I want more of...

  • guma.

    ich habe auch Comirnaty bekommen, leichter schmerz an der einstichstelle, zwei tage lang. ansonsten alles paletti.
    die zweite dosis dann mitte juni. habe schon von unserer haus-ärztin erfahren, dass auch bei ihr die zweite impfung zu leichten problemen am nächsten tag führte. aber das ist dann wohl schnell wieder vorbei. :thumbup:


    simonstpauli: den tipp mit Ibu muss ich mir merken!


    billbo:

    gib diesen leuten bloss nicht solche vorlagen, die nehmen das ALLES ERNST! :S

  • Wir jungen Leute können eigentlich froh sein, dass viele Astra nicht wollen, so hat auch unsereins die Chance zeitnah den Saft in den Arm zu bekommen. Die Ärztin hat erzählt, dass sie vor der Freigabe für alle Altersgruppen richtig Probleme hatte ihr Astra Zeneca loszuwerden... 🤦‍♂️

    Hell yeah!

    Bin nächsten Montag dran und schon sehr gespannt.

  • Ich hab' jetzt 1x Moderna bekommen. Symptome soweit wie bei jeder anderen Impfung auch. Am Tag nach der Impfung leichte "Muskelkater" Schmerzen. Am Tag 2 nach der Impfung dann wieder alles normal.

  • Ich hab' jetzt 1x Moderna bekommen. Symptome soweit wie bei jeder anderen Impfung auch. Am Tag nach der Impfung leichte "Muskelkater" Schmerzen.

    Bei mir bei Moderna ähnlich, nur dass ich 3 Tage "Muskelkater" hatte und der Muskelkater hat auch erst 10 Stunden nach dem Pieks angefangen. ?(

  • Bei mir bei Moderna ähnlich, nur dass ich 3 Tage "Muskelkater" hatte und der Muskelkater hat auch erst 10 Stunden nach dem Pieks angefangen. ?(

    Ich bin mal gespannt, Samstag bin ich dran, auch mit Moderna, eigentlich hätte ich mir ja Johnson geünscht, dann wäre man schnell durch und kann quasi machen was man will

  • Nebenwirkungen nach 2x Comirnaty waren jeweils höllischer Heißhunger auf Zwiebelrostbraten und ein paar Stunden leichtes Drücken an der Einstichstelle.

    Außerdem ein bleibender Eindruck von der geilen Organisation im Impfzentrum TÜ

  • Rostbraten?

    Verfügbar: Bratwurst im Weckle (Brötchen, Schrippe oder sonstwie...) vom Imbiss in Imfzentrumnähe, verkonsumiert coronakonform im Auto....

    ...in quasi unmittelbarer Nähe des hiesigen Impfzentrums versteckt sich nur ein Dönereck namens Adanus.

    Ich möchte eventuell anwesenden türkischstämmigen oder -sprechenden Kollegen nicht zu nahe treten - aber bei dieser Dönerbutze scheint mir den Name eher aus dem lateinischen zu stammen...


    ...da lauf ich lieber die 400m in die eigene Küche!

  • zustimmung: im vergleich zu den dönern, die es in der überschaubaren anzahl von dönerläden der 80er und 90er jahre gab, ist das was da heute überwiegend geboten wird wirklich unterirdisch.
    ich will beleibe nicht alle dönerläden schlecht reden, aber die qualität von früher muss man heute wirklich suchen.

  • Die Zahl der Dönerbuden wird - zumindest hier in der Umgebung - in den letzten 5 Jahren auch weniger. Dafür sprießen Burgerläden wie Pilze aus dem Boden, und viele davon sind sogar wirklich richtig gut.

