Lautsprecher in die Höhe bekommen

  • Hallo,


    da ich mir neue Lautsprecher (Kling & Freitag Spectra 212) gekauft habe, bin ich nun am überlegen, wie ich die Lautsprecher am besten in die Höhe bekommen.


    Habe schon das gesamte Forum durchsucht und bin nicht fündig geworden. verlegen*



    Die Lautsprecher haben leider keine Stativaufnahme und sind 48 kg schwer.........


    Bei kleineren Veranstaltungen stelle ich die Lautsprecher auf die Subwoofer.


    Allerdings ist dies bei größeren Veranstaltungen nicht immer möglich, da ich die Bässe in Zahnlücke aufstellen möchte. Daher suche ich nach einer einfachen Lösung die Topteile auf Höhe zu bekommen.


    Normale Gabellifte möchte ich nur ungern verwenden, da diese sehr viel Platz in Anspruch nehmen (meistens 2 x 2 m). Zudem sind diese sehr schwer.


    Habt ihr Ideen? Gibt es leichtere Gabellifte? Oder irgendwelche "Traversenstempel"


    Bin über jeden Vorschlag sehr dankbar :)

  • Boah 48 Kg ist natürlich echt viel. Meine T24N habe ich mit Kurbelstativen schonmal auf Höhe gebracht, die Manfrottos dürfen aber nur 30Kg, die T24N wiegen 33Kg. Aber bei fast 50Kg habe ich auch keine wirkliche Idee mehr wie man das in einfach machen kann.


    Doch habe was gefunden: SweetPRO ST-LS8 Wind-Up Kurbelstativ


    Bis 80Kg

    Jäger-Audiosolutions - Tools vom Tontechniker für Tontechniker
    http://www.jaeger-audiosolutions.de Cat Multicores, Speakon Multicores, Rednerpultmulticores etc., CNC Bearbeitung

  • Das sind 2 Fragen auf einmal:

    1. Wie bekomme ich die LS in die Höhe
    2. Wie bleiben die LS in der Höhe


    ich finde die Hof Excellent Line schick, die löst Problem 2. Wie Du die da drauf bekommst wird wohl nur mit Liften, Kettenzügen oder Helferpyramiden zu lösen sein.


    Excellent Line
    Die Excellent Line bietet die perfekte Balance zwischen puristischem Design und funktionaler Technik für das erstklassige Raumambiente - Innovativ,…
    shop.h-of.de

  • Das Top hat leider auch keinen Flugbügel und muss deshalb entweder im Groundstack betrieben werden oder fliegen.


    Da gibt es neben den normalen Liften noch so Systeme wie den Global Truss LA500 Line Array Tower. Klein ist allerdings anders...


    Sonst halt ein kleines Trussviereck stellen. Sollte bei so einer VA Grösse sowieso vorhanden sein.

    Der Ton macht die Musik.

  • ich finde die Hof Excellent Line schick, die löst Problem 2. Wie Du die da drauf bekommst wird wohl nur mit Liften, Kettenzügen oder Helferpyramiden zu lösen sein.

    Das sieht nach einer interessanten Lösung aus. :)



    Könnte man da auch einfach eine 4- Punkt Traverse auf eine Stahlplatte (Ground Support) stellen und dann die Lautsprecher oben einfach daraufstellen?

  • Du kaufst Lautsprecher für 5 Stellig und hast dazu auch das Forum befragt: Neue Topteile - Kling & Freitag oder D&B


    Warum kommt erst jetzt die Frage zur Anwendung und Benutzung auf?

    Die Frage war schon vorher da ;) .


    Da ich aber die Spectra hauptsächlich auf den Subwoofer stellen werde und ich nur bei ca. 5 Veranstaltungen im Jahr die Bässe in Zahnlücke aufstelle, war dies für mich nicht ausschlaggebend.


    Daher habe ich diesen Anwendungsfall (welcher bei mir nich so oft vorkommt) zuerst gar nicht beachtet.


    Weiters werde ich sowieso bei noch größeren Veranstaltungen die Access (1x T5, 1 x T9) weiterhin verwenden.

