Gerät gesucht für Stromausfall

  • Hallo,

    doof Frage, aber gibt es ein elektrisches Gerät das nach dem Trennen des Stromes und erneutem Verbinden, den Strom nicht mehr an angeschlossene Verbraucher abgibt?

    Folgender Fall: Ich nutze noch Moving Heads mit Entladungslampe. Und wenn es auf einer VA Stromausfall geben sollte der nach kurzer Zeit wieder an geht zerstört der mir gerne mal ein Leuchtmittel. Laut Hersteller der Heads soll man ca. 5 Minuten warten bis man die Geräte wieder einschaltet.

    Gibts sowas? :S

  • Stell deine Köpfe einfach so ein, dass das Zünden der Lampe nur vom Lichtpult per DMX möglich ist, alternativ manuelle Zündung über Display.


    Wenn das nicht geht, halte ich es nicht für so schlimm.

    Das harte Ausschalten des Kopfes halte ich für schlimmer.

    Wenn der Kopf dann direkt wieder Strom bekommt läuft wenigstens die Kühlung weiter.

  • Stell deine Köpfe einfach so ein, dass das Zünden der Lampe nur vom Lichtpult per DMX möglich ist, alternativ manuelle Zündung über Display.

    Leider machen die Heads nur Lamp Off über DMX.


    Das lässt sich doch über einen Schütz und einem Taster in einer 19" Einheit bauen.


    Danke für den Tipp, das schaue ich mir an.
    Basteln muss mir das eh jemand der Befugt dazu ist.... :-)


    um welche Heads genau geht es denn?


    Handelt sich um Showtec Phantom 250 Spots.

    Aber wie oben schon gesagt; die Kühlung sollte sofort wieder aktiviert werden.


    Das macht den Heads seltsamerweise nichts aus. Wenn die warm sind und ich nehm ihnen den Strom weg passiert den Leuchtmitteln gar nichts. Die gehen mir tatsächlich nur kaputt wenn die gleich wieder zünden müssen...

  • Das macht den Heads seltsamerweise nichts aus. Wenn die warm sind und ich nehm ihnen den Strom weg passiert den Leuchtmitteln gar nichts. Die gehen mir tatsächlich nur kaputt wenn die gleich wieder zünden müssen...

    Das macht den Heads schon was aus.

    Nur nicht sofort sichtbar.

    Das ganze Plastik, Gummi, Glas, die Kontakte, Bauelemente mögen keinen plötzlichen Hitzestau.

    Der Brenner altert auch schneller, zündet mit der Zeit immer schlechter und verliert noch schneller an Farbtemperatur.


    Dein Spot scheint aber offensichtlich nicht heisszündfähig zu sein.

    Normalerweise sollte das auch intern schaltungstechnisch verhindert werden.


    Platzen sollten die Birnen deswegen trotzdem nicht gleich.

    Vermutlich sind da irgendwelche preiswerten Dinger verbaut...

  • Schaltungstechnisch entweder ein Schütz mit Selbsthaltung, soweit ich weiß gibt es auch Stromstoßrelais die bei Stromausfall ausgeschaltet bleiben, ansonsten wenn das Lichtpult einige Zeit zum booten benötigt würde ich der Einfachheit halber die Köpfe an ein DMX-Switchpack hängen und den Kreis separat per DMX freischalten.

  • Das macht den Heads schon was aus.

    Nur nicht sofort sichtbar.

    Das ganze Plastik, Gummi, Glas, die Kontakte, Bauelemente mögen keinen plötzlichen Hitzestau.

    Der Brenner altert auch schneller, zündet mit der Zeit immer schlechter und verliert noch schneller an Farbtemperatur.

    Wenn die Lüftung durch durch die Trennung vom Netz ausfällt, wird keine weitere Wärme mehr zugeführt. Es kann sich also nur noch die Restenergie dissipieren. Ich würde mich bei einem 250W-Leuchtmittel so weit aus dem Fenster lehnen zu behaupten, dass die Wärmekapazität zu klein ist, um da Nennenswert zusätzliche Wärme einzubringen. die irgendwie zu verfrühter Alterung führen könnte.

  • ... sorry, muß da 'mal intervenieren...


    Topic-Titel: "Gerät gesucht für Stromausfall"


    Variante 1: Duspol (elektromagnetische Fernauslösung der Sicherung / des FI-Schutzschalters)

    Variante 2: Wasserstrahl auf Mehrfachsteckdose

    Variante 3: Kurzschlußstecker Schuko


    ... weiterhin fröhliches posten :S



    strömliche Grüße


    sec

  • Wenn die Lüftung durch durch die Trennung vom Netz ausfällt, wird keine weitere Wärme mehr zugeführt. Es kann sich also nur noch die Restenergie dissipieren. Ich würde mich bei einem 250W-Leuchtmittel so weit aus dem Fenster lehnen zu behaupten, dass die Wärmekapazität zu klein ist, um da Nennenswert zusätzliche Wärme einzubringen. die irgendwie zu verfrühter Alterung führen könnte.

    Jedem seine Meinung....

  • Wikipedia tut gut daran, diesen Beitrag zu prüfen...

    Ein "Nulldurchgangsschalter" ist eine ganz andere Nummer, als ein "Nullspannungsschalter"!


    Zum Thema Kühlung, Lampe kaputt und Neu-Start:

    Nach Ausfall der Spannung erlischt die Lampe, es gibt einen Hitzestau im Gehäuse, beim plötzlichen wieder einsetzen der Kühlung könnte der Temp. Schock die Lampe überstrapazieren...


    "Heißzündfähigkeit" bedingt sehr hohe Zündspannung, die in den einseitig gesockelten Lampen nicht immer sicher geführt werden kann. Das Vorschaltgerät muss diese Spannung liefern können und der Sockel, bzw. dessen Verkabelung muss sie aushalten.

  • Ich hab nun einen Nullspannungsschalter hier und im Testaufbau funktioniert das ganze wie gewollt. Gehäuße lasse ich gerade bauen / fräsen. Dann wird das ganze zusammen gebaut und ich kann hier mal Bilder einstellen.

    Zum Thema Kühlung:
    Die Heads haben wirklich nur Probleme beim starten wenn die Lampe heiß ist. Nur dann verrekt auch mal eine Lampe. Wenn ich die Heads heiß ausschalte und abkühlen lasse hatte ich noch nie Probleme damit.
    Deswegen werde ich das auch weiterhin so handhaben.


    Platzen sollten die Birnen deswegen trotzdem nicht gleich.

    Vermutlich sind da irgendwelche preiswerten Dinger verbaut...

    Es sind Osram Leuchtmittel verbaut. Nix No Name....

  • Scheinbar ein spezielles Problem deiner Lampen...

    Also ist es also eher das Problem, daß das nach stromlos ohne Lüfter noch heißer gewordene leuchtmittel, dann einen Kühlschock bekommt?

    Mir kommt der Gedanke da einen Puffer für die Lüfter zu setzen. Fette Kondensatoren? Evtl. mit Akku? Passt das noch ins Gehäuse?


    Hmmm...

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • Scheinbar ein spezielles Problem deiner Lampen...

    Also ist es also eher das Problem, daß das nach stromlos ohne Lüfter noch heißer gewordene leuchtmittel, dann einen Kühlschock bekommt?



    Naja ich sehe das nicht als Problem.
    Ich kann die Heads nach 10 Stunden dauereinsatz sofort ausschalten ohne das darin irgendwas schmorrt. Die Lampe erzeugt keine Wärme mehr wenn Sie nicht leuchtet.

    Lediglich muss ich dann warten bis die Lampe abgekühlt ist damit ich sie wieder einschalten kann.
    Wenn man das weiß kann man gut damit leben und die Lampen leben auch sehr lange.

    Mein Problem ist ja wirklich nur das wenn jemand auf der Bühne willkürlich Stecker zieht und das die Heads sind. Sollte er nämlich merken das es dunkel wurde und er dann den Stecker wieder rein steckt.... dann sind devinitv Lampen defekt.

    So nun genug, meine Box ist fertig. Selbst zusammengebaut und mittlerweile vom Elektriker geprüft und beklebt.
    Eingang ist fest mit Schuko 2,5mm². Ausgang entweder mit der eingebauten Schuko Dose oder dem PowerCon Out.
    Der Nullspannungsschalter sitzt an der Seite und löst aus sobald er Strom weg ist. Dann muss man nach dem Einstecken nur wieder den Schalter betätigen.
    Denke mal das da noch ein Aufkleber mit "Finger WEG!" hin kommt ;-)