Die erste Veranstaltung mit eigener PA - wie Lautsprecher aufstellen?

  • Hallo zusammen,


    bisher habe ich hier im Forum nur nachgelesen und mich passiv beraten lassen. Jetzt ists mal Zeit für eine Frage.

    Meine Freunde und ich möchte hin und wieder eigene Outdoor sowie Indoor Techno- & Houseveranstaltungen organisieren und für den Zweck habe ich mir von Thomann eine PA zusammen stellen lassen.


    Subs: 2x EV ELX118p

    Fullrange: 2x EV ELX112p


    soweit so gut, habe die Anlage bisher zwei mal für 30 Minuten getestet und es kommt echt ordentlicher Sound bei rum.


    Übernächstes Wochenende haben wir unsere erste Veranstaltung mit ca. 40-50 Leuten und einem Dancefloor in einer Grillhütte(50m2).


    Da ich Lautsprecherständer + Distanzstangen habe, frage ich mich nun welche Aufstellung am meisten Sinn macht.


    Zur Auswahl stehen bisher folgende Optionen:


    1: Beide Subs direkt vorm DJ Pult und die Fullrangespeaker mit Lautsprecherständern rechts und links vor dem DJ Pult.

    2: Subs + Fullrange mit Distanzstangen verbinden und dann einmal rechts und einmal links vom DJ Pult positionieren.


    Was macht hier am meisten Sinn? Ich habe gehört dass wenn man die Subs zusammenstellt(Option 1) dass man dann noch einige DB mehr an Druck rauskitzeln kann. Was bei 2x 18" auf 50m2 aber vllt. zu vernachlässigen ist.


    Gibt es noch eine weitere Option? Subs hinten im Raum und Fullrangespeaker vorne? Ich bin offen für Vorschläge und Kritik.


    Vielen Dank im Voraus.

  • guma

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Prinzipiell ist die Verteilung auch gleichmäßiger wenn die Subs in der Mitte stehen. Zumindest im Freien. Drinnen kann das durch die Wände wieder anders aussehen. Da kann eventuell auch sinnvoll sein die Subs nur halb weit auseinander zu stellen. Oder jeweils an die Wand. Oder gemeinsam in eine Ecke,...

  • Subs in die Mitte würfeln und die Tops seitlich links und rechts - weniger Bassauslöschungen garantiert (einfacher für Neulinge). Muß ja wohl eh nur Bummsen :)

    jetzt kommt bestimmt bald einer um die Ecke, der dann sagt, daß man dann aber das Delay von Sub zu Top für den Referenzplatz in "der Halle Hütte" mit einem Messsystem neu ausmessen muss...


    (und man sollte vorher vielleicht fragen, was für und wie viel Kabel er denn hat - manchmal erledigt sich die eine oder andere Frage alleine dadurch :-) )


    Manchmal wünsche ich mir die alten Zeiten zurück, wo man "sowas" einfach hingestellt hat und es auch auch funktioniert hat - ohne, daß es eine seitenlange Diskussion über für und wieder der dreiunddrölfzig Varianten gegeben hat.

  • (und man sollte vorher vielleicht fragen, was für und wie viel Kabel er denn hat - manchmal erledigt sich die eine oder andere Frage alleine dadurch :-) )

    Ich habe 4x 10m XLR und unzählige 3m XLR Kabel. Das sollte passen.


    Also Tops links und rechts vor den Pult und die Subs zusammen in eine Ecke wäre also auch noch eine Option.


    Macht es Sinn die Subs im Raum zu verteilen oder ist das eher unnötig?

    Subs in die Mitte würfeln und die Tops seitlich links und rechts - weniger Bassauslöschungen garantiert (einfacher für Neulinge). Muß ja wohl eh nur Bummsen :)

    Ja, das ist mir aufgefallen als ich die Anlage mit den Distanzstangen in Betrieb genommen habe. Der Bass war mir dabei etwas zu dominant.


    Aber das Bummsen muss sich gut anhören :D

  • Ja, das ist mir aufgefallen als ich die Anlage mit den Distanzstangen in Betrieb genommen habe. Der Bass war mir dabei etwas zu dominant.

    Bei L/R-Aufstellung kriegst du halt ne Basskeule in der Mitte. Auch nach hinten! Und wenn du zwei, drei Schritte zur Seite machst fehlt der Bass komplett.

    Stehen beide Subs in der Mitte, dann strahlen die schön gleichmäßig ab. Und durch die größere Fläche besteht sogar die Chancem dass sie den Bass noch ein kleines bisschen nach vorne richten.

  • Zitat

    Manchmal wünsche ich mir die alten Zeiten zurück, wo man "sowas" einfach hingestellt hat und es auch auch funktioniert hat - ohne, daß es eine seitenlange Diskussion über für und wieder der dreiunddrölfzig Varianten gegeben hat.

    +1


    Hinstellen, einstöpseln, anschalten, laut machen.


    Wichtiger als alle hier gegebenen Aufstellttipps linksrechtsmitteaufenenhaufen-oder-wie auch immer ist folgendes:


    - Stolperfallen beim Kabellegen vermeiden

    - Kippsicheres Aufstellen der ELX112p

    draußen:

    - Regensichere Aufstellung der elektronischen Geräte auch und vor allem der Lautsprecher (aktiv)


    sowie:

    - Pult außerhalb der Kippreichweite der diversen Biers, Zuckerplörren (mit/ohne Hirnlöser) usw.

    - Einigermaßen nüchterne mp3-Abspielende :D (Deejott)

    - Leistungsgrenzen der Lautsprecher beachten

    Zitat

    ....getestet und es kommt echt ordentlicher Sound bei rum.

    Keine Angst: Das relativiert sich im Freien recht schnell. ;)

  • Ähm, ...


    das IST ja auch primär ein 'hinstellen und läuft' System da der Hersteller ja schon die Filter IN den Boxen mit liefert und das funktioniert beim genannten System sogar recht gut. Top auf HPF und wenn nötig den Disco Filter / Mitten Wanne Schalter schalten und gut. Zum 'Gain' einstellen brauchte man früher und heute auch kein Messystem. Bisserl 'hören können' ist da natürlich von Vorteil. ;)


    corn*

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

    Einmal editiert, zuletzt von schotte ()

  • Es gibt keine dummen Fragen. Höchstens dumme Antworten😉

    Dummheit ist ja auch kein Markel sondern sich nicht zu helfen wissen ist einer ... ;)


    Im übrigen möchte ich festhalten das ICH hier niemanden dumm genannt habe :!: ?(


    corn* Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

  • Ist aber schon erschreckend das 'die Dorfjugend' heute praktisch nix mehr 'zu Gange' bekommt ohne erst div. Fragen in Web-Foren zu schalten. :|

    Ist aber schwierig, es uns recht zu machen. Einmal fragen sie uns zu spät (das Vorhaben ist zu gefährlich, ihr habt dies und das vergessen, ...) und dann ist es zu früh (ehrlich, das kann man doch selber mal ausprobieren, ...)


    Ich find's sympathischer, wenn man zu früh fragt.

  • Ich würde an der Stelle erst mal schauen was in der Hütte stabiler steht, die Tops auf DistanzStange auf den Bässen könnte in einer beengten Situation weniger stolperfalle sein als ein Stativ.


    Wenn das keine Rolle spielt ist Bässe zusammen stellen tatsächlich eine gute Idee.

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio