tools4music

  • Wurst Werner

    Wenn Du für die tools nichts mehr zu schreiben hast, spricht überhaupt nichts dagegen, sich hier im Forum wieder mehr zu engagieren. ;)

    Hehe,

    is nich so, dass ich nix zu tun hätte. Meine kleine, komisch-skurrile Kisten Company läuft erschreckend gut. Da überlege ich tatsächlich, dass ganze etwas seriöser aufzuziehen.


    Der Autoren Legebatterie bin ich zudem noch nicht entkommen, im Gegenteil. Zurzeit schreibe ich für drei Online Publikationen, aber im Gegensatz zur Tools, sehe ich mein Engagement dort tatsächlich als reinen Job. Zumindest bringt das meinen Dispo durch die Krise, wofür ich dankbar bin.


    Ich hatte schon mal überlegt, hier im Forum was in Richtung Waves LV-1 zu posten. Aber da besteht immer die Gefahr, dass das zu einem „Cross Marketing Event“ verkommt (wegenz den SoundSurface Kisten). Daher meine Zurückhaltung. BTW: Ich bastel tatsächlich auch an einem neuen SAC 64bit System..lässt mich einfach nicht los der alte Software Klumpen...der in vielen Teilen immer noch besser ausgestattet und stabiler performt als die Software Dauerbaustelle LV-1.

    Mal sehen, ich bin jedenfalls nicht wesch.


    LG

    WW

  • Hehe,

    is nich so, dass ich nix zu tun hätte. Meine kleine, komisch-skurrile Kisten Company läuft erschreckend gut. Da überlege ich tatsächlich, dass ganze etwas seriöser aufzuziehen.


    LG

    WW

    Das heißt Du legst Dir noch eine WEEE Registrierung zwecks Entsorgung Deines passiven Elektroschrottes zu?


    Aktuell ist das Unternehmen aufgrund der paar Zentimeter Kabel in der Anschlussblende seit Mai 2019 abmahnfähig unterwegs, und riskiert eine Strafe bis 100.000 Euro sowie eine Gewinnabschöpfung drei Jahre rückwirkend. Außerdem einen Verkaufsverbot bis die Registrierung durch ist, aber dauert nur wenige Wochen bis Monate. Welcome to the World of Anschlussblenden :P


    https://www.stiftung-ear.de/de…zuordnung/passive-geraete

  • Das heißt Du legst Dir noch eine WEEE Registrierung zwecks Entsorgung Deines passiven Elektroschrottes zu?


    Aktuell ist das Unternehmen aufgrund der paar Zentimeter Kabel in der Anschlussblende seit Mai 2019 abmahnfähig unterwegs, und riskiert eine Strafe bis 100.000 Euro sowie eine Gewinnabschöpfung drei Jahre rückwirkend. Außerdem einen Verkaufsverbot bis die Registrierung durch ist, aber dauert nur wenige Wochen bis Monate. Welcome to the World of Anschlussblenden :P


    https://www.stiftung-ear.de/de…zuordnung/passive-geraete

    Ja Mega,

    hab ich natürlich nicht, aber ich stell die Teile auch nicht her. Falls da mal ne Bestellung eintrudelt geb ich das an ne andere Bude weiter. Hab weder ne CNC noch kann ich ordentlich Stecker bestücken, dat überlass ich dann lieber Leuten, die das können. Denke aber, dass ich demnext nur noch Leerblenden zur Selbstbestückung anbiete.


    Die Praxis hat gezeigt, das die feste Bestückung (die ich für total sinnvoll empfand) für die meisten User nicht brauchbar ist. Fängt schon damit an das es keine einheitliche LV-1 Hardware gibt, X/M32 User brauchen zudem wat anderes als die dLive Jünger. Denke, ich mache besser ne Leerblende mit sechs D-Bohrungen, dass könnte nen brauchbarer Kompromiss sein. Aber das ist eh eher so ne Geste, die meisten kaufen nur das DT Case und den Peli Ersatz und basteln sich lieber selbst ne Anschlusslösung.


    LG
    WW

  • Oh wow! Das sieht echt richtig schön aus!

    Hey Danke, das freut mich!

    Deutschland is leider eher mau was die generelle Resonanz und Verkäufe betrifft. Skandinavien, England, Benelux - da geht was. Hier eher nicht. Aber deckt sich imho auch mit der generellen LV-1 Akzeptanz. Ganz Europa fährt darauf up, der deutsche Michel investiert offensichtlich eher in klassische Konsolen.


    LG
    WW

  • ww : Yepp, totaler Hirnschiss vor allem für Kleinstbetriebe... Es zählt übrigens wer der Inverkehrbringer ist, nicht der Hersteller...


    Wenn Du Leerpanels fertigen und bunt bedrucken lassