PL-Audio: (Big) Banana Array - HT 210 Pro -Subs // Aktuelle Erfahrungen

  • Nein keine FIR wäre mir zumindest neu.

    Aber kann man für den Preis auch nicht erwarten.


    Powerpacs 3 Kanal. 1 Bass 2 x Top also pro Seite 1 Endstufe. Läuft ganz gut.

    Ist aber meiner Meinung nach eine Sackgasse. Der dsp Hersteller Alldsp ist

    Irgendwie eingeschlafen. Keine Updates die App ist ewig alt. Würde eher Richtung Powersoft gehen. Die neue TSerie ist super. Stellen gerade alles langsam um.

  • Was ich von Kollegen gehört habe spielen die Pl Audio Sachen auf amtlichen Niveau. Die meist nachgebauten Sachen können an die Originale nicht heranreichen, dennoch für das Geld eine absolute Empfehlung. Die Banana hat mich auch interessiert--tolles Konzept ! Von HD gbts ja auch feine Sachen, die mich klanglich vollstens überzeugt haben.

    Und jetzt haben wir endlich Lautsprecher, die 90-110° homogen abstrahlen, in fast jeder Halle verbaut werden und schon gibt es Stimmen die lieber die Oldscool Varianten zurückwollen:). Wobei ich die Vorteile von (mehreren) Kleinpappen durchaus höre und 3 Treiber im Hochton auch weniger verzerren als Einer. Also würde ich mich durchaus für Konzepte ala Banana entscheiden (außer der Klirr wird zum musikalischen Stilmittel- laut ists nur wenns verzerrt)

  • Mit Endstufen lästt sich durchaus was rausholen. Die Module sind leider immer noch von mieser Klangqualität. Und viele " moderne" Endstufen sind für Mittel und Hochton einfach unbrauchbar (hab neulich mal einen spontanen Test mit mehreren Endstufen an einem guten Bühnenmonitor gemacht- Ergebnis war seeehr ernüchternd). Selbst Latsprecherersteller, die eigene Endstufen entwickleln, weil sie nichts brauchbares am Markt auftreiben, schaffen gerade mal akzeptables. Dafür ist es halt schön leicht. aber die Tendenz geht inzwischen wieder zu besserer Klangqualität.

  • Klang,Klang,Klang-ich hör immer nur Klang.

    Wenns darum geht- einfach KV2 kaufen und dann klingts auch.

    Hätte ich die Kohle...;(

    Vorteil: KLANG

    Nachteile: Preis, sackschweres Amping, Alter des Entwicklers-wenn der mal stirbt-wie gehts weiter ?, Wiederverkauf?

    zurück zu banalen PL-Audio Kisten.

  • Das Banana-Topteil gibt es in einer neuen Version:


    - eingebaute Passivweiche

    - passiv/aktiv Umschalter

    - mehr Griffe am Gehäuse

    - andere Hochtontreiber mit geändertem Waveguide

    - Big Banana kommt später auch in der neuen Version

  • ...das System gibts seit 5 Jahren. Etwas verwirrend ist bei PL-Audio, dass man die Neuauflage (auch bei anderen Modellen) nicht am Namen erkennt.

    Laut Hersteller war mit dem bisherigen Treiber (RCF 350) die passive Anbindung schwierig. Mit dem neuen Waveguide soll auch das Abstrahlverhalten besser sein. Wie immer gibts dazu aber keine Polardiagramme oder ähnliches...

  • Hat schon jemand Erfahrung mit HP Audio ?


    https://www.hp-audio.de/curvey/


    Das scheint ein Zulieferer von PL-Audio zu sein oder gewesen zu sein ?(, welcher nun auf Basis der Gehäuse eigene Lautsprecher vertreibt. Ein Lokaler DJ ist von PL audio dahin umgestiegen.


    Ich kenne das Material nur von der Website und kann nicht sagen ob es gut klingt oder nicht. Geschweige denn was für Material im Holz verschraubt ist.


