Schwimmbad Festival | Sicherheitsvorkehrungen | Checklist

  • Guten Abend Leute,


    ich plane für nächstes Jahr Tanzveranstaltungen im Outdoorbereich. Das heikelste Event ist mit Sicherheit der Fall: Schwimmbad.

    Ich erwarte grob 1000 Leute bei meinen Events.


    Ich bitte euch mal über die Sicherheitsvorkehrungen Gedanken zu machen und sie hier zu äußern. Am besten in Form von Checklist-Punkten.


    Ich habe bei meinen Überlegungen bei der Anreise (Verkehrsgeschehen) begonnen und endete bei dem Fall Evakuierung.


    Ich freue mich auf euere Vorschläge.

  • Bist du Veranstalter bzw. Betreiber des Schwimmbades? Dann musst du einen dafür befähigten VfV beauftragen dir ein Sicherheitskonzept zu schreiben, ansonsten wird die Veranstaltung bzw. Nutzungsänderung vom zuständigen Ordnungsamt gar nicht erst genehmigt.

    Bist du "nur" der Technikausstatter? Dann bau deine Sachen nach den geltenden Gesetzen, Regeln der Technik und natürlich dem genehmigten Sicherheitskonzept auf, betreibe sie (oder bei einem z.B. wetterbedingten Abbruch dann eben nicht mehr...), bau wieder ab und schreib die Rechnung.

    Will ein ahnungs- und/oder skrupelloser Veranstalter dass du für ihn auf dem Papier vor der Behörde nebenbei auch den VfV machst ohne dafür qualifiziert und erfahren genug zu sein? Dann lass das bleiben.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Ich war bisher nur Dienstleiter als DJ. Jetzt möchte ich den Schritt zum Veranstalter wagen.


    Was bedeutet VfV?


    Ich möchte diese Events erst nächstes Jahr starten und beginne mich jetzt darüber zu informieren.


    Die Technische Seite ist bereits komplett geklärt. Jetzt fehlen noch Sicherheit | Wirtschaftlichkeit | Networking | Lärmbelästigung | Rechtliche Aspekte | Versicherungen


    Ich möchte selbst verstehen, worauf es bei den gerade genannten Punkten ankommt. Deswegen frage ich hier auch mal so ins blaue.


    Ich bin über jeden Hinweis dankbar. Sobald ich ein gewisses Fundament habe, kann ich mich auch besser in diese Thematik einlesen.

  • Gut aber das VfV gilt doch nur für Traversenaufbau oder? Sagen wir ich mache mit den Boxen ein Groundstackingsetup und die LEDs sind ausschließlich im Uplightingmodus, bzw. auf normalen Stativen. Also bisher habe ich und alle anderen DJ Kollegen das auch so gehandhabt und nie einen VfV befähigten dazu benötigt.

  • Sobald ich ein gewisses Fundament habe, kann ich mich auch besser in diese Thematik einlesen.

    In der Diskussion um eine passende PA fehlte dir noch die Zeit zum Einlesen.


    Ich schließe mich dem Rest an und ergänze: eine „falsche“ PA führt zu Unmut und ruiniert deinen Ruf. Eine größere VA blauäugig organisiert und/oder ohne entsprechende Befähigung ruiniert dich komplett in mehrfacher Hinsicht.


    Jetzt warte ich noch auf Fragen zur Lasertechnik.

  • Ich habe gerade eine Beschreibung in mein Profil gestellt:



    Zu meinem Vorhaben:


    1000 Leute | (Schwimmbad) | Tanzveranstaltung


    Meine Bereiche:

    - Eventplanung: Attraktive Lokation | Motto | Externe Firmen

    - Tontechnik: Groundstacking | IP55

    - Lichttechnik: Uplighting | Laser Bar | IP65

    - Dienstleistung: DJ


    Derzeit mir unbekannte Bereiche:

    - Sicherheit

    - Auflagen

    - Lärmbelästigung

    - Rechtliche Konsequenzen

    - Versicherungen


    Die mir unbekannten Bereiche würde ich nach derzeitigen Stand gerne auf externe Leute verlagern.



    Nur das man den Kontext versteht.

  • Hier ein sinngemäß passendes Zitat aus einem anderen Thread:


  • maccaldres Ich möchte hier im Falle der Fälle auf keine Aussage stützen, aber ich möchte einen gesamten Überblick haben!


    Wenn ich eines im Maschinenbau gelernt habe, dann ist es sei kein Fachidiot, sondern Blicke über den Tellerrand.


    Genau dieses Motto verfolge ich hier:

    Mein primärer Fokus liegt auf der Beschallung, sekundär auf die visuelle Darbietung, tertiär auf die gegebenen Rahmenbedingungen.

  • Ich denke Tobias Zw wäre für dein Vorhanen genau die richtige Adresse. Und zwar nicht (nur) hier im Forum sondern mit einer ganz normalen Anfrage an seine Dienstleistung.

    Habe gerade auf sein Profil gespitzt, ja klingt sehr vielversprechend.

  • Was mir in Deutschland stark auffällt ist, dass sich jeder nur auf seinen eigenen Fachbereich konzentriert, aber nicht versucht, die anderen Bereiche zu verstehen. Ich sage Deutschland, weil es in Deutschland schwer ist mehrere Bereiche gut zu überblicken, da jeder einzelne Bereich verkompliziert ist. Siehe Bürokratie im Vergleich zu den südlichen Ländern, die das Wort nichtmal kennen.

  • Könntest du uns mal etwas über dich erzählen? Mir würde es helfen den Kontext zu verstehen...
    Hast du eine Ausbildung in einem für eine solche Veranstaltung relevanten Bereich?


    Welche Erfahrungen hast du mit der Planung und Durchführung von Tanzveranstaltungen?

  • Aber ohne Teller kannst du nicht über den Tellerrand schauen.


    Tschuldigung, dir fehlen sämtliche Grundlagen. Sei es Akkustik, Strom oder Veranstalttungsmanagement/-sicherheit. Somit ist es nahezu unmöglich dir sinnvoll tipps zu geben.


    Wenn du Party machen willst, engagiere für die Planung eine bei dir etablierte fachlich qualifizierte Eventagentur.