Dot2 on PC vs Chamsys on PC

  • Moin Leute


    Zum kennenlernen gibt es ja reichlich PC Software für DMX auch als Freeware , für diesen thread kommen aber nur 2 in Frage, mit welchem Programm sollte man sich eher befassen?


    Sollte mein Wissensstand falsch sein, bitte ich um eine Korrektur Eurerseits.


    Zur Auswahl stehen :

    Dot.2 on PC und Chamsys PC

    Beide sind für lau erhältlich, wobei für die von Chamsys ein 5h Limit vorliegt, was zum lernen und testen aber sehr gut reicht.

    Gibt es da bei den Programmen weitere Einschränkungen?


    Preislich kommt dazu für eine DMX Ausgabe eine Anschaffung für

    USB oder Artnet.

    Was ist da besser?

    Störungsfreier, weniger Latenz,...


    Richtig, ich habe vor, mich mal mit einem neueren DMX System zu befassen, jedoch nur eines von den beiden. Doch welches ist die bessere Wahl sich ausgiebig damit zu befassen...


    Diverse Fragen habe ich schon im Vorfeld.:


    Wieviele Universen gehen ohne Erweiterung?

    Wieviele mit und was kostet die Erweiterung?


    Kann ich mit DMX IN, MIDI IN oder Artnet IN etwas steuern?

    Wenn ja, was?


    Gibt es Tastatur Befehle?

    Wenn ja, frei konfigurierbar?

    Was lässt sich steuern?


    Kann ich Gruppen bilden?

    Wieviele?


    Wie einfach sind Fixturen für Exoten zu erstellen, die nicht n der Library zu finden sind.?


    Und zu guter letzt :

    Auf welchen Bühnengrössen (klein, Mittel, groß) kann man von welchem Pultwissen mehr profitieren?


    Vielen Dank schon mal


    LG Rebecca

  • DJheini

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Das mit den 5 Stunden bei Chamsys stimmt so nicht !

    Die Software läuft ohne Begrenzung und frei und gibt 64 Universen im Artnet ohne Dongle aus.


    Es gibt einen Dongel, dieser Kostet in GB 12 Pfund der schaltet 1 DMX Universum frei für 5 Stunden, danach muss man die Software einmal schließen und kann dannach wieder 5 Stunden arbeiten.

    Das betrifft jedoch nur den BASIC Dongle. Es gibt übrigends auch 3trd. Party Dongel die ganz ohne Stress und auch gewollt bei Chamsys 512 Kanäle frei schalten ohne die 5 Std. z.B. Enttec USB Pro oder den CRMX Nova TX USB von LumenRadio (sehr geil wegen drahtlos DMX)

    Bei allen steht oben links noch DEMO Mode und es gilt kein MIDI kein STL und kein Execute im Vollbild. Kein Automatischer Start. Kein Remote über App. Für diese Dinge benötigt man eine "blaue" Hardware.

    Bis auf die paar Einschränkungen steht einem Alles zur Verfügung was die Software zu bieten hat, incl. Mediaplayer (nur 1 Layer in der Demoversion) und Visualisierer.

    Bei Chamsys gibt es jeden Dienstag eine Liveshow zu diversen Themen und Erweiterungen.
    Und echt viele und super Videos bei Youtube, die Dir sicher auch eine Menge Deiner Fragen beantworten.

    Übrigends Dot2. gibt es nicht mehr als Hardware zu kaufen, sprich es wird die später schwer fallen, wenn du das Produkt geil findest dir dazu eine Harware zu kaufen , da würde nur Gebraucht gehen.

  • Vorab: Ich habe noch mit keiner von beiden wirklich gearbeitet.
    ABER:
    1. Wie von Frank schon erwähnt, wurde die DOT2 eingestellt. Daher denke ich, dass die Chamsys deutlich zukunftsträchtiger ist.
    2. Bei allen Festivals, oder VAs mit "Fremdtechnikern", die wir betreuen, habe ich noch nie eine DOT2 gesehen, sehr wohl aber hin und wieder eine Chamsys.

    Vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung

  • Ich als Tontechniker finde die Chamsys Software hervorragend und einfach zu verstehen.

    Dazu noch die tollen Videos bei YouTube.


