• Was soll daran redundant sein wenn man primary und secondary uber die gleichen Switches schickt? Macht nur mehr Probleme und Ausfälle aber sonst nix. Entweder macht man Redundanz komplett oder man lässt es sein (aus Erfahrung)

  • Genau. Secondary ist nicht einfach ein zweiter Eingang, auf den umgeschaltet wird, wenn am ersten nix mehr ankommt, sondern das ist ein getrenntes System.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Dafür kann ich aber das USB-Interface anschließen, wo ich will. Heute mein Laptop, morgen der vom Fremdtechniker, übermorgen der von der Tanzgruppe auffem Dorffest, ...


    Gut, irgendwann geht das Ding kaputt, dann muss auch ein neues Teil gekauft werden.

    Da hast Du vollkommen Recht. Mir ging es nur darum zu sagen das ich die DVS für durchaus fair verkauft halte. Alle Alternativen kosten auf Dauer mehr. Bei mir läuft das übrigens hervorragend.


    Zur Redundanz kann ich nur sagen. Wenn es über das gleiche Kabel und den gleichen Switch läuft macht es in der Tat gar keinen Sinn. Beim VLan hat man dann dazu ja nicht mal mehr Bandbreite.


    Also wer es Ernst nimmt, hat dann alles doppelt, eine Strippe läuft links rum und eine rechts rum. Dann hat man aber bei AES Signalen trotzdem noch die Clock die mal kurz weggeht. Also Redundanz ist ja ein ziemlich endloses Thema. Je nachdem was den Vorfall auslöst ist die ein oder andere Version von Backup von tauglich bis komplett unbrauchbar. Da ist alles dabei.

    Practice, Practice, Practice

  • Ok passt, dann stelle ich auf daisy chain um, aber mit UNifi switchen hatte noch niemand ein problem?

    ich nutze Ubiquiti switche in verbindung mit Dante, seit ich meine dLive habe, also seit 2015.

    im mixrack ein US-16-150, am surface hängt ein US-8-150 (über die GigaACE verbindung der dLive), als reserve hab ich einen weiteren US-8-150 und im lager werkelt noch ein US-8-60.

    bisher habe ich da keine probleme bemerkt, die mit den switches zusammenhingen.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

  • Nicht so ganz, ist nach 3 mal aktivieren Schluss. Das würde viel zu viele Support anfragen frustrierter User verursachen. Aus meiner Erfahrungen muss auch die Zeit zwischen den Aktivierungen eine Rolle spielen.

  • also nochmal zu den drei möglichen aktivierungen einer lizenz:

    meine bisherige info war: die lizenz gilt für einen rechner, basta. so stand das jedenfalls damals in der beschreibung.

    wenn man das nun aber doch drei mal aktivieren kann, dann kann ich diese lizenz also über drei rechnergenerationen hinweg nutzen, das sind dann in meinem falle (ich wechsle rechner nicht so oft) sicher 10 bis 15 jahre. und so gesehen sind 50,- dann wirklich nicht mehr diskussionswürdig.


    zu meinem persönlichen glück habe ich 6 meiner 7 lizenzen zu zeiten erworben, in denen diese lizenzen noch deutlich günstiger waren.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

  • Kurze Frage zu Dante und Yamaha mit ubquity switchen.
    Ist schon machbar..?

    Ja, schon probiert. Allerdings ohne Redundanz, Steuerung wurde auch nicht getrennt.

    wie geht das? Die Funktion finde ich unter MacOs nicht.

    Verdammt ich hätte schwören können das der "Activate" Button zu einem "Deaktivate" wird, wenn aktiviert. Ich habe das 2019 das letzte Mal gebraucht... solange her... :(

    aber mit UNifi switchen hatte noch niemand ein problem?

    Doch, ist mir mal auf den Fuß gefallen, hat weh getan. Die sind schwer... :D

  • Mal so nebenbei, woher stammt die Annahme das die Patente auslaufen? Audinate vertreibt eine Bibliothek mit dessen sich das ganze in eigene Programme einbauen lässt. SATlive könnte diese benutzen und direkt Streams empfangen bzw. senden. Das hat aber wenig damit zu tun das hier irgend welcher Source Code verteilt wird. Diese Bibliothek bekommt man nicht als Sourcecode, sondern schon übersetzt, als Objektfile mit Header. Um diese in eignende Projekt einzubauen. Der linker fügt dann alles zu zusammen. Man hat nie Einblick in den Sourcecode der Funktionen die man da aufruft.


    Also kurz, es mag dann Software geben die ohne die DVS Streams senden/empfangen können. Aber der Code stammt immer noch von Audinate.

  • Klar, aktuell durchaus. Allerdings kostet es soviel, dass man sich lieber eine DVS kauft.
    Patente haben zwei Seiten. Zum einen schützen sie die Technik, zum anderen legen sie diese aber auch offen. Und die Laufzeit eine Patents ist recht begrenzt. Siehe z.B. die 'SpeakerTwist' Stecker, die es inzwischen überall gibt.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck