Beschallung richtig anordnen

  • Hallo an alle


    Da ich einen größeren Streit mit einem Kollegen hatte, benötigen wir nun quasi einen Schiedsrichter, der die Erfahrung und Ahnung hat, was am besten wäre.


    Es geht darum, dass eine Outdoor Veranstaltung zu Beschallen ist.

    Das ganze ist mehr oder weniger ein Umzug der zu Beschallen ist.
    Der Veranstalter hat es gut gemeint und hat genau in die Mitte ein Festzelt gestellt, mit 15mx8m.

    Der Umzug ist quasi wie ein "U" rund um das Zelt, so wurde diese auch extra abgesperrt.

    Mit hatten wir 4 Tops ähnlich der Seebruger A6 und passende 8 Subs. Die bitte vom Veranstalter,

    "es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"


    Die Zusehr stehen rund um den Umzug, quasi in Rot eingezeichnete Spur

    Wie hättet ihr das gemacht??


    ________________________________________

    |

    START -> -> -> -> |

    ______________________________ |

    | I |

    _______________ | v |

    |_____ZELT ___| | |

    | I |

    ______________________________| V |

    |

    Ziel <- <- <- <- |

    _______________________________________|

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Hi, ich hab deine Skizze mal interpretiert.


    Mit den 4 Topteilen gibt es meiner Meinung nach keine befriedigende Lösung. 2 weitere (kleinere) Tops sind denke ich angebracht. Dementsprechend hab ich mir auf die schnelle mal was überlegt, was denke ich so funktionieren könnte. Optimal ist die Situation natürlich nicht, das wissen wir aber denke ich alle.

  • "es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"

    Wenn der das ernst meint kannst du die A6-Klone und die dazugehörigen Bässe (A1 Sub? G-Sub?) zu Hause lassen. Stattdessen 4 Stacks Director nach aussen, an jeder Zeltecke eins. Scherenpodest drunter nicht vergessen, sonst pfeifen die Ohren danach so.

    Wenn du ein bisschen netter zu den Zuhörern sein willst nimm K&F Line 212-9 oder ähnlich breit abstrahlende Horntops.

    Weil das alles mit Arbeit verbunden ist die keiner zahlt besteht die übliche Lösung dafür entweder aus einem Rudel (8 Stück) möglichst grossen Aktivplastikboxen plus passenden Aktivsubs oder 4-6 Stacks Q10 + Subs.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

    3 Mal editiert, zuletzt von niggles ()

  • "es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"


    Wie hättet ihr das gemacht??

    Ich würde die Anlage vom letzten Jahr hinstellen, und den Bierverkauf 2 Stunden vorher starten, dazu 1-2 Umsonst-Glühweinstände. Das knallt dann ordentlich, ist billig und der Effekt ist der Gleiche.

  • Wie hoch ist das Budget des Veranstalters für den "es muss knallen" Effekt?


    Von welcher Fläche/Größe des Zeltes reden wir?


    Mit den A6 Nachbauten wird das nix. Die laufen an der Kotzgrenze und bringen vor allem Outdoor die Schallenergie nicht zielgerichtet dorthin wo es hin soll. Dazu ein Rudel an Bässen verschlechtert die Sprachverständlichkeit noch zusätzlich. Im Zelt hätte man dann nur mulm.

    Tip wie oben: Lass es.


    Geeignete Beschallunsgmöbel wurden schon genannt.

    In die gleich Ecke geht L'Acoustics ARCS

    Da es draussen ist kann man auch über ein LA an 4 Punkten nachdenken. Pro Punkt sollten das mind. 4 Schnitze sein. TW Vera, d&b Y etc. Dazu braucht es dann auch entsprechende Tower.

    Dazu dann Bässe. Hier sich evtl. ein Konzept zur Richtungwirkung überlegen, z.B. Curved Array an beiden Längsseiten.


    Wenn der Veranstalter weniger als 4 k€ für das ausgeben will, dann lass es.

    Laut heisst nicht immer gleich gut und toll und wer schreit ist meist im Unrecht.

  • Hallo an alle


    Ich hab das Thema abgeblasen, weil es mir doch zu unsicher war.

    Genauer genommen macht das Ganze nun mein Kollege mit einem anderen Typen in Kooperation.


    Ich danke euch allen für eure Ideen!


    Lg an alle

  • Von welcher Fläche/Größe des Zeltes reden wir?

    15m x 8m


    Da es draussen ist kann man auch über ein LA an 4 Punkten nachdenken. Pro Punkt sollten das mind. 4 Schnitze sein. TW Vera, d&b Y etc. Dazu braucht es dann auch entsprechende Tower.

    Meinst du der Aufwand ist wegen so einem Zeltchen gerechtfertigt? Dafür sollte doch das aufgezählte Material reichen - vorausgesetzt es funktioniert ordentlich.

    "...stört es sie, wenn ich ein bisschen klatsche..."

  • 15m x 8m


    Meinst du der Aufwand ist wegen so einem Zeltchen gerechtfertigt? Dafür sollte doch das aufgezählte Material reichen - vorausgesetzt es funktioniert ordentlich.

    nö, wegen:

    "es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"

    ... deswegen geht nur:


    Wenn der Veranstalter weniger als 4 k€ für das ausgeben will, dann lass es.

    mit der Antwort:

    Bei der Aussage:

    Den Job nicht angenommen.

    ... deswegen macht das jetzt Jemand, der dem Veranstalter das irgendwie Anders für weniger € mit offenbar mehr Bumms und viel mehr "haste nicht gesehen, wegen DemundDem" verkauft hat, was dem Veranstalter wohl eher gefallen hat. Siehe:

    Genauer genommen macht das Ganze nun mein Kollege mit einem anderen Typen in Kooperation.


    ... in 11 Monaten kommt der näxxte, der für die gleiche Veranstaltung "noch mehr BummBumm, als beim letzten Mal," haben will, weil der günstigere Hobbykistenschubbser das dann doch nicht hinbekommen hat, weil's nicht 5k€ hat kosten dürfen, sondern nur 0,5k€...


    schon bißchen zum kotzen...


    Kotz*Kotz*Kotz*



    btw... :

    Ticketmaster hat gerade eine Werbung im TV am Laufen, bei der damit geworben wird, daß "Du" Dein Ticket für Deine Lieblingsband bei 120 Dezibel bei denen kaufen kannst...

    What The Fuck is Wrong mit den Pfeiffendeckeln von Werbeagenturen, die so 'n Scheiß produzieren, und What The Fuck is Wrong mit solchen Eintrittskarten-Vermarktern, die so was auch noch einkaufen, abnicken und für die Werbeausstrahlung auch noch frei geben?!? Noch nie was von 15905-5, TA-Lärm, oder Körperverletzung gehört???


    Quelle (Sekunde 2-5 - "bei 120 Dezibel") :

    Externer Inhalt
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [media]



    nochmal:

    Kotz*Kotz*Kotz*

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")