Suche: Bühnenkamera für Kontrollmonitor

  • Werte Gemeinde,


    da meine aktuelle Bühnenkamera technisch schon lange nicht mehr aktuell ist (VHS-C mit Video-Cinch-Ausgang - Baujahr 19Hundert-AnfangNeunziger), suche ich hier einige Empfehlungen für eine neue mit aktueller Technik.

    Ich nutze diese Kamera, um den Blick auf die gesamte Bühne zu haben, da ich selber nicht direkte Front-Sicht habe von meinem Technik-Platz aus.

    Folgende Eckdaten sollten erfüllt werden:

    - Hohe Auflösung (FullHD)

    - Outdoor-tauglich

    - Weitwinkel von Nöten (Bühnenbreite 15 Meter - Abstand der Kamera zur Rampe ca. 10 Meter rechts versetzt auf 5m Höhe)

    - Befestigung an Traverse / Alurohr (50mm) wünschenswert

    - Bildübertragung gerne HDMI (Leitungslänge ca. 18 Meter - von daher wohl RGBYUV oder ähnliches - vielleicht auch mit CAT-Wandler)

    - Netzwerkkamera oder auch WLAN würde auch gehen

    - Sollte mit verschiedenen Lichtsituationen klar kommen (Abenddämmerung, Beleuchtete Bühne, Dunckle Bühne, Nur Arbeitslicht nachts)


    Nun darf die Fraktion Video gerne Vorschläge bringen :)



    Merci im Voraus


    sec

  • Ich würde mal bei Videoüberwachungs-Systemen schauen. Die erfüllen eigentlich alle Anforderungen, incl. langer Leitung. Außerdem haben die meisten eine IR-Beleuchtung. Damit sieht man dann bei absoluter Dunkelheit noch was.


    EDIT: Stichvort heißt HDCVI. Damit kann man HD 600m über Koax übertragen. Außerdem kann man die Kamera darüber fernsteuern.

    Es gibt sogar Converter auf HDMI <100€


    EDIT2: Das ganze hat mich jetzt doch interessiert. Entschuldigung für den Shoplink, aber das wäre so eine Nutzbare Kombination:

    https://sicherheitoutlet.com/1…3mjAcPEAkYCSABEgIn8vD_BwE

    Ohne Festplatte für 180€.

  • ...an Überwachungskameras hab' ich auch schon gedacht, jedoch sind die nicht wirklich Echtzeit (habe selber im Theater recht teure von Abus) - geht da schon fast an eine Sekunde ran.

    ...wenn' um's reine Aufnehmen geht, is ja schön und gut, jedoch suche ich was in Echtzeit...


    Preislich darf es gerne ein paar Grüne Scheinchen kosten...


    sec

  • Wenn ich das richtig sehe, gibt es vom ABUS hauptsächlich Kameras über WLAN. Das ist natürlich Murks.


    Wir sprechen hier aber nicht vom IP-Kameras, sondern von echten Video-Überwachungskameras.

    HDCVI ist praktisch HD-SDI angepasst für Überwachungstechnik. Damit hast du keinen nennenswerten zeitlichen Versatz.

  • Also 18m HDMI geht habe schon 30 getestet.

    Was ich machen würde, aber auch nur weil ich mich damit auskennen. Eine Panasonic GH2 o. 3 o. 4 gibt es schon sehr günstig, haben HDMI out -> fast unverzögert:

    Orchester mit Dirigent ging, aber einige Musiker hat die minimale Verzögerung gestört (konnten beides sehen Leinwand und Dirigent)

    Objetive gibt es wie Sand am Mehr (auch Lichtstarke analoge Gebrauchte, aber selten Weitwinkling), sehr gute große Sensoren -> wenig Rauschen im dunklen. Lassen sich über WLAN steuern und es gibt Steckernetzteile.


    Das wäre Low Budget aber eine Möglichkeit.

    Gruß

    Scyte

  • So in der Art würde ich es, bei einer einmaligen Aktion auch machen.

    Die Gründe warum ich Überwachungskameras vorgeschlagen habe sind folgende:

    - Outdoor-tauglich

    - Kein Theater mit Versorgung, einschalten, Powersave, ...