    Was mich dazu bringt: IWMO: Gute Burger mit netten Ideen und halbwegs nachhaltigem Verpackungsmaterial

  • Ich bin mal gespannt, Samstag bin ich dran, auch mit Moderna, eigentlich hätte ich mir ja Johnson geünscht, dann wäre man schnell durch und kann quasi machen was man will

    Nun war es doch schon heute so weit, nach 8 Stunden noch gar keine Beschwerden, nicht mal der Arm wo die Spritze hinkam macht irgendwelche beschwerden. Hoffentlich war es nicht nur Kochsalzlösung :D

  • Ich habe vor 2 Wochen als städtischer Mitarbeiter (Ordnungsamt) meine erste Biontec/Pfizer-Impfung bekommen. Mit mir wurde unser gesamtes Sachgebiet geimpft. Am nächsten Tag haben sich zwei Kollegen krank gemeldet. Ich selber war müde und die Einstichstelle hab ich noch zwei Tage gemerkt. Aber ich freue mich jetzt schon auf den 6.6. Da soll der nächste Piks kommen...

  • Also ich hab am Mittwoch Vormittag die erste Dosis Astra bekommen.

    Mittwoch Abend leichte Kopfschmerzen, dann etwa 24 Stunden echt übel. Ich glaube, ich hatte alles - bis auf die Schmerzen an der Einstichstelle.

    Als bislang bleibende Nebenwirkungen stellt sich gerade heraus, dass ich nicht mehr rauche... Das wäre ja Mal was...

  • Hatte am 5.3. den ersten Astra-Pieks:

    Der alte Mann war dann 2 Tage richtig krank (einmal bitte "mit allem").

    Am 7.5, der zweiten Piekser (hatte diesmal richtig Schisse davor):

    Habe ich dann aber gut vertagen, vielleicht ein bisschen müde am nächsten Tag ...


    Das haut aber nicht hin. Der Abstand bei Astrazeneca liegt bei min 12 Wochen oder länger. Weil sich die Antikörper erst aufbauen. Erfolgt diese in kürzeren Abständen ist die Wirksamkeit deutlich geringer. Das bei einen Impfstoff der sowie so nicht so gut dasteht. Der Arzt hat dir damit keinen Gefallen getan, aber die Quote erfüllt.


    Dein Körper muss gegen zwei Dinge kämpfen. Eins dem Trägervirus „Erkältungsviren vom Affen geklaut“ und der eigentlichen Information gegen die er Antikörper bilden soll.


    Die Reaktion darauf hat auch nicht mit der Wirksamkeit zu tun. Also wir mehr krank wurde ist nicht besser geschützt etc..

  • Sorry, aber das kling doch plausibel.


    Man kann es auch mal anders sehen:

    Ne, damit ihr Fahrzeug auch die volle Leistung bringt, sollten sie schon die 100 Oktan tanken.


    Ich versteh bisweilen mal wieder überhaupt nicht (wobei ich meine es schon zu verstehen), dass sogenannte Experten, die ja auch so viel an den Impfstoffen mitentwickelt haben solche Empfehlungen raushauen.

    Als Personen am MISCHPULT ist unsere Mission TU's MISCHEN. Ob das bei den unterschiedlichen Impfstoffen gut ist? Ich weiß es nicht, mein Baugefühl sagt allerdings nein. Auch eine signifikante Unterschreitung der vom Hersteller empfohlenen Wartezeit zwischen zwei, falls notwendig, Dosen würde ich auch lieber einhalten wollen.


    Kann es vielleicht sein, dass damit das ganze Chaos um die Impferei mit all ihren Fehlentscheidungen bezgl. Bestellung, Verteilung usw. kaschiert werden soll? Und am Ende heißt es wie auf jeder Kirmisveranstaltung: Hat doch alles funktioniert, obwohl PA unterdimensioniert, FoH kleinstmöglich im hintersten Eck, keine Zeit um das System zu tunen, das Rig mehr schlecht als sicher zusammengekloppt. Ist doch nix passiert und die 120 Personen mehr im Zelt haben zusätzlich den Gewinn gesteigert. War ne geile Party. Machen wir wieder so. Danke.

    Laut heisst nicht immer gleich gut und toll und wer schreit ist meist im Unrecht.