Geld im Ausland verschicken, wie am besten sol lich das machen?

  • Jetzt mal zum Ursprung: Ich dachte mal ich wäre schlau und habe mir ein Konto bei Monese angeschafft. Ließt sich ja alles gut.


    Beträge im üblichen Rahmen konnten auch problemlos mit der Kreditkarte oder via Überweisung beglichen werden, aber wehe es wird mal 5 stellig. Es hat mich fast3 Wochen gekostet, das Konto wieder zu räumen.


    Gleiches liest man von Revolut.


    Also Finger weg von solchen Konten, falls man im Ausland nicht nur ein Eis kaufen will.


    Hier mal der Inhalt einer solchen Mail als es um einen größeren Betrag ging:


  • Ich musste vor kurzem bei PayPal einen ähnlichen Zirkus durchlaufen. Habe was privat bei eBay Kleinanzeigen verkauft.

    Dann wurde plötzlich mein Konto „eingeschränkt“.

    Zur Aufhebung benötigt:

    • Personalausweis
    • Kreditkartenabrechnung (als Beleg, dass die Karte mir gehört)
    • Trackingnummer der versendeten Ware
    • Einkaufsbeleg (!) der versendeten Ware als Nachweis, dass sie wirklich mir gehört hat
    • Beschreibung der von mir verkauften Waren


    Das war keine phishing mail oder sowas, sondern ganz offiziell. Ich fand das einigermaßen befremdlich...

  • Das war nicht zufällig eine halbwegs aktuelle Grafikkarte? Da gibt's wohl gerade viel Betrug.

    Nein, eine popelige Computermaus mit einem Apfel drauf.

    Wurde am Ende auch alles problemlos wieder entsperrt, aber wenn das zur Regel werden sollte, dann frisst derartiger "Verwaltungsaufwand" die Vorteile in der Benutzung ziemlich schnell auf.


    Ich habe den Kundenservice dann gefragt, was denn passiert, wenn ich einen Dachbodenfund verkaufe, zu dem es keine ursprüngliche Rechnung mehr gibt (mir war auch nicht bewusst, dass man sowas braucht). Abgesehen von der Entsperrung habe ich jedoch bis jetzt keine Antwort bekommen. Das fand ich ziemlich schade, denn ich hab mir richtig Mühe gegeben, diese Aktion soweit es geht ins Lächerliche zu ziehen, ohne dabei offensichtlich an Sachlichkeit zu verlieren.

  • man kann auch mit Gemüse grillen...

    ...ABER MIT SICHERHEIT NICHT AUF MEINEM GRILL!!!!

    Echt, das funktioniert? Ich Dussel nehm' dafür normalerweise überteuerte Holzkohle aus dem Supermarkt.

    Aber Versuch macht kluch - muss ich demnächst mal ausprobieren; vielleicht ist das Grünzeug ja doch noch zu irgendwas nütze?

  • Um noch die Frage zu beantworten: Je nach Menge des Geldes in einem Couvert oder sonst halt als Paket. Mit DHL oder so. Wenn es vom Platz her eng wird, nimmt man am besten Schweizer Franken. In keiner anderen Währung ist eine Million so kompakt! Ausserdem ist der Franken sehr wertstabil *finger



    Nachtrag: In der Zeitung stand mal, dass vor dem Euro in Italien eine Firma, die Telefonzellen betrieb, ihr Münz nicht mehr in der Bank getauscht bekam. Also wurden die Angestellten in Münz ausbezahlt. Wer noch den Wert der italienischen Lire kennt weiss, dass die Angestellten da mit Säcken und Schubkarren voller Münzen nach Hause gehen mussten (wäre also auch eine Möglichkeit, im Ausland (Klein)Geld zu transportieren).

  • Um noch die Frage zu beantworten: Je nach Menge des Geldes in einem Couvert oder sonst halt als Paket. Mit DHL oder so. Wenn es vom Platz her eng wird, nimmt man am besten Schweizer Franken. In keiner anderen Währung ist eine Million so kompakt! Ausserdem ist der Franken sehr wertstabil *finger

    Lächerlich...

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/US-Dollar


    Die gibt es bis 10.000 Dollar als theoretisch noch im Umlauf befindliche, und bis 100.000 Dollar als gültige Note.

  • Nachtrag: In der Zeitung stand mal, dass vor dem Euro in Italien eine Firma, die Telefonzellen betrieb, ihr Münz nicht mehr in der Bank getauscht bekam. Also wurden die Angestellten in Münz ausbezahlt. Wer noch den Wert der italienischen Lire kennt weiss, dass die Angestellten da mit Säcken und Schubkarren voller Münzen nach Hause gehen mussten (wäre also auch eine Möglichkeit, im Ausland (Klein)Geld zu transportieren).

    ...ich will das ja nicht dem Reich der Märchen & Fabeln zuordnen - aber kann es sein, daß solche Meldungen an ganz bestimmten Daten veröffentlicht werden???


    Gerade in Italien hat sich doch über jahrzehnte der Gettoni Telefonico breitgemacht... Alles andere hätte dort doch aufgrund der nicht ganz so stabilen Lira kaum Sinn gemacht - zumal es die Münzen mit vergleichsweise kleinen Werten gab. Ich hab noch ein paar 1, 2, 5 & 10 Lire Münzen - also in heuteigen Eurocent umgerechnet 0,1 bis 1 Cent...

    Da ist der öffentliche Fernsprechapparat schneller mit Münzen geflutet, als du die Vorwahl wählen kannst...