    - Garantiert kein Problem mit Kabellängen

    - Einfache Installation

    - Für extreme Lichtverhältnisse

    - Zuverlässiger Dauerbetrieb

    - Unauffällig montierbar

    - Mit dem Entsprechenden Recorder betrieb mehrere Kameras an einem Monitor

    - Fernsteuerbar (Je nach Kamera: Zoom, Pan, Tilt)

  • alles noch aktuell :)


    ...werde mich nicht gleich auf das erstbeste stürzen, sondern abwägen.


    ...was sich ja bisher herausgestellt hat, Netzwerk fällt wegen Latenz flach...


    BNC liegt ganz weit vorne.

    Überwachungstechnik habe ich mir auch schon lange überlegt, jedoch stört mich da, daß ich ohne "Receiver" nicht auf HDMI komme --> noch mehr umständliches und nicht wirklich benötigtes Zeugs, was rumsteht.

    Meine Idee mit billige Videokamera mit HDMI-Ausgang scheitert wohl an der Leitungslänge (18 Meter ohne Booster wohl wenig erfolgreich, wobei der Booster wohl nochmal so viel kostet, wie die günstige Kamera, und Bastelarbeiten in Stunden verschlingt, da er irgendwo auf halbem Wege mit Strom versorgt werden will und ein regen und Wettergeschütztes Zuhause auf der F34 haben will)


    Meine favorisierte Lösung wäre gerne eine Outdoortaugliche Überwachungskamera mit BNC-Leitung mit 1080i oder p und einem "Adapter auf HDMI", der dann in meinem Technikhaus unterkommt.


    Frage: Hat da jemand in der Gemeinde Ahnung, ob es so was gibt, ohne, daß ich gleich nen Festplattenreceiver benötige ? Bisher hab' ich da nix gefunden. Brauch ja nur Echtzeitübertragung und keine jahrelange Aufzeichnung.......



    merci erst 'mal für alle Anregungen und Tips :thumbup:


    sec

  • Meine Idee mit billige Videokamera mit HDMI-Ausgang scheitert wohl an der Leitungslänge

    Definitiv! Ist vor allem stark vom Monitor abhänging. Der Monitor bei uns im Besprechungsraum wollte nichtmal mehr mit 10m Kabel funktionieren. Der Beamer ging auch mit 20m noch.

    Einen HDMI Repeater gibts funktionierend für <<100€, auch von Monacor. Versorgt über die 5V aus der HDMI Buchse; damit solltest du satt über 20m schaffen.

    Wenn die genug Strom liefert. An meinem Monitor wollte ein HDMI-Umschalter nicht laufen.

    Tendenziell ist HDMI aber keine Bühnentaugliche Verbindung,

    Frage: Hat da jemand in der Gemeinde Ahnung, ob es so was gibt, ohne, daß ich gleich nen Festplattenreceiver benötige ?

    Einfach bei Googel die beiden gewünschten Formate und "Konverter" eintippen. Da tauchen dann meist Vorschläge in allen möglichen Preisbereichen auf.

  • Moin aus Bremen,


    habe mich also mal beim Kollegen schlau gemacht:


    nach deinen Angaben braucht es einen Kamerawinkel von ca 73°


    die AXC-2812BV liegt mit 33°-90° mitten drin, IP66 hat das Gehäuse. Die Kamera auf Halterung AXH-2812BV aufschrauben und darin die Anschlüße verbinden, die Halterung dann auf eine Platte und die an den Mast "zaubern", das Singal geht bis 250m, wo du es in HDMI brauchst einen HDTVI-100CON und dann an einen Monitor der auch FullHD kann, HD ready wäre zu wenig .


    Schaubild ist hier versteckt

    ftp://ftp.monacor.de/KOAX-Live-Monitoring.pdf

    zeigt auch wie man sogar noch den Ton mit einspeisen könnte

    ups, ist vermutlich nur über die Webeseite zu finden https://www.monacor.de/service/#downloads in die Suche Live ein geben


    Übertragungsverzögerung mag messbar aber nicht wahrnehmbar sein sagte man mir.

  • Moin,

    Nur nochmal so zur Bestätigung :

    Ich habe da mal mit Action Cams diverser Preisklassen experimentiert, alle mit WLAN.

    Egal wie gut die Bild und Ton Qualität und teuer die waren :

    Die Verzögerung war immer so groß, das es unbrauchbar ist!!!


    Feste Kabel angeschlossene Kameras sind ein Muß.


    ,Monacor hat da ganz gut Auswahl im Programm...

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.