Top Teil selbst Bau ("LineArray")

  • Heyho,


    ich probiere mich momentan an Boxen zum selbst bauen eines Tops sowie Bass


    Falls ihr Tipps habt zum Bass hier ist der Beitrag ;)


    So ich bin ein riesiger Fan von Line Array und zwar ganz einfach wegen dem Design und dass se geflogen werden, klingt komisch ist aber so :D



    So da hab ich mir gedacht kann man ja was selbst bauen und wollte vlt ein Top teil was geflogen wird und dabei noch an ein Line Array erinnert!


    Ob es danach nach einem Line Array klingt, glaube eher nicht, es soll einfach gut klingen.


    So ich hab zum Thema eigen Line Array sehr viel gelesen und herausgefunden!


    So das Line Array wird wahrscheinlich höchstens 4 Module haben.


    ->Ich weiß dass die Chassis sehr nahe beieinander müssen sein.

    ->Das korrekte Volumen muss stimmen und so weiter.


    So da hab ich so paar allgemeine Fragen hab ich weil das meine erste selbstgebaute PA wird.


    1. Ganz banal ich habe da 8 Zoll mitteltöner, die 250 Rms haben und ein HT das aber nur 50 watt RMS hat...


    So ich hab schon die richtige Frequenz weiche herausgesucht die mit 350 RMS belastbar ist und die anderen Parameter stimmen soweit auch.


    Aber jetzt die Frage, brauch ich nur die Frequenz weiche weil, ich schicke ja nicht nur 50 watt auf das Top teil, geht da nichts kaputt oder fehlt da was?




    2. Was haltet ihr von meinen Prototyp(Design)


    ---> Infos zum Prototyp es sind drei Kammern 2xMittelbox 1xHT, so die Kammern wo die Mitteltöner hinkommen haben ein ausgerechnetes Volumen von ungefähr 9 Liter (Jobst Rechner) mit jeweils an den Seiten 1 cm schlitz, do sin der art (Bassreflex)


    Screenshot-3.png





    3. Habt ihr Tipps?





    **Bin auch am überlegen mit Waveguides zu spielen also zu installieren als nen gewöhnlichen HT



    ***und was ich noch nicht gecheckt habe ist warum man die Chassis anwinkeln soll.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von DerLuxy () aus folgendem Grund: Zusatzinfos

  • - und schließlich der Klassiker: Wann ist wieder richtig Schule?

    :thumbup:


    ich probiere mich momentan an Boxen zum selbst bauen eines Tops sowie Bass

    [...]

    weil das meine erste selbstgebaute PA wird.

    ...also mein erstes eigenes Fortbewegungsmittel war ein Kinderfahrrad mit Stützrädern, nicht gleich ein Liebherr R 996 B...


    Was ich damit sagen will: etwas so recht komplexes wie 'n Linearray sollte man Profis überlassen - auch die benötigen einige Monate, viel studiertes Wissen und 'ne Menge Erfahrung, um ein funktionierendes LineArray zu konstruieren, was auch das macht, was es soll.


    ***und was ich noch nicht gecheckt habe ist warum man die Chassis anwinkeln soll.

    steht im Widerspruch zu dem hier:

    So ich hab zum Thema eigen Line Array sehr viel gelesen und herausgefunden!

    ...wohl doch noch nicht 'mal ansatzweise das Prinzip verstanden...


    ...und nur, weil's schön aussieht kauf' ich mir auch keinen Millenium-Falken, weil ich damit beim Baumarkt nicht parken kann... - soll heißen: Wenn Du gewerblich 'n Linearray brauchst, kauf' Dir eines - wenn Du daheim 'n Linearray brauchst, hast Du entweder >1.000 qm Garten und zu viel Zeit und Geld (dann kannst Du Dir natürlich eines zulegen), oder einen an der Waffel *finger



    sec

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ..ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Also ja ich hab viel gelernt und auch viel durchgelesen, und NEIN es steht im Widerspruch, es sagt aus ich fand vieles raus aber noch nicht alles, hab halt gedacht so ein Forum wäre da um hilfe zu bekommen aber scheint nicht so.



    Ich befasse mich mit Pa schon seit dem ich 12 bin also Grunderfahrung hab ich, ist ja nicht ichg bau jetzt was einfach mal so...


    Aber nein direkt wieder Projekte Leuten aus dem Kopf schlagen ansstat Tipps zu gehen *Klassiker*



    Ich weiß dass es kein Line Array wird was auf Festivals hängt, dass SOLL ES AUCH NICHT


    Es wird was was für DJ Zwecke und so.