    Dazu ein gutes Forum, wo Dinge wie neue fixtures scheinbar recht fix gehen. Ansonsten kannst du eben in der Software direkt welche anlegen.


    Und das beste: dieser 20€ dongle ist der wohl günstigste Einstieg in die DMX Welt der dazu noch die einmal erlernte software auch auf Stadion tauglichen Pulten laufen lässt.

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio

  • Wenn ein einfach bedienbares, skalierbares, bezahlbareres und zukunftsfähigeres System gesucht ist: Chamsys.
    Wenn es wichtig ist, einen Markennamen zu haben: Eher dot.
    Wenn es wichtig ist, hinterher Programmiertutorials über Bedienweisen zu schreiben, Chamsys ist das falsche Produkt, weil zu einfach und selbsterklärend- also eher dot2.

    Wenn man mit professionellen Leuten zusammenarbeitet: dot2 ist vll. eher bekannt, aber in der Bedienung eh schon etwas anders als MA, Chamsys sollte trotzdem jeder bedienen können (gerade weil viel Anleihen in Richtung Hog).


    Zu den Fragen: Chamsys kann man eigentlich fast komplett testen, wenn man das günstige Dongle oder besser eines der anderen unterstützen Interfaces nutzt. Wie schon gesagt, gilt das Limit nur in einerkonstellateion. Zu weiteren Fragen siehe auch das Manual. Die "Demo-Mode" Beschränkungen finden sich hier:
    https://secure.chamsys.co.uk/h…agicq_pc_mac_restrictions


    Richtig konfiguriert hat man bei DMX oder PC-Systemen mit Latenzen eigentlich kein Problem. Weder per Artnet noch per USB - das ist eine Frage des Anwendungsfalles (Anzahl Universen/Geräte, Distanzen, usw.).


    Ansonsten gilt wie immer vor Fragen selber informieren. Beide lassen sich sehr einfach installieren und testen. Chamsys hat zuletzt sehr viel in Doku investiert - es gibt brauchbare Videokurse, man kann auch die Trainings umsonst Online buchen. Entweder auf Englisch oder bei Frank auf Deutsch. Für die dot2 gibt es ebenfalls (noch) ein Online-Kurs bei MA/Lightpower.


    Bei Chamsys finden sich viele Exoten in der Library, selber erstellen geht - wenn man es richtig machen will findet sich ein etwa 30-seitiger Leitfaden im Download-Bereich mit allen Konventionen. Es reicht aber auch, das DMX-Sheet zu schicken und nach kurzer Zeit wird es für einen erstellt und (wichtiger) in die offizielle Heads-Library aufgenommen.


    Ich glaube alle weiteren Fragen lassen sich bereits beantworten, wenn man ernsthaft einmal auf die Hersteller-Seiten oder ins Manual guckt... Bitte mach' das zuerst, dann ist die Bereitschaft zur Detailantworten größer.

  • Man sollte sich beide Pultkonzepte und die Arbeitsweise anschauen.

    Ich habe damals viel ausprobiert und fand das Konzept der Dot und die Arbeitsweise deutlich besser.


    Die Dot2 wird nicht mehr hergestellt, support und Softwareupdates gibt es jedoch weiterhin und auch Reparatur und Hardwareservice ist möglich. An Ersatzteilen mangelt es nicht.

    Wer also ein gut gepflegtes Dot-System hat, muss keine Sorgen haben. Für Stadtfeste und co. ein sehr beliebtes Pult in vertrauter MA Umgebung.


    1 Universum als Eingang und eins als Ausgang ist kostenlos.

    Midi wird unterstützt, genauso wie Web Remote.

    Timecode, SACN, MA-Net...


    In der Software gibt es mit Ausnahme der Anzahl der Universen keinerlei Einschränkungen.


    Von sehr großem Vorteil sind die zig deutschen Anleitungen auf Youtube, Facebookforen usw. Die Pultsoftware ist auf deutsch. Jeder versteht das Pult in einer stunde zu bedienen, in seinen grundlegenden zügen, der Rest kommt nach und nach.


    Nach wie vor ein klasse Pult.

  • Zitat

    Preislich kommt dazu für eine DMX Ausgabe eine Anschaffung für

    USB oder Artnet.

    Was ist da besser?

