Frequenzweiche auf minus db

  • Hallo,


    Muss bei meiner DSP48Lan Frequensweiche die gain auf - 30 db bringen damit ich am mischpult ueberhaupt die möglichkeit habe den Gain zu benutzen und somit die Fader auf 0db bekomme. Worran liegt das oder ist es normal?


    Wenn ich die Weiche auf 0db an allen Outputs einstelle kann ich die Fader nur max 5mm hochziehen ohne das ich muffensausen bekomme.


    lg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pappen23 ()

  • Hört sich so an. Hatte ich schon mal bei einem von der Band mitgebrachten Monitor (Dynacord) - da bin ich auch ohne zu gucken (und nachzudenken) in den XLR rein. 8|War dann halt der Mic-Input von der KIste. Adapter auf Klinke - Line-In => passt!:thumbup:

  • Ich denke auch das es am mischpult liegt. Bei den klinken eingängen am mischpult steht unter jeden eingang aufgedruckt (line= -15db). Ob das jetzt damit zusammen hängt kann ich nicht beantworten!


    Eingepegelt wird mit hilfe vom PFL knopf und ich halte mich knapp unter 0db!


    Alle knöpfe am mischpult zum einmessen der höhen, mitten, tiefen (drehknopf) pro channel stehen auf 0db. Oder müssen die runter ins minus?


    Nun hätte ich noch die möglichkeit an der weiche die Eingangs Gain, statt die Output Gain zu ändern, sprich input, Paarweise oder einzeln.


    Was wären den normale werte an der Weiche? Alles auf 0db oder wäre es nicht weiter tragisch den output Gain zu senken?


    P.s. sind alles passiv boxen ;)

  • Vielleicht musst du das Problem genauer beschreiben. Wenn du am Mixer den Eingangspegel auf ca. 0dB einstellst und dann den Fader auf 0dB hochziehst, den Masterfader auch auf 0dB hoch ziehst, was zeigt dann die LED-Kette vom Master? Auch ca. 0dB?


    Wenn die Master LEDs auf 0dB sind, was zeigt dann der Controller als Input Level an?

  • Alle LEDS leuchten grün und kein wert geht über 0db am mischpult und ebenso an der weiche! Klingt nur extrem laut.


    Wie schon oben beschrieben ist alles auf 0db ausser an den Weichen ausgängen, da ist minus 30db eingestellt.


    Grooveboxen etc. Sind auf maximum lautstärke eingetellt.


    Lg

  • Dann ist es wohl kein technisches Problem, sondern nur eine PA, die laut ist.


    Was kommt denn nach dem Controller und was beschallst du damit? Klingt es sauber (also ohne Verzerrungen)?

  • Nach dem Controller kommen die Enstufen und dann die Hörner.


    Zur zeit beschalle ich ein mittelgroßen Saal aber ursprünglich sollte die PA im freien zum einsatz kommen!


    Also ist es kein fehler die Grooveboxen auf max volume zu stellen beim einmessen?


    Zusammen gefasst bedeutet das dass alles bei 0db stehen sollte bei dem mischpult, der Weiche und der Endstufe unter vollgas?

  • 0 dB am Master entsprechen normalerweise quasi Vollaussteuerung (also maximale Lautstärke). Daher ist das nicht weiter verwunderlich, wenn es dann viel zu Laut ist. Warum sollte denn auch der Master auf 0 dB stehen? Das ist Endanschlag. Statt den Master auf einen "Wert" zu schieben, sollte man ihn zur Lautstärkeregelung nutzen.

  • Moin

    Ich kenne diese Gerätschaften leider nicht, aber diese Erscheinung kenne ich.

    Diverse von meinen Effektgeräten haben Umschalter

    +4db./. - 10db


    Nur so ein Gedanke...


    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Danke für die Antworten!

    Ist zwar schon ne weile her aber ich gebe nochmal ein feedback:


    Hatte am ende alle outputs an der weiche auf 0db und bin stattdessen beim (frequenzweiche) imput auf minus 20db gegangen.


    Für drinnen ist der wert ok aber ein tick zu leise in meinem fall.


    Mfg

  • Hallo liebe Gemeinde,


    Habe heute einen test im freien durchgeführt.


    Habe mich langsam von den - 20db (input am controller) hoch zu -5db gewagt, mit ein breites grinsen im gesicht!

    Super kraftvoller klang. Meine Hose und Pullover haben geflattert wie bei starken Wind!

    Alle Led's waren im grünen bereich und alles klang sauber!


    So nun zu meiner frage:

    Ist es ratsam unter 0 db zu bleiben beim input (controller) oder doch besser auf 0db?

    Könnte es meine PA schaden wenn ich, wie in meinem besispiel auf -5 db bleibe?


    Ich denke mal ich könnte ohne weiteres auf 0db input "hochgehen" ohne das was gelb oder rot leuchtet!


    Nachdem ich bei -5db angekommen bin und mit alle fader auf 0db hat die "SGL" LED an meiner Proline 3000 leicht angefangen grün zu leuchten, aber nur teilweise! Liegt das darran dass ich unter 0db Liege?

    Sollte diese "SGL" LED immer leuchten oder ist es egal?


    Wäre super dankbar für eure Antworten, habt mir immer super geholfen!