    Grüße hoffe jetzt mal dass man jetzt bisschen mehr hilft anstatt einen schon fast runterzumachen...

  • Öffentlich und Privat, bin als DJ unterewegs.


    Ja hab ich schon.



    Nächste Woche ;)

  • So jetzt mal paar mehr Details:


    Als Mitteltöner:

    https://www.thomann.de/intl/fane_sovereign_pro_8_225.htm

    Diese wurden dann auch pro Kammer mit 8,9 Liter berechnet.


    Als HT entweder 1,4 Zoll mit Waveguide von Adam Hall(Eminence) oder einen konventionellen HT


    Welchen HT bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Dann die Frequenzweiche auch noch nicht ganz sicher aber so ne richtung!


    https://www.thomann.de/intl/monacor_dn_2618p.htm


    Warum 350 Watt? Ganz einfach vlt upgrade ich mal.



    So ich weiß auch warum die Chassis angewinkelt werden nach Innen, um die Chassis so nahe wie möglich zu machen, um das Phasing zu verhindern und sie Boxen bestmöglich zu koppeln.


    Nur wenn amn sie anwinkelt gehen die Schallwellen zum Teil gegen die Aussenwand und macht das den Sound nicht schlechter? das ist eher die Frage?

  • ich mich grob erinnern zu können,

    das es jede menge GrundlagenArtikel frei im Netz zu finden gibt,

    die sich mit Lautsprecherentwicklung und den Themen Energiearstrahlungsverhalten beschäftigen.


    ein kurzer Stack aus Schmalwinkelwaveguides mit günstiger Mitteltonunterstützung sollte mindestens mittels waagerechtem MotorolaZitronenpressenArray unterstützt werden !!


    ließt sich schaize, abba ich korrigier das nicht :P

    Gruß an alle und an Big Määääc

  • Grüße hoffe jetzt mal dass man jetzt bisschen mehr hilft anstatt einen schon fast runterzumachen...

    Mit deinem ersten Post hast du leider gezeigt, dass du keinerlei Grundwissen hast.


    So das Line Array wird wahrscheinlich höchstens 4 Module haben

    Und funktioniert im Großteil des Frequenzbereichs nicht als Line Array.


    Ob es danach nach einem Line Array klingt, glaube eher nicht, es soll einfach gut klingen.


    Wenn es gut klingen soll, suche dir einen einfachen fertigen Bausatz für ne 12"/1" Kiste heraus und baue es 1:1 nach. Gut, um erste Erfahrungen zu sammeln.

    So ich hab schon die richtige Frequenz weiche herausgesucht die mit 350 RMS belastbar ist und die anderen Parameter stimmen soweit auch.

    Hast du nicht. Eine Fertigweiche, egal welche, funktioniert NIE!


    - und schließlich der Klassiker: Wann ist wieder richtig Schule?

    Danke. Gut in Physik aufpassen, dann klappt es in 20 Jahren vielleicht mit dem Array.



    Alle paar Monate kommt jemand und möchte ein "LineArray" bauen, weil es cool aussieht. In den letzten 10 Jahren habe ich kein einziges davon gesehen, was auch nur ansatzweise funktioniert.

  • Mmm , ...


    früher hat man angefangen mit einem Breibänder in einem Kasten ...

    Wenn das lief knotete man eine Basskiste drunter ...

    Dann versuchte man sich mal an Zeilenstrahlern / Tonsäulen ...


    HEUTE "wollen" die Dorfjigend gleich mehrwege Line Arrays bauen ! ^^


    @ DerLuxy : Übrigens nimmt man für Beschallungstechnik die besten Schallwandler und nicht weil man *viele am Stück* bauen will und das halt Geld kostet die billigsten Pappen für seine Schachteln ... weil sonnst kümmt da nix raus !!!


    ;) Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von schotte ()

  • Hol dir doch vorgefertigtes Mateiral aus dem Land des großen C's

    Dann sparst du dir komplizierten Bauten, und hast sogar Flughardware mit bei (die genauso ungeprüft ist, als würde man sich selbst was anfertigen lassen).
    Dann kannste auch mit vernünftigen Italiänern bestücken. So ein Fane Sovereign 8"er ist nicht gerade das Vorzeige Objekt in sachen 8" Low Mid Speakern.

    https://www.aliexpress.com/ite…8148356.23.6c5e7e64bURTTB

    https://www.aliexpress.com/ite…5_668%232717%237564%23694

    https://www.aliexpress.com/ite…5_668%232717%237564%23694

    https://www.aliexpress.com/ite…5_668%232717%237564%23694

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von aw-audio ()

  • Ich bedank mich mal für die "Tipps" und Sachen was man nicht soll machen.