    Störungsfreier, weniger Latenz,...

    Würe ArtNet nehmen das läuft mit jeder Software.

    Zitat

    Wieviele Universen gehen ohne Erweiterung?

    Wieviele mit und was kostet die Erweiterung?

    MagicQ: 64Universen in der kostenlosen Version .

    Zitat

    Kann ich mit DMX IN, MIDI IN oder Artnet IN etwas steuern?

    Wenn ja, was?

    Geht in der kostenlosen Version von MagicQ gar nicht. Mergen schon(?)


    Zitat

    Gibt es Tastatur Befehle?

    Wenn ja, frei konfigurierbar?

    Was lässt sich steuern?

    In MagicQ quasi komplett freibelegbar("Macro").


    Zitat

    Kann ich Gruppen bilden?

    Wieviele?

    5000

    Zitat

    Wie einfach sind Fixturen für Exoten zu erstellen, die nicht n der Library zu finden sind.?

    Mail an Chamsys, innerhalb von wenigen Stunden haben die das hinzugefügt. Selbermachen ist allerdings auch sehr einfach.


    Wenn der Mediaplayer auf dem selben Rechner wie MagicQ läuft macht der auch 8 Layer

  • Moin,


    wie handhabt Chamsys das mit den Softwareversionen und den wachsenden Anforderungen an die Hardware, bzw. inwieweit werden alte/ältere Chamsys Konsolen unterstützt? Offenbar gibt es dort ja keine Klassifizierung wie bei MA in GrandMA Serie 1-3.


    Läuft auf einer 10 Jahre alten MQ100 noch die aktuelle Software?


    285e191457f66c64fa81710e8bfafda2.jpg


    Oder sogar auf einer 2005er MQ100?:


    chamsys_magicq100.jpg


    skippa

  • Auf der MQ 100 Pro 2010 läuft die 1.8.5.6 vom 16. Apr 2020. Es ist möglich bei allen Mq100 PRO Konsolen seit 2004 von Chamsys nen Hardware Upgrade durchzuführen dann würde sogar die neuste Version laufen.

    Die Rote laufen bis 1.6.1.7. Dazu gibt es noch den Net/Wing Mode bei dem die Konsole den Rechner fernsteuert, dass sollte versionsübergreifend funktionieren,damit können dann auch alle Konsolen 64 Universen.

  • Chamsys legt wie gesagt viel Wert auf Kombatibilität - d.h. auch die Showfiles sind gut austauschbar, Softwarestände relativ egal (bei ein paar Features eben nicht, aber i.d.R. läuft die Show trotzdem). Das finde ich sehr alltagstauglich.

    Auch der Weg von QuickQ zum normalen MagicQ und umgekehrt ist im gewissen Maß offen. Wenn z.B. das Budget erst schmal ist, lässt sich damit starten und später die Files weiterverwenden.


    Die meisten Hardwarebeschränkungen liegen eher bei der Anzahl der Universen pro Konsole und nicht so sehr im Softwarestand.


    Auch die Headfiles sind im Showfile, so dass auch hier der Stand in der Konsole relativ egal ist. Ob PC, Mac oder Linux ist ebenfalls egal. Show und ggf. Config aufm Stick und es läuft ohne große Kopfschmerzen überall. Selbst Firmwarestände sind in den Konsolen oft direkt tauschbar, falls doch ein unerkanntes Problem auftaucht.


    Für die MQ500 gibt es ein Hardware-Upgrade auf MQ500m, bei dem Frontpanel und Fader zur beleuchteten Motorvariante getauscht werden.

  • Zuerst einmal vielen lieben Dank für eure Umfangreichen Infos.

    besonderen Dank an m64q , für die Detailierten Antworten.


    Bei allen steht oben links noch DEMO Mode und es gilt kein MIDI kein STL und kein Execute im Vollbild. Kein Automatischer Start. Kein Remote über App. Für diese Dinge benötigt man eine "blaue" Hardware.

    ich habe für grob 170€ den ChamSys MagicQ Magic DMX Full Dongle gesehen.

    Damit gehen dann auch MIDI IN, DMX IN und Remote über App ?

    Das klingt ja nun nach einen grossen Schnapp...