  • Doch habe was gefunden: SweetPRO ST-LS8 Wind-Up Kurbelstativ

    Auf ein Kurbelstativ habe ich auch schon gedacht.


    Allerdings müsste man dann für die Spectra irgendwelche Adapter selber bauen, damit diese eine Stativ-Aufnahme haben, was aber wiederum Sicherheits- und Vorschriftstechnisch nicht optimal ist ;(


    Daher kommt das eigentlich für mich nicht in Frage

  • Indoor: Traversenlifte + Fronttruss mieten. Irgendwo muss ja auch das Frontlicht noch ran.

    Outdoor braucht's in diesen Breitengraden eh ein Dach oder Trailerbühne, und da kann die PA dann geflogen dran.

    Für`s Low-Budget-Strassenfest mit 6x3m Bühne und Faltpavillon als Dach muss dann halt die klassische L/R Stackingvariante her halten. Notfalls auf einem Scherenpodest angeratscht wenn die Höhe nicht reicht.

    Von einfachen Kurbelstativen wie weiter oben empfohlen halte ich bei solchen Gewichten gar nichts. Die Standfläche ist nicht viel grösser und auch das Gegengewicht am Boden nicht viel höher als bei einem Manfrotto NW087 das zu Recht auf 30 kg beschränkt ist. Es hat einen Grund warum K&F hier gar nicht erst Stativbügel anbietet.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Es wird dazu hoffentlich im Laufe der nächsten Monate eine Lösung geben...


    Ich habe im letzten halben Jahr viel Zeit und auch Geld in das Thema versenkt. Tatsächlich hat mir das DPMA vorgestern die Urkunde für die zugehörige Marke zugestellt :)

    DPMAregister | Marken - Registerauskunft


    Außerdem sind heute endlich die letzten Teile gekommen um ein paar Vorserienexemplare zusammenzuhäkeln. Wenn das alles passt darf der Statiker noch seinen Segen geben und dann sehen wir weiter.

    CatCore - die vielseitigen Adapterlösungen von XLR auf Cat für Mobile Anwendungen, Rental und Installation: http://catcore.eu

  • Ich hab für nen ähnlichen Anwendungsfall zwei Ventum-S Praktikabel Alugestelle in 0,5x0,5x1,35m bauen lassen.

    Unten dazu Holzbodenplatte 1x1m, oben drauf Platte/Stackingboard je nach Lautsprecher.


    Wenns größere Stacks sind nehme ich klassische Bühnenpodeste mit langen Füßen und steife die entsprechen mit Pipes aus.

  • Einfach auf ne 120er Transflex geratscht?

    Wenn zu niedrig mit 1x1m Bütec drunter?

    "Du, eine von Deinen Wackellampen hat nen Gobo Error"
    - "Jaja, das passiert schonmal, wenn man die was härter in die Ecke tippt."

  • Zu wenig Boxen im Lager oder die falsche für den Anwendungsfall.


    Wenn das Standardverfahren nicht für parallele Zahnlücke reicht, braucht es halt mehr Bässe, ggf. zugemietet.

    Ansonsten hat sich der Hersteller was dabei gedacht und möchte, dass diese Box geflogen wird. Punkt. (Hänge ich das Ding in einen Rahmen, der irgendwo auf nem Stativ ist, sollte man sich klar machen, dass die Last dann auch über der Box und nicht darunter wie bei einer Stativaufnahme angreift...).


    Wenn mir Lifte zu groß oder unschick sind, dann halt Excellent Line (Pa-Tower) mit D8+.

    Ansonsten kann man alles drunter bauen, was standsicher(!) wäre. Den Brocken dann auf Höhe zu bekommen macht trotzdem keinen Spaß ohne ein weiteres Aufbaumittel.

  • hm. was fehlt ist einfach ein Schwenkbügel im Zubehör des Lautsprechers mir knapp 50 KG ist die kiste kein leichtgewicht, aber bei der masse an Treibern ist das nicht verwunderlich. das stativ müsste dann aber so grab 55KG tragen können. möglicherweise gibt es daher keinen Bügel

    Gruß Luca