    Auch interessant finde ich das die Firma GT Case unter GT Audio Subwoofer vertreibt . Der GT S18 ist ein Qsub nachbau der genau so an PL Audio geliefert wird oder wurde :/.


    https://gt-case.de/de/gt-audio/


    Schon etwas eigenartig das die PL Audio Produkte immer mehr auch unter anderem Namen auf den Markt kommen. Weiß jemand was da los ist ?

    Ich finde auch keine Powersoft mehr im PL Sortiment. Und einen B2 Nachbau als Gebrauchtware im Direktverkauf durch "GT-Audio":/?(

  • HP-Audio? Noch nie gehört... kommt scheinbar aus Berlin.


    Das Curvey ist von Konzept und Gehäuse wirklich ein Abziehbild der Big Banana. Das Curvey gibt es sogar self powered incl. Digitalinput.


    Leider ist die Website recht arm an Infos...

  • HP-Audio? Noch nie gehört... kommt scheinbar aus Berlin.


    Das Curvey ist von Konzept und Gehäuse wirklich ein Abziehbild der Big Banana. ..

    Wenn ich das richtig verstanden habe ist das ein ehemaliger / aktueller Zulieferer von PL. Auch die Bässe ,Line Arrays und der Monitor sind das selbe.


    Schon faszinierend. Das stellt sich die Frage ob PL denen erlaubt das so zu vertreiben .......

  • Ich hab da auch noch Infos:


    Hp kommt eigentlich aus Österreich. Die haben früher für PL entwickelt und auch gebaut. Irgendwie ging das wohl auseinander. Besagter DJ mit neuer HP Anlage kann nur unser bekannter MM aus Wenden sein. Der war früher Markenbootschafter und PL hyper schlechthin. Scheinbar ist das auch nicht mehr so. Seit dem es ruhiger geworden ist, sieht man auch kein Support mehr für PL durch ihn und auf keinem Video von einer Messe ist noch dabei. Ob das im Guten oder Bösen auseinander gegangen ist, kann ich nicht sagen. Zuviel Spekulation.


    Generell habe ich die Vermutung, dass sich die Spannungen zwischen Daumen und Zeigefinger bewegen. PL hat früher gutes Material für einen guten Kurs gebaut. Jetzt reden wir teilweise von locker 1/4 - 1/3 Preisaufschlag. Wer vor 6 Jahren gekauft hat und jetzt merkt das. Habe auch noch alte Listen wo man das gut sieht. Klar gibt es eine Inflation, aber bei RCF kostet die Art 712 seit Jahren gleich, oder gar noch etwas günstiger. HP hat wohl noch die alten PL Preise für Händler im Angebot, wenn das gesuchte Produkt im Portfolio ist/war. Daher ggf. für Firmen interessant, die bewährte Technik zu günstigen Kursen haben möchten.


    Gibt noch mehr Hersteller, von denen PL zukauft. Das La208 oder La206 ist eigentlich vom PD Audio. Das produziert PL nicht selbst, sondern labelt es nur um. Das LA210 ist ein PL Selbstbau. PD hängt wieder mit HP zusammen...alles etwas verworren 😂


    Wir haben T6, F10, F12 pro, B18d und B12 an Powerpacs. Fazit ist durchwachsen.


    T6 mit richtigem Preset super, gerade auf dem B12.

    Der B12 ist zwar potend, macht aber Probleme in schwierigen Locationen. Der schiebt mehr nach hinten als gerichtet nach vorne. Meine Rcf Art 702 as2 haben das besser gemacht, waren aber schneller am Ende.

    F12 pro absolut konkurrenzlos. Spielt einfach und unkompliziert richtig laut. Geht auch Rock’n’Roll.

    B18d hat etwas mehr Volumen wie die B18. Dadurch etwas mehr Tiefgang. Bewährter und bekannter Treiber der funzt, aber kein Wunder durch Bassreflex-Konstrukt. Im Zelt wird’s teilweise dünn. Im Saal schieben sie ordentlich.

    Powerpacs sind absolut geil, nur im Menü etwas kompliziert. Seit dem ich endlich mal alles geupdatet hatte, und wem am Telefon der Ahnung hatte, lief es auch. Leider ist der Experte nicht mehr bei PL. In meinen Augen ein herber Verlust. Er hatte definitiv am meisten fachlichen Durchblick.