    Ich glaube alle weiteren Fragen lassen sich bereits beantworten, wenn man ernsthaft einmal auf die Hersteller-Seiten oder ins Manual guckt...

    Glaub mir, ich habe schon einige Zeit damit verbracht mir einiges Anzuschauen, nur auf die eigentliche FRAGE die ich habe, finde ich dort keine Antwort:

    mit welchem Programm sollte man sich eher befassen?

    ...die bisherigen Antworten helfen mir da deutlich besser, als der Blick in die Anleitungen.

    Dankeschön nochmal an alle Schreiber.


    Übrigends Dot2. gibt es nicht mehr als Hardware zu kaufen, sprich es wird die später schwer fallen, wenn du das Produkt geil findest dir dazu eine Harware zu kaufen , da würde nur Gebraucht gehen.

    &

    Warum wurde denn die Entscheidung getroffen nur innerhalb der 2 Systeme zu schauen?

    Gut mein Anliegen hatte ich wohl nicht klar genug heraus gestellt.

    Meine 3Pulte laufen zuverlässig und für meine Anwendungen reicht es. Aber wer weiß, vieleicht verliebe ich mich ja so richtig?...


    Es ist (Stand jetzt) als Weiterbildung gedacht. Ohne viel Geld einzusetzen zu müssen.

    ARTNET, PC oder altes Lappy, 10"Touchscreen, DMX Merge, 3D Visualisierungssoftware,... ist bei mir alles vorhanden.

    Wahrscheinlich nehme ich es als Erweiterung des Systems.


    Warum die beiden? von CHAMSYS wird hier viel geschwärmt, das macht neugierig,

    die dot.2 sehe ich als Fenster in die LOGIK und Praxis von MA einzusteigen, von allem anderen MA ist so weit ich weiß, alles über meinem Budget.

    Auch von dot.2 wird viel Positiv geschrieben.

    Bei beiden habe ich also das Gefühl, dass sie weit verbreitet sind, unterliege ich da einem Irrtum?

    Auch eine 3er grandMA onPC dürfte in die Auswahl passen

    gibt es die etwa auch für Lau? Das Pult kostet doch so viel wie eine Eigentumswohnung... hmmm echt??? nix???

    Passt die Obsidian Onyx auch in meine Auswahlkriterien?


    Also nochmal warum?

    Ich möchte, wenn ich mal eine Gelegenheit bekomme, an einer grösseren Modernen Konsole an den Knöpfen zu spielen, nicht so davor stehen, wie ihr vor meinem Masterpiece 8o. Ich denke (hoffe) ihr wisst, wie ich es meine. <3


    Wenn es wichtig ist, hinterher Programmiertutorials über Bedienweisen zu schreiben, Chamsys ist das falsche Produkt, weil zu einfach und selbsterklärend- also eher dot2.

    Wenn man mit professionellen Leuten zusammenarbeitet: dot2 ist vll. eher bekannt, aber in der Bedienung eh schon etwas anders als MA,

    Also darüber Schreiben? nicht wirklich... aber damit klarkommen wäre schon mein Ziel.

    Zitat

    "aber in der Bedienung eh schon etwas anders als MA,"


    oh... Mist... habe ich mir aber schon fast Gedacht... Magst Du die Unterschiede grob umreißen?




    skippa Das rote find ich ja echt hübscher, auch die endlos Reglerkappen find ich schöner.



    LG Rebecca

  • ich habe für grob 170€ den ChamSys MagicQ Magic DMX Full Dongle gesehen.

    Damit gehen dann auch MIDI IN, DMX IN und Remote über App ?

    Das klingt ja nun nach einen grossen Schnapp...

    Nein der schaltet garnichts frei, und bietet gegenüber dem schon vorhandenen ArtNet Node quasi nur Nachteile(kein RDM, funktioniert nur auf Universum 1).

    Freischalten tun die Wings, das Rack Mount Dongle und das Two Universe DMX Interface. Von letzteren beiden würde ich abraten, da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.

  • Glaub mir, ich habe schon einige Zeit damit verbracht mir einiges Anzuschauen, nur auf die eigentliche FRAGE die ich habe, finde ich dort keine Antwort:

    ...die bisherigen Antworten helfen mir da deutlich besser, als der Blick in die Anleitungen.

