Maut für Fahrzeuge über 3,5to in D

  • Wenn ich mir diese Liste


    https://www.balm.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Lkw-Maut/Handwerkerausnahmeregelung_Liste_der_handwerklichen_Taetigkeiten.pdf;jsessionid=2252F5D15EA3B0A2994A76E92F8AD2BC.live21304?__blob=publicationFile&v=6


    so anschaue, dann hat anscheinend mal wieder jemand die Veranstaltungstechnik vergessen. Entweder werde ich jetzt also zusätzlich Theatermaler oder -Schneider oder ich habe ab dem 1.7. ein Problem.


    Bisher habe ich immer gedacht, dass es eh Wurscht ist, weil wir handwerkerähnlich sind. Das Problem ist aber, dass die obige Liste wohl ABSCHLIESSEND gemeint ist.


    Hat da jemand andere Erkenntnisse und bin ich auf dem Holzweg?


    Wo bekommt man denn ein Mautgerät für nen lkw mit analogem Tacho?


    Falls das so richtig ist, müsste ich die 7,49to auf Sprinter mit Hänger umstellen, da die Witzigerweise nicht unter die Regel fallen. Dafür dann aber ne Sonntagsfahrgenehmigung beantragen usw…


    Level2 (Holland mit GPS gekoppelten Fahrtenschreibern) ist für mich ganz raus, so ein Teil kostet ja Unsummen in der Nachrüstung.


    Ich bin genervt.

  • Holzschuhmacher sind schon mal dabei... Ist bestimmt ein boomender Wirtschaftszweig mit einer mörderischen Lobby...


    Könnte dieser Passus der Schlüssel sein "oder seines mit dem Handwerk vergleichbaren

    Berufs benötigt"?

    Kein Applaus für Scheiße!

  • Im Zweifelsfall sind wir


    "Herstellung von Drahtgestellen für Dekorationszwecke in Sonderanfertigung"



    Aluminiumdrahtgestelle an denen bunte Lampen zur Dekoration rangebamselt werden, natürlich immer als Sonderanfertigung auf Kundenwunsch.

    "...stört es sie, wenn ich ein bisschen klatsche..."

  • Wenn ich mir diese Listehttps://www.balm.bund.de/Share…_blob=publicationFile&v=6

    so anschaue, dann hat anscheinend mal wieder jemand die Veranstaltungstechnik vergessen. Entweder werde ich jetzt also zusätzlich Theatermaler oder -Schneider oder ich habe ab dem 1.7. ein Problem.


    Bisher habe ich immer gedacht, dass es eh Wurscht ist, weil wir handwerkerähnlich sind. Das Problem ist aber, dass die obige Liste wohl ABSCHLIESSEND gemeint ist.

    Puh, glücklicherweise haben sie die Muldenhauer nicht vergessen...

    Zitat

    Heute werden solche Gefäße kaum noch gekauft, da Gefäße aus anderen Materialien einfacher herzustellen und zu handhaben sind. Der Beruf des Muldenhauers stirbt daher aus. In Deutschland gingen mit Stand November 2011 noch 50 bis 60 Personen diesem Handwerk nach. Die Muldenhauer gehörten traditionell zur Zunft des Fass-Handwerks. Allerdings zählt sich keiner von ihnen zu den Mitgliedern des Verbandes.

    ... oder die Holzblockmacher und die Kunst(st)opfer. Und wagt es nicht etwas anderes zu Bügeln, als Herren-Oberbekleidung, oder ihr seid keine Handwerker.


    Wie solche Listen, die ihre Wurzeln definitiv in der Gründerzeit haben, noch in Rechtsschriften im Jahre 2024 enden können, ist mir ein Rätsel.

  • Bei aller berechtigten Aufregung über die hanebüchene Machart solcher Listen: Es war schon länger klar dass diese Maut kommen wird, DE war eines der wenigen EU-Länder die noch keine hatten. Mit EETS ist auch die Abrechnung nicht so sehr das Problem, und Papierscheibentachos sind ohnehin ein Relikt vergangener Zeiten. Nervig ist nur dass man das offensichtlich komplett Anbietern wie z.B. DKV in den Rachen wirft die auf Teufel komm raus Abo-Dienste verkaufen wollen statt einer einmaligen Pauschale wie z.B. bei der alten TollCollect OBU oder der AT-GoBox. Da wird hoffentlich noch mal nachgebessert wenn genug Leute sich bei TollCollect beschweren.


    Das oft gebrachte Argument mit den Zusatzkosten ist eigentlich auch keins. Es betrifft alle gleich, die Kosten pro km sind im Voraus berechenbar und so werden alle ihre Preise entsprechend etwas anheben müssen. Wo ist das Problem?



    Die Zeit der 7,49-Tonner im allgemeinen Materialtransport (inkl. VT) ist abgesehen davon eh abgelaufen, und das ist angesichts der Auswüchse im "Schnelltransport"-Gewerbe kein Wunder. Diese notorisch überladenen Styroportransporter mit inzwischen bis zu knapp 300 PS auf 2 Starrachsen pflegen teilweise einen Fahrstil der einem angst und bange werden lässt.


    Das einzige was wirklich nervt ist dass nach wie vor das antiquierte Sonn- und Feiertagsfahrverbot auch für die VA-Branche gilt. Da sind andere EU-Länder schon weiter, in AT z.B. sind "Beleuchter und Beschaller" generell davon ausgenommen.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Es ist alles total unlogisch.

    Wenn ich 2,7to Material (Licht und Ton) mit nem Sprinter und Anhänger rumfahre, keine Maut.

    Fahre ich mit 7,5to Lkw (Zuladung bei Iveco ca 2,7to): Maut.