    Die Frequenzweiche baue ich jetzt auch selber.


    Ich muss hier auch sagen es kann so rüber kommen als hätte ich null komma nix ahnung, dies ist aber nicht der fall, leider bin ich sehr gut darin, das im schreiben so rüber kommen zu lassen.


    So ich hab zwar nicht von allem eine Ahnung aber Grundwissen und so ist da, ich bin aber auch kein prfi, dies will ich sagen aber ein kompletter Neuling auch nicht.



    So die Fane hau ich dann auch aus meinem Kopf, leider vertrau ich da auf die Rezensionen von Thomann und da steht immer was gutes drin, aber dann naja dann nicht, dann andere.

  • Deine Posts klingen aber schwer nach Neuling.


    Wenn ich meine Beiträge von 2002 ansehe, dann lesen die sich an mancher Stelle ähnlich. Und glaube mir, es lag damals noch ein langer, steiniger Weg zwischen mir und einem ordentlich funktionierendem Eigenbau Beschallungssystem.



    Unterschätze nicht die Komplexität der Materie. Thomann Bewertungen sind der schlechteste Ansatzpunkt überhaupt.

  • Ich kann dein Vorwissen nicht beurteilen, teile aber die Ansichten meiner Vorredner.

    Ich kann verstehen, dass ein Selbstbau-LA sich beim ersten darüber Nachdenken von der Masse der Boxenbauer abhebt - aber dass man sowas selten findet, hat seinen Grund.


    Den Einzel-Schnitz so hinzubekommen, dass die physikalischen Voraussetzungen zur Bildung einer Zylinderwelle überhaupt erst mal vorhanden sind, ist das eine. Hier ein Beispiel für einen Waveguide (links kommt der HT-Treiber dran, rechts gehts richtung Publikum):


    Sowas erstmal auszulegen und dann so hinzukonstruieren, dass man das auch (reproduzierbar!) gefertigt bekommt, ist nicht zu unterschätzen.


    Es gibt ein Paper zur Wavefront Sculpture Technology von Marcel Urban, Christian Heil und Paul Bauman (AES Convention, 2011) - quasi die Grundlage moderner Line-Arrays. Da gehts aber tatsächlich "nur" um die Grundprinzipien, die man z.B. mit etwas Optik-Hintergrundwissen schnell nachvollziehen kann.


    Wenn es dann ans eingemachte geht, sieht das eher so aus (Auszug):


    Long story short: Ich halte den Aufwand, den man betreiben muss, um auch nur etwas halbwegs brauchbares rauszubekommen, für derart enorm, dass das mit hoher Wahrscheinlichkeit in Frustration endet. Es sei denn, du bist der Wolfgang Amadeus des Selbstbaus (nochmal: ich kann das nicht beurteilen)... Und selbst wenn das klappt wird es, wie andere vor mir schon geschrieben haben, in einer Materialschlacht mit recht kleinem Anwendungsbereich enden.


    ICH würde die Energie und das Geld in ein geil aussehendes, gut klingendes Hornsystem stecken.

  • da es ja mehr um die Optik geht,

    sollte man eher zum HornTop greifen.


    obwohl sone PL Audio Banana, etwas abgespeckt wäre "recht" einfach zu bauen.

    und mit wenig Schaum auch optisch was fürs Dorf.


    flugfähig machen ist nicht schwer,

    fliegen dürfen umso mehr ;)

    Gruß an alle und an Big Määääc

  • Naja ein Line Array zu bauen ist schon mal ein komplexes Thema. Eine Weiche bzw Preset dafür zu basteln ist noch mal sehr komplex. Dann will anschliessend das ganze auch noch ordentlich angewendet werden. Und am letzten scheitern bereits die meisten.

    Ich glaube Du wirst einfach nur viel Geld verbrennen und nie eine gute Anlage dafür bekommen.
    Kauf Dir was auf dem Gebrauchtmarkt und lerne damit ordentlich zu arbeiten. Dann klappts auch mit der geilen Party.

    Billiger und schneller.