    Natürlich wird niemand außer Dir die Frage womit Du Dich beschäftigen sollst beantworten können. Das ist auch eine gewisse Transferleistung. Und wenn, wäre das vermutlich trotzdem nicht gut...


    Trotzdem bleibe ich dabei, dass Fragen wie:

    ... sich eben sehr schnell beantworten lassen, wenn man nur ein einiges Mal in die Feature-Übersicht oder ein Manuel guckt. Das geht fast so schnell, wie dies als Frage zu schreiben.


    Ergänzung zu MQ64: Das Snakesys B4 schaltet ebenfalls die Features frei (ausgenommen Standalone MagicHD).


    grandMA3 on PC ist vielleicht kein Schnäppchen (also die Eigentumswohnung will ich lieber nicht sehen) liegt aber auch im Bereich der übrigen..


    Ich möchte, wenn ich mal eine Gelegenheit bekomme, an einer grösseren Modernen Konsole an den Knöpfen zu spielen, nicht so davor stehen

    Dann erlerne MA2+3, bei allen anderen kann der Pult-Sitter vermutlich schneller vor-Ort erklären wie es geht. Größter Unterschied zur Dot dürfte wohl z.B. sein, dass letztere einen dch eher gut durch die Schritte führt, während die Orientierung auf einer jungfreulichen MA eher schwerer fällt. Am Ende ist dies aber auch eine Frage der persönlichen Transferleistung - mancher ist schon verwirrt, wenn die Layoutfarbe wechselt, andere schockt selbst eine andere Pultfamilie nicht. Es ist wie beim Ton: Per se arbeiten viele ähnlich und je mehr bedienen kann, umso einfacher ist der Wechsel. Richtig gut wird man durch häufige Übung (wobei ein eigenes System helfen kann).


    dot2 ist durch die "kurze" Vertriebszeit durchaus verbreitet, aber nicht explizit mehr als andere. Da Pulte ja meistens laufen besteht meist weniger Bedarf immer das neueste zu kaufen, sondern es sind mehr strategische Entscheidungen - vermutlich also wann eine Firma die ScanCo-Zeit hinter sich lässt. Womit wirst Du also vermutlich am ehesten zu tun haben? Auch das kannst Du Dir selber beantworten - was bekommst Du eher zu Gesicht?

    ARTNET, PC oder altes Lappy, 10"Touchscreen, DMX Merge, 3D Visualisierungssoftware,... ist bei mir alles vorhanden

    Dann hindert Dich bei Chamsys nichts um mehr als ernsthaft etwas auszuprobieren. Artnet-Interface langt doch, Merge und Vis brauchste eigentlich nicht. Null Euro Ausgaben, nur wenige Minuten für Download und Installation...


    Probieren geht über Studieren. Egal bei welchem Tool oder Software. Wenn man damit nicht weiterkommt oder etwas nicht hinbekommt hilft tieferes Studium.

  • Wie schon geschrieben bzw. auch schon Richtig von m64q bemerkt, der 170 EUR "Full" ist kein Full im Sinne das er Midi und Alles freischaltet, die Software zeigt immer noch DEMO Mode an. nur eine "BLAUE" Hardware schaltet diese Dinge frei. Full heißt der Dongle nur weil er kein Zeitlimit hat. Das ist leider etwas unglücklich ausgedrückt.

    Wenn du ein Artnetinterface besitzt musst du gar nichts kaufen und eine Visualiszierer ist bereits in der Software enthalten, ebenso ein gratis Medienserver. Beide laufen im Demomodus.

    Wenn dein Lappy nicht zu alt ist und die Grafikkarte OpenGL 3.2 unterstützt läuft der Visualiszierer und Medienserver auch mit auf dem Gerät, sonst könnteman diese beide Funktionen auch auf externe Rechner auslagern und über Netzwerk fern steuern auch das geht im Demomodus. Die Einschränkung ist nur das der Medienserver nur eine Ebene (Layer) ausgibt.

    Schau mal bei Youtube die Videos von Aziz Adilkhodjaev, die sind sehr gut in der Erklärung von Funktionen und Arbeistweisen, der arbeitet sehr viel mit den Demoshows die in der Software eingepflegt sind .

  • Hallo!

