A&H Avantis

  • Ja, die Überlegung hatte ich natürlich auch, aber ich habe mit der GLD eigentlich nicht wirklich die Erfahrung gemacht dass sie ein Gasttechniker abgelehnt hat. Es gibt sogar welche die am Anfang etwas gemeckert haben weil ja bei soo einer VA mindestens ne VI 6 /4 stehen muss. Heute kommen sie und bringen Ihr Behringer Pultchen mit, weil es doch so bequem ist und so schön klein. Und im Kofferraum ein zweites, weil man traut dem Teil ja nicht!

    Ich habe auch Betriebsversammlungen bei denen eine zweite GLD daneben steht, aber die wird bezahlt.

    Ansonsten muss ich sagen hatte ich mit „meinem“ GLD (dass das ich zu 90% dabei habe) mittlerweile nach Tausenden von Shows, außer das die Fader langsam den geist aufgeben und gerade getauscht werden (was durchaus bezahlbar ist) noch nie ein Problem das auf das Pult zurückzuführen ist. Und außer diesem Verschleiß hat mich das Teil noch nie im Stich gelassen!

    Und ich habe bei größeren Sachen auch ein 2. im LKW Stehen einfach für mein eigenes Gefühlsleben :)

  • die GLD hat mich persönlich leider nie so wirklich interessiert, weil sie das manko mit den sidechains hatte. das konnte meine damalige iLive besser - und die hatte mich ja auch nie im stich gelassen ;-)

    und mit meiner jetzigen dLive bin ich so happy, dass ich mich gar nicht nach anderen pulten umschauen will. und die wird mir sicher auch noch viele jahre lang treue dienste leisten.

    aber ich hatte es ja schonmal geschrieben: wenn ich 2015 die wahl zwischen Avantis und dLive gehabt hätte, wäre es sehr wahrscheinlich die Avantis geworden.


    vor ausfällen habe ich keine große angst. und falls das doch mal passieren sollte: sogar in der Elbphilharmonie wurde mal ein konzert abgebrochen. ein besseres argument kann es ja kaum geben :-)

    ich mache ja fast nur noch bandkonzerte, da spielt der preis immer eine große rolle. und wenn es doch mal eine absage des konzertes wegen technikausfall geben sollte, dann hat man da eine gute argumentation. aber ich habe sowas noch nie erlebt, deshalb mach ich mir da keinen stress.

    und überhaupt ist es doch so: wird redundanz gefordert und bezahlt, dann wird sie auch geliefert.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wora ()

  • Mir ist das Knacken bei meiner C dLive auch schon aufgefallen.

    Wie ich dass das erste mal gehört habe war ich schon etwas enttäuscht weil um den Preis finde ich das echt nicht cool.

    Ich habe das Knacken beim Pult sowie auch bei der Stagebox.

    Hätte mir doch eine DM anstatt einer CDM kaufen sollen :(


    Das Problem hatte ich bei meiner GLD und der AR2412 nie.


    Ich kenne die "Probleme" von habu sehr gut.

    Ich habe aktuell eine Qu24, GLD und eben eine dLive.

    War bis Jänner 2020 wirklich viel mit meiner GLD unterwegs. Ich hab das Pult sehr gern aber immer wieder bin ich mit dem Pult zwischen den VI's, CL's, Pro Serien gestanden und wurde belächelt.

    Nach dem Soundcheck hat sich das dann oft geändert und man wurde zumindest als "Kollege" anerkannt ;-)


    Auch das Thema mit dem Gasttechnikern kenn ich gut. Die meinsten sind jedoch nach einem Gig immer positiv überrascht gewesen von der GLD.

    Für mich ist die GLD ein echter Preisleistungshammer (nicht nur jetzt sondern auch vor Jahren schon).


    Werde meine nicht verkaufen.


    Bin gespannt ob die Avantis und die Racks dazu Relays haben...

  • Bin gespannt ob die Avantis und die Racks dazu Relays haben...

    Dazu wurde Keith von A&H eine Seite vorher ja schon zitiert. Avantis soll ja, wenn ich das richtig verstehe, primär das DX/GX-Portfolio an Stageboxen mitnutzen. Die sind laut Keith mit Relays ausgestattet.


