Einschätzung zum Aufbau PA Set

  • Du hast das immer noch nicht verstanden!


    Also ein Set mit zwei Aktivlautsprechern

    NEIN!



    Dafür haben wir ja schon die Ausgangsteile.

    Welche?



    den beiden aktiven Lautsprechern (eher 10") auch einen aktiven Sub zu kaufen.

    NEIN!



    Ich denke ich probiere es aus mit dem Selbstbau und hoffe, dass es für unsere Anforderungen ausreicht.

    Wenn du Geld verbrennen möchtest, gerne. Inkl. der Lebenszeit. Nur zu.


    Wozu ich dir rate ist ein in sich abgestimmtes System, wie z.B. das LD Systems Dave 10 G3.

    Solche Systeme gibt es bei den allgemein bekannten Dealern wie Thomann, MusicStore, MusicProductive, RockShop, etc. Such dir was raus. Das System kostet komplett Plug & Play spielfertig unter 500 €. Wozu da noch selbst bauen?! Da ist noch Budget für das eine oder andere Stativ drin oder Schutzhüllen für die Lagerung.

    Das Ding wird aufgebaut, es wird eingestöpselt und spielt. Ist zwar kein HighEnd, aber für Party reicht das. Nein, der Baß bringt nicht die Hosen zum Flattern, reicht aber. Für Hosenflattern braucht es ganz ganz anderes Gerät, doch das passt nicht in die 20 m² oder es passen keine Personen mehr rein. So einfach ist das.

    Laut heisst nicht immer gleich gut und toll und wer schreit ist meist im Unrecht.

  • Grundsätzlich muss ich Allen Vorschreibern recht geben. Ganz besonders yamaha4711 , der sich sehr viel Mühe mit der Erklärung gegeben hat. :thumbup:

    Ich habe zum Test gerade zwei RCF 32A in meinem Keller stehen.

    Was da rauskommt ist so gut, dass ich in diesem Raum (10x5m) keinen Sub mehr brauchen würde.


    Wenn du basteln willst und das Material für den Sub schon hast, kannst du das zum Spass ja mal machen. Aber eine Endstufe und einen Controller brauchst du halt trotzdem.

    Kostet halt auch Kohle. Außer du leihst dir die Teile und machst damit einen Test.

    Dann kannst du immer noch überlegen, ob es sich lohnt, dass zu kaufen.

  • MiFa1969

    NX 32A oder HD 32A?

    Erstere ist eine ganz andere Liga. Die HD liegt aber auch schon drüber.

    Wenn es unbedingt RCF sein soll, dann ne 710er. Liegt allerdings bei 2 notwendigen Tops auch über Budget. Zudem sind diese Plastikbomber sehr kratzanfällig und sehen bei unkomoder Behandlung sehr schnell sehr unschön und abgerockt aus. Dann lieber Holzware mit Strukturlackoberfläche.


    Und der passende Sub ist dann auch noch mal eine entsprechende Investition, denn alle genannten Tops sind doch recht potent, vor allem die NX.

    Ob man den Klang mag.... ist wie bei JBL. 8)

    Laut heisst nicht immer gleich gut und toll und wer schreit ist meist im Unrecht.

  • Es sind die NX32A. Sorry, war etwas ungenau.

    Ja, die sind eine andere Liga. Ich wollte damit auch nur sagen,

    dass die aktiven 12" Tops schon ganz ordentlich spielen.

    Ich habe auch noch ein paar db Opera mit 12" TT da.

    Die kosteten damals so viel wie einer der NX32A.
    Aber auch die machen in einem kleinen Raum ganz ordentlich Lärm.

    Auch im TT-Bereich.

  • Oh das hab ich dan falsch verstanden ich hatte gedacht das du für 700€ die Große Wg party machen willst 🤯😂.


    Gut für ein Zimmer lässt sich bei 700€ schon etwas machen


    Die Soundbox ist nicht schlecht fürs Geld wenn man mobil sein will (infern vom aufm Rücken tragen und so) . Sonst sehe ich nicht warum man die zwei Aktiven Fullrange Lautsprecher vorziehen sollte. Die könnte man später auch noch mit einem Subwoofer ergänzen könnte wenn wieder Geld da ist.