    Bin ich Theatermaler oder irgendein anderer lustiger Beruf aus der Liste, habe ich kein Problem.


    Aber nungut, muss ich jetzt mal sehen wie ich das umsetze.


    Mich wundert ein wenig, dass lustige Berufe anscheinend ne stärkere Lobby haben als die Veranstaltungstechnik - oder überhaupt eine und die V-Technik keine.

  • Es ist alles total unlogisch.

    Wenn ich 2,7to Material (Licht und Ton) mit nem Sprinter und Anhänger rumfahre, keine Maut.

    Fahre ich mit 7,5to Lkw (Zuladung bei Iveco ca 2,7to): Maut.

    Jetzt ist der Sprinter mit LKW-Zulassung mit Anhänger aber schon wieder vom Sonntagsfahrverbot betroffen, der 7,5-Tonner nicht.

  • Es ist alles total unlogisch.

    Wenn ich 2,7to Material (Licht und Ton) mit nem Sprinter und Anhänger rumfahre, keine Maut.

    Auch das wird nicht mehr lange so bleiben. Die allgemeine Autobahnmaut kommt früher oder später auch in DE, der Unterhalt ist auf Dauer sonst nicht mehr finanzierbar.

    Die lustigen Berufe haben größtenteils teure Spezialfahrzeuge. Foodtrucks, der Vario vom Kanal-TV, der Pumpwagen von Dixi, der kleine Kranlaster mit offener Pritsche und Langholznachläufer vom Zimmerer... Da wäre es unverhältnismäßig die kurzfristig zur Neuanschaffung zu zwingen.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Tja, das hat uns alle kalt erwischt. Nicht, dass diese Maut kommen wird, sondern die Ausgestaltung der Ausnahme. Wir alle haben gedacht, dass das so wie bisher bei den Fahrpersonalvorschriften und der Berufskraftfahrerqualifikation laufen wird. Deswegen haben wir in meinem Verband, dem VPLT (wir wurden angehört), dafür plädiert, einen Ausgleich über Förderprogramme zu ermöglichen. Die Förderprogramme beim Güterverkehr sind bereits jetzt ausgeschöpft.


    Dass die Ausnahme nun darin besteht die Liste aus der Handwerksordnung 1 zu 1 zu übernehmen und das abschließend zu nennen, hat uns dann doch überrascht. Zumal es darin Ungenauigkeiten gibt, wenn die Liste der HWO mit der Liste der Ausbildungsberufe des BiBB verglichen wird.


    Deswgen habe ich bei uns darauf gedrängt, dass wir nochmal versuchen, diese Ungenauigkeiten und UNgerechtigkeiten aufzudröseln und vor allem daraufhinzuweisen, dass diese Liste ohne Not (wahrscheinlich Denkfaulheit) als allein glücklich machend beschlossen wurde. Entgegen aller bisherigen Regelungen.


    Selbst bei Sonntagsfahrgenehmigungen ist bei Transporten unserer Branche ja seit 2007 von einer Dringlichkeit im Sinne des Gesetzes auszugehehen, wie die Länderverkehrsminister damals beschlossen hatten.


    Und andere Berufe stärkere Lobby? Die Liste ist einfach Handwerk. Wollt ihr zu den handwerksähnlichen Berufen gehören und mit allen Rechten und vor allem daraus resultierenden Pflichten in die HWO und damit ins Handwerk? Und ja, eine starke Lobby haben die Schausteller. Die organisieren sich nämlich konsequent, auch wenn die vielleicht nicht immer mit allem einverstanden sind. sucht Euch bitte alle einen oder mehrere Verbände und werdet dort Mitglied. Stärkt diese Verbände mit Eurer Mitgliedschaft und den Beiträgen. Nur so wird das was.

    -> Arbeitssicherheit, Koordination Arbeitssicherheit auf Großveranstaltungen

    -> Sicherheitskonzepte

    -> Schulungen

  • Selbst bei Sonntagsfahrgenehmigungen ist bei Transporten unserer Branche ja seit 2007 von einer Dringlichkeit im Sinne des Gesetzes auszugehehen, wie die Länderverkehrsminister damals beschlossen hatten.

    Hast du das evtl irgentwo schriftlich "offiziell" parat? Hier bei mir in der Gegend stellen die sich ein wenig an mit diesen Genehmigungen.

  • Jetzt ist der Sprinter mit LKW-Zulassung mit Anhänger aber schon wieder vom Sonntagsfahrverbot betroffen, der 7,5-Tonner nicht.

    ...wohl dem, der seinen Sprinter als WoMo zugelassen hat. Markise ran, bunte Gardinen vor den Scheiben, Solarzelle drauf, weißen 3,5t Hänger ohne Werbung.

    Und, wie oft hat mich die Rennleitung in den letzten 7 Jahren nach Papieren oder Ladung befragt?!? ass

    ...hauptberuflicher Sarkastiker.

  • Hast du das evtl irgentwo schriftlich "offiziell" parat? Hier bei mir in der Gegend stellen die sich ein wenig an mit diesen Genehmigungen.

    Im Anhang findest Du/Ihr das Schreiben für NRW. Dieses ging gleichlautend an alle Bundesländer.

  • fragt man sich natürlich, warum sowas durchläuft, obwohl der Vplt gehört wurde. woran hat es gelegen?

    Alle waren überrascht von der Liste. Vorgestern hat sich die IHK Stuttgart entsprechend geäußert, die sehr gut in Güterverkehrsfragen informiert. Die wollen die Liste ebenfalls in Frage stellen.

    -> Arbeitssicherheit, Koordination Arbeitssicherheit auf Großveranstaltungen

    -> Sicherheitskonzepte

    -> Schulungen