    Ich würde 1000 Euro in ein MA 3er 2-Port node investieren - wenn ich denn mit der Software klarkomme.

    Ob das der Fall ist, kannst du unter Einbindung diverser YouTube Tutorials ganz einfach rausfinden, denn du brauchst dafür garnix zu investieren, da der Visualisier bei der MA Software ebenfalls kostenlos ist.


    Also lade dir alles runter, installiere und lerne programmieren. Wenn du das dann kannst, kaufst oder leihst du dir besagtes Dongle und machst erst dann mal echte Lampen dran. Wenn du was größeres machst, mietest du ne OnPC oder ne Light oder ggfs auch ne fullsize. Nur letztere kostet in der 3er Version übrigens soviel wie eine Eigentumswohnung, sofern du irgendwo klein und sehr sehr ländlich wohnst.

    ist aber auch egal.


    Warum MA?


    Zum einen kannst du dir die 2er Software geben. Die läuft auf sehr sehr vielen Pulten. Die 3er Software ist noch in der Entwicklung, wird also kontinuierlich besser. Oder anders ausgedrückt: sie bleibt dir mit Sicherheit die nächsten 7-10 Jahre erhalten.


    Chamsys und Hog (und auch manche andere) sind auch tolle Pulte mit teilweise toller Software. Aber zumindest in nrw begegnet Dir meistens ne „Omma“. Ich würde mir an deiner Stelle das als „Fortbildung“ geben, was regional am meisten Sinn macht. Nebenbei: bei MA kannst du sogar richtige Schulungen besuchen, bei den anderen evtl auch, weiß ich nicht.


    Jedenfalls ist die Grundinvesition mit 0 Euro sehr überschaubar und mit 1000 Euro oder wenn du ein Pult für deinen pc haben willst evtl auch ca 5000 Euro noch im Rahmen.


    Wenn Dir ein 2er Single reichen sollte, wird es ggfs auch günstiger.


    Beste Grüße!

  • Also nochmal warum?

    Ich möchte, wenn ich mal eine Gelegenheit bekomme, an einer grösseren Modernen Konsole an den Knöpfen zu spielen [...]

    Moin,


    das wird zur Zteit in .de meistens ne GrandMA der Serie 2 sein. Machst also am ehesten Sinn sich in die GrandMA-Welt einzuarbeiten. Am billigsten geht das mit den alten 2-Port Nodes aus der 1er-Serie, die spielen auch mit der 2er-Software und sind günstig zu bekommen:


    preview?access_token=q5UW1kC3-Vw38nQwLFImZCnLs3o&width=1170&height=700&mimeType=image%2Fpng

    Das Sytem ist etabliert, ausgereift und und kann alles. Wirklich alles.


    Wenn Du "nur für Dich" ein modernes Pult lernen willst kann das natürlich auch ChamSys, Hog, Obsidian oder sonstwas sein, das Grundprinzip ist überall ähnlich, nur halt nicht so verbreitet in Deutschland. Also nimm ein paar hundert € in die Hand, kauf Dir ne alte onPC-Box und ab gehts. Achja, die Box kannst DU auch prima als Artnet-Node für alle möglichen anderen Programme & Systeme mitbenutzen.


    skippa

  • Moin,

    ... und kann alles. Wirklich alles.

    nicht böse sein lieber Skippa, aber jetzt bist Du selber Schuld: :evil:


    Kann es denn auch wie das MP eine 4 Kanal Lichtorgel?

    Und auch getrennt für Höhen und Bass Triggern?

    Richtungs Wechsel bei jedem Start?

    oder ...


    oder gar Kaffee Kochen?

    Bügeln?

    Bier Zapfen?

    <3


    Wobei, wenn ich darüber so Nachdenke... es gab da mal eine Kaffemaschine mit MIDI Anschluß, damit müsste Kaffee Kochen also klappen... :saint:


    Nicht Böse sein... Friede...





    So, wieder zurück zu der eigentlichen Frage:

    welches von den beiden Programmen?


    Vielen Herzlichen Dank für eure Anregungen und Antworten


    Meine Entscheidungsfindung ist hiermit abgeschlossen:

    Ich komme zu dem Schluss, dass in die Dot.2 Zeit zu investieren mich dem Ziel nicht wirklich Näher bringen wird.