    Grüße

    Raphi

  • 1. Es ist momentan nicht die beste Idee alle 14 Tage eine Party zu schmeißen (es sei denn ihr seid willens und in der Lage ALLE am gleichen Tag, wenige Stunden zuvor unter freiwilliger Isolation zu testen). Dann ist es immer noch gegen die Verordnung (die rechtlichen Konsequenzen müsst ihr dann halt u. U. tragen), aber moralisch vertretbar.


    2. Ein paar Aktivboxen (Lieblingsname bitte hier einsetzen) werden ihren Zweck von "lala machen" erfüllen


    3. Der selbstgebaute Sub wird zwar irgendwie dazu brummeln oder töcken, die Wahrscheinlichkeit dass das dann viel mehr Spaß bereitet sind gering einzuschätzen.


    4. Wenn zig Menschen die sich mit der Materie auskennen (aka meine Vorschreiber*innen) dir sagen dass das nicht so einfach realisierbar ist was du dir vorstellst, dann haben entweder alle unrecht - oder du hast deine Entscheidung eh schon gefällt. Dann setz es in die Tat um, schmeiß die Kreissäge an und bau...


    5. Wenn irgendwer in der WG nähen kann, dann lasst ihn*sie schonmal eine passende Tischdecke für die Kiste nähen, dann könnt ihr die Brummelkiste - sollte sie nicht so funktionieren wie ihr wollt - immer noch als Loungetisch benutzen und beim drumrumsitzen eure Getränke darauf abstellen ohne Flecken zu hinterlassen...

  • LD Systems ist ein richtig guter Tipp.


    Sonst ggf. auch noch 2 St. dB ES602.


    Generell: alles in sich abgestimmte wird hier mehr Spaß machen als die Alternative.


    Falls im Hinterkopf der Gedanke mitspielt „mit 12er Tops können wir uns nach und nach erweitern“: lass es.

    Bis zur Erweiterung ist man enttäuscht von dem was man hat, wenn es soweit ist sind meistens auch die Ansprüche gewachsen und man ist wieder nicht zufrieden. Dann beginnt eine Spirale.

    Trust me...

  • so was hier sollte doch passen...

    https://gebrauchte-veranstaltu…+18+%26+TA12+inkl.+Cover+

    Aktiv, hat Rumms, die Tops können drinnen alleine und draußen mit Sub Musik spielen, passt relativ ins Budget und man muß nix basteln...


    ... an sonsten:

    - anmieten ist effektiver (wurde schon mehrfach erwähnt)

    - "Party" ist momentan einfach nicht!!!

    - 'ne große Blutooth-Boombox tut's für drinne und draußen eigentlich zu genüge

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Moin,

    Ehrlich gesagt finde ich die RCF Art die der TE im Auge hat gar nicht so verkehrt. Die spielen klanglich brauchbar gut, taugen drinnen wie draussen für die paar Leutchen auch wenn es mal lauter werden soll. Alternativ könnte man noch die Mackie Thump nehmen, wobei ich nur die 15" Variante mal gehört habe. Für Konserve finde ich die gemessen am Preis ok, aber unterhalb der Art angesiedelt die ich vor Jahren mal gehört habe. Einzig die Sub Bastelei sehe ich hier als problematisch an. Wenn man schon so ein Gehäuse baut, dann bitte (wie schon beschrieben) auch mit dem passenden Chassis für das das Gehäuse berechnet wurde. Alles andere klingt irgendwie (nur selten gut) und verbrennt nur unnötig Geld. Ich würds dann eher dabei belassen und auf den Sub verzichten. Oder gleich Topteile mit 15" nehmen und grundsätzlich auf den Sub verzichten, wenn ihr bei größeren Sachen eh zumieten wollt. Eine Subunterstützung für mehr Spass zu 10" oder 12" Topteilen ist ja gerechtfertigt, aber nach dem brauchbaren Grundstein mit der RCF Art passt der geplante Selbstbau da nicht dazu. Also wenn Sub dann ordentlich, oder gleich bleiben lassen. Oder sparen und was Ordentliches später dazu kaufen wenn es was Eigenes sein soll....z.b. auch von RCF.


    Only my 2 Cents....