    Gerade nochmal in die Spec-Sheets von DX168 und GX4816 geschaut, die bestätigen das auch nochmal. Und auch im Data Sheet vom Avantis findet sich das "Relay Protected" bei den Ausgängen.

  • Ich habs mal mit meinem SQ6 und einer angeschlossenen DX168/X getestet. Beim Einschalten der Stagebox selbst gibts kein Knacksen. Schaltet man das angeschlossene Pult dach ein knackst es. Auch wenn man die Stagebox verbindet nachdem beide Geräte eingeschaltet sind, gibts ein Knacksen.

    Beim Ausschalten knackst es auch nur dann nicht wenn die Stagebox standalone ist.

    Das gab es alles nicht mit der AR2412 soweit ich mich erinnern konnte. Kann es sein dass deren Netzteile noch einen kleinen Puffer hatten, damit die Relais ordnungsgemäß ausschalten konnten und auch besser mit Verbindungsabbrüchen zum Pult umgehen konnten?


    Es bleibt letztendlich dabei, Boxen bzw Endstufen zuletzt einschalten und zuerst ausschalten.

  • Hui, das ist ärgerlich und beeinträchtigt auch mich in den zukünftigen Käufen von Stageboxen, derzeit bin ich mit dem SQ-5 noch voll auf 48k-Stageboxen unterwegs.


    Knackst es denn auch, wenn du eine bereits mit dem eingeschalteten SQ5 verbundene Stagebox als letztes Glied in der Kette einschaltest/ausschaltest?

  • Ein deutlich hörbares Knacksen, aber unter dem Programmton.

    Und ja - optimal ist natürlich das Ausschalten der PA zuvor. Durch die Arbeit mit dem iLive war es aber einfach nicht nötig.

    Das Knacken an der Stagebox beim Verbinden oder trennen ist mir leider auch schon aufgefallen.


    Ich wollte aber nicht den Beitrag kapern, mich hatte nur interessiert wie es beim Avantis gelöst ist.

  • Hab habte das Knacken auf der C Serie noch einmal nachgestellt.

    Pult und Mixrack verhalten sich bei mir gleich wenn ein Output angesteckt ist.


    Ist ein Output dran und die Amps offen und mal schaltet das Mixrack/Pult ein bekommt man den ersten Knack.
    Während des starten knackt es dann noch zwei mal.

    Beim Ausschalten (sauberes Abdrehen) Knackt es einmal beim ausschalten (Stromtrennung).


    Wenn alles sauber gestartet ist und man dann einen Output ansteckt ist alles ok.


    Find ich schon sehr schade das um diesen Preis so etwas nicht unterbunden wird.

  • Find ich schon sehr schade das um diesen Preis so etwas nicht unterbunden wird.

    Ja, ich finde es auch sehr schade, dass ein Formel1-Auto keine Automatik-Schaltung und ESP hat.

    *scnr*


    Immerhin hat es nicht den Bug der GLD, beim Booten mal kurz alle Gains und Mixe auf Anschlag zu öffnen. Das macht deutlich mehr "Spass" im Vergleich zu so einem kleinen Knacksen.

  • Mir ist es genau ein Mal passiert, einem Freund ist es auch genau ein Mal passiert. Und irgendwo in einem (anderen?) Forum habe ich auch mal davon gelesen. Aber die genauen Umstände, die zu diesem Phänomen führen, sind mir nicht bekannt. Scheint auch nicht immer so zu sein und hängt wohl mit dem Laden der Startszene zusammen - oder so ähnlich.


    Also: Kaufpreis und Relais hin oder her, man sollte einfach immer die "richtige" Reihenfolge einhalten.

    (ja ich weiss, in stressig-chaotischen Festivalsituationen, bei Stromausfällen, etc. kann natürlich mal anderes passieren...)

  • ich betreibe meine dLive (wie zuvor die iLive) grundsätzlich mit USV.

    nur damit habe ich bei einem plötzlichen stromausfall die möglichkeit, die inputs vor dem wiedereinschalten zu muten. das halte ich für enorm wichtig - und zwar egal bei welchem digitalpult.