    Aus euren Texten wird mir schon klar, in der Oberliga spielen sie oft mit der OMA. Und nur dort würde ich so einen BULLEYE Treffer landen.

    In die 2er Nodes von MA zu inverstieren ist bestimmt nicht uninterressant, aber das ist " to Much " für mal eben so, bei dem derzeitigen Monetärem Input aus VA Einnahmen auch definitiv nicht vertretbar. Und ob ich da dann mal ran kann ist sowieso ungewiss, obwohl ich schon 2 mal die Gelegenheit hatte. Dort hatte ich dann Mühselig mit dem Kollegen meine Wünsche versucht ins Pult zu bekommen.


    Wie Gesagt: mit meinem System kann ich schon Zaubern und das ist für so einen kleinen Verleiher wie mich schon eine ganze Menge Investition gewesen. Auch wenn es nicht sooooo viel ist wie bei manchen anderen.


    Die Neugier ist da, ganz klar. Und ohne zusätzliche Investition war ja mein Auswahlkriterium.


    Dementsprechend ist das CHAMSYS MagicQ meine Wahl.


    Mal sehen wie ich damit denn so klarkomme. Mein Wissen aus meiner Avolites Kopie, wird mir hoffentlich schon etwas Helfen mich zurecht zu finden.


    Vielen Dank nochmals


    <3 Rebecca

  • gibt es die etwa auch für Lau? Das Pult kostet doch so viel wie eine Eigentumswohnung... hmmm echt??? nix???

    Passt die Obsidian Onyx auch in meine Auswahlkriterien?

    Die 3er MA gibts in verschiedenen Ausbaustufen. Die kleinste Möglichkeit wäre das 2 Port onPC Node.

    Testen kannst du die Software mit integriertem 3D Visualizer komplett kostenlos. Erst wenn du DMX / ArtNET / sACN ausspielen willst brauchst du zwingend MA Hardware.


    Wenn du dich für ein Node entscheidest musst du allerdings aufpassen das du eines mit dem Zusatz "onPC" kaufst. Ein "normales" Node schaltet nur in Verbindung mit einer Konsole Parameter frei.


    Ich würde 1000 Euro in ein MA 3er 2-Port node investieren

    +1 Für das 3er 2 Port Node. Das kannst du auch wenn dir die 3er Software noch zu buggy ist im 2er Mode nutzen (Mit grandMa2 Software)


    das wird zur Zteit in .de meistens ne GrandMA der Serie 2 sein. Machst also am ehesten Sinn sich in die GrandMA-Welt einzuarbeiten. Am billigsten geht das mit den alten 2-Port Nodes aus der 1er-Serie, die spielen auch mit der 2er-Software und sind günstig zu bekommen:

    Genau das würde ich niemanden mehr raten. Die 1er Nodes sind ok. Aber nur noch für max. der 2er Software zu gebrauchen. Wenn ein Einstieg, dann mit dem 3er Node das auch 2048 Parameter freischaltet.

    Bei uns im Süden sind überwiegend schon die 3er Pult im Einsatz. Mal im Mode 2 mal schon mit der 3er Software.


    Ich habe mir Anfang des Jahres ein 3er Command Wing gekauft. Dort muss ich die 3er Software nutzen (Dort gibts keinen 2er Mode). Die Software ist schon einsatzbereit. Klar dort hakt es hier und da mal, aber das wird nach und nach verbessert. Im Gegensatz zu einer 2er oder gar 1er ist die 3er für einige Jahre noch supported.

  • Danke für die Tipps

    Die 3er MA gibts in verschiedenen Ausbaustufen. Die kleinste Möglichkeit wäre das 2 Port onPC Node.

    Testen kannst du die Software mit integriertem 3D Visualizer komplett kostenlos. Erst wenn du DMX / ArtNET / sACN ausspielen willst brauchst du zwingend MA Hardware.

    Das klingt doch nach einer Oberfläche mit der man Arbeiten kann. Um das Prinzip verstehen zu lernen ist es doch völlig ausreichend.


    Nun ja, das dann später einmal.


    Jetzt habe ich alles für das Chamsys vorbereitet.

    Einen funktionierenden DMX Output finde ich in diesem Moment doch noch attraktiver.


    Danke

    LG Rebecca