RAR 2019- PA

  • Kann man so sagen.

    Da wird monatelang an Bühnen- und Lichtdesign getüftelt, und dann sowas..


    Mit Gaze wirds schwierig; da heutzutage meist alles an einem durchgesteckten Träger hängt und kein Layer mehr drumrum ist.


    Warum da manche so hell sind, ist eine andere Frage.

    unterschiedlich alte und unterschiedlich verdreckte Lautsprecher

    Da wird nix dreckig.

    Dolly ausladen > Dolly in Position > Hülle vom Dolly > Anhängen > Raufziehen >>> alles rückwärts.


    Höchstens ausgeblichen von langer, vieler Sonne.

    Oder eben eine andere Farbe.

    Und in der Regel wird solches Equipment schon auch einigermaßen gepflegt..

  • Das sind die 50 shades of brown bei den Franzosen. Offenbar war es nicht möglich, den Farbton über die Jahre beizubehalten.

    Ähnliche Probleme hatte Audi mal bei den schwarzen Lacken bzw. das Grundproblem bleibt, Pigmente sind nicht immer gleich und man muß jetzt alle Karosserieteile zeitnah zusammen lackieren.

    Und ja, man hätte die Dollies sortieren können und nein, ich denke, dafür hatte beim Aufbau niemand die Zeit oder den Nerv. Das ist da ja schon ein wenig Pensum, das System an den Start zu bekommen. Und möglicherweise denkt man schon an den Abbau, Dry Hire sortieren (teilweise müssen Zumieten beim Abbau direkt auf einen anderen LKW, wo dockt dieser LKW an, Logistik ist bei dieser Größenordnung ein ernst zu nehmender Faktor).

    Ich habe mich inzwischen bei den Franzosen an die Harlekin-Optik gewöhnt. Finde die inzwischen sogar charmant. Es ist ein Wiedererkennungseffekt und ultimativ geht es um den Klang.

  • Hä? Schöner Vortrag :D Aber wofür? Nix Logistikproblem, nix Zeitmangel. Hier hätte es gereicht, 2 Stk. 4er Pakete K1 beim Aufhängen zu tauschen, um das mit diesem Material bestmögliche optische Ergebnis zu erreichen. 1 Minute Mehrarbeit! Und kurz ein Blick drauf, was man da gleich hinhängt. Da hätte nicht mal ein Helfertrüppchen irgendwas durch die Gegend schieben müssen. Sorry, bei allen sicherlich vorhandenen Problemen drumherum, aber das muss drin sein. Vor allem bei einer Bühne, die tagelang in zig Streams und bei Tageslicht in allen möglichen Perspektiven zu sehen ist :evil: Zumal es für den versierten Systemer eine bekannte Tatsache ist, dass braune Boxen unterschiedlichen Alters eben auch unterschiedlich aussehen. Das ist vor allem bei den älteren K-Systemen ja durchaus eine Problematik. However, hier hat jemand kurz geschlafen, oder "mir doch egal", oder "wir haben das System bei Nacht ohne Licht gehängt". Alles irgendwie nicht so geil :D

  • Hä? Schöner Vortrag :D Aber wofür? Nix Logistikproblem, nix Zeitmangel. Hier hätte es gereicht, 2 Stk. 4er Pakete K1 beim Aufhängen zu tauschen, um das mit diesem Material bestmögliche optische Ergebnis zu erreichen. 1 Minute Mehrarbeit! Und kurz ein Blick drauf, was man da gleich hinhängt. Da hätte nicht mal ein Helfertrüppchen irgendwas durch die Gegend schieben müssen. Sorry, bei allen sicherlich vorhandenen Problemen drumherum, aber das muss drin sein. Vor allem bei einer Bühne, die tagelang in zig Streams und bei Tageslicht in allen möglichen Perspektiven zu sehen ist :evil: Zumal es für den versierten Systemer eine bekannte Tatsache ist, dass braune Boxen unterschiedlichen Alters eben auch unterschiedlich aussehen. Das ist vor allem bei den älteren K-Systemen ja durchaus eine Problematik. However, hier hat jemand kurz geschlafen, oder "mir doch egal", oder "wir haben das System bei Nacht ohne Licht gehängt". Alles irgendwie nicht so geil :D

    Nicht wirklich. Ein Pakettausch hätte die Optik verbessert, aber nur marginal.

    Wirklich gala sieht es aus, wenn der Kunde Gala bestellt, also optisch passende Lautsprecher im Hang. Ich bin mir sicher, daß für den passenden Preis jede größere Firma das genau so liefern kann und wird, selbst in der Hochsaison.

  • Ja nun; letztlich ist es Sache des Veranstalters; das so abzunehmen.

    Oder eben auch nicht.

    Ich habe genügend Diskussionen in dieser Richtung mit einem Ohr mitgehört.

    "...also SO kann DAS NICHT bleiben..."

    Ist nun die Frage, ob da vielleicht ein anderes Gewerk soviel Delay erzeugt hat, das ein Umbau aus Zeitgründen nicht mehr möglich war.


    Bei näherem hingucken auf dem großen PC-Schirm scheinen oben 6 SBs zu hängen, dann 3 mal 4 K1 und darunter 3 K2 als Down.

    Man hätte also schon ein schöneres Muster "erzeugen" können.


    Und was ist mit dem Staub der entsteht wenn die Lautsprecher zig Tage aufm Festival auf dem trockenen Acker stehen? ;)

    Und in der Saison sind die auch nicht "mal eben" gereinigt.

    ...dann werden die Kisten nur noch Brauner.;)