganze fernsteuerbar wäre, zur Not geht es auch anders. Gibt es da ein "Bühnenfeuerwerk", das das kann und ungefährlich eingesetzt werden kann?

  • Danke für die coolen Ideen. Der Swirl-Fan wäre sicher die Profilösung. Geht leider dort nicht und wäre wohl auch zu teuer. Die Idee von phlownd klingt super, weiss aber nicht so recht, wie ich das zusammenbauen sollte (die lange Ladezeit ist egal).


    Auch die Idee von Herr Nink könnte durchaus passen für diese Sache.

  • Grundsätzlich gibte es ja nur

    -fallen lassen

    -oder schießen.

    Sowohl eine Swirl Fan, als auch "Kanonen" sind bei einer Raumhöhe von 3m unangebracht. Egal wie wird das Konfetti auch länger unterwegs sein als 2-3 sec.


    Bei 3m Raumhöhe und 2-3 sec. fällt mir nur die "Kabuki - Rinne" ein. Du fromst eine Art Regenrinne aus z.B. Molton und füllst Konfetti ein. Wenn man die eine Seite löst (da gibt es auch sehr einfache Systeme mit Schnüren) fällt das Konfetti.

  • Gut - 3m sind wahrlich keine Höhe, aber wenn es trotzdem Züge gibt wäre ne Schneewippe ne Option - funktioniert ähnlich wie die Kabuki-Rinne von verstärkerberserker .

    Bei der Schneewippe ist an die lange Seite des Moltons ein Netz genäht. An einen Zug wird die Moltonseite geknüpft und die Netzseite an den anderen Zug. Der Zug mit der Netzseite wird so hochgezogen, dass der Molton ne Rinne bildet, da kommt dann das Konfetti rein. Ist die Rinne befüllt, fahren beide Züge in die Höhe. Oben angekommen kann dann mit dem Zug an dem das Netz eingebunden ist, reguliert werden wieviel und wielange Konfetti fällt. Es ist dann halt nicht so plötzlich wie die Kabuki-Rinne.

  • Züge hat es nicht. Aber vielleicht lässt sich trotzdem etwas basteln. Ich muss mir das vor Ort nochmals genau anschauen.


    Bisher gefallen mir alle Ideen sehr gut! Danke soweit!

  • Statt Kabuki kannste vielleicht auch nur eine Schnur in den Molton einfädeln. musste aber vermutlich ganz schön schnell rausziehen. Irgendwas hab ich auch mal gesehen wo in gleichen Abständen was in ein Seil geknotet war, was dann den Vorhang ausgelöst hat. Dann genügt ein ruck und alles löst gleichzeitig aus.


    Ungeprüfter Vorschlag (und keine Ahnung zwecks Legalität mit Brandschutz/C1 etc) : ein HT Rohr der länge nach halbieren oder zumindest oben größere Löcher reinschneiden, und per Endkappe/Schraube drehbar lagern. Dann kannste das per Schnur "ferngesteuert" auskippen. Wird aber auf mehrere Röhren rauslaufen zwecks Durchhängen auf der Länge.


    Oder kleine Kartons/Tupperboxen auf einer Seite locker auf einer Zugstange/Pipe mit Kabelbinder festmachen, und auf einem Straff gespannten Seil "abstellen". Sobald Du das Seil löst kippen die Boxen um und entleeren sich.


    Sonst wickelt man wohl für Theaterschnee die Flocken zwischen zwei Walzen auf eine Stoffbahn, und rollt das wie eine Schriftrolle ab. Keine Ahnung ob Du sowas einfach gebastelt bekommst, so ein Gerät wird man in freier Natur und mini - Bauhöhe vermutlich eher schwer gemietet bekommen.

  • Bei meiner eigenen Abifeier '86 eingesetzt: Konfetti in Luftballons und mit einem Glühdraht platzen lassen. Alle Luftballons platzen dann synchron. Aber nicht zu viel Konfetti einfüllen - sonst kommt ein Klumpen unten an. Es braucht zum guten Verteilen etwas an Fallhöhe. Unschlagbar günstiger Knalleffekt und unsichtbar in der Luftballon Deko versteckt.

  • Sonst wickelt man wohl für Theaterschnee die Flocken zwischen zwei Walzen auf eine Stoffbahn, und rollt das wie eine Schriftrolle ab. Keine Ahnung ob Du sowas einfach gebastelt bekommst, so ein Gerät wird man in freier Natur und mini - Bauhöhe vermutlich eher schwer gemietet bekommen.

    Das hab' ich auch schon 'mal so ähnlich gesehen - 2 Alupipes im Abstand von ca. 10 cm horizontal nebeneinander drehbar gelagert unter der Decke, Verdunklungsstoff zwischen beiden Rohren befestigt und S-förmig aufgerollt, in der hinteren breit und flächig verteilt den Schnee drinne aufgerollt und an der vorderen ein Drehrad mit Bühnenzug-Seil drumrum bis zum Boden gespannt und umgelenkt - dann langsam ziehen, die vordere Stange nimmt den Stoff der hinteren Stange drehend auf, und gibt nach Vorne den Schnee frei. Damit hast Du eine schöne, kontinuierliche "Wand" aus Schnee (in Deinem Falle Konfetti). Ist ein bißchen BastelBauBau, aber ich denke 'mal, daß das in 2 bis 3 Stunden fertig ist :)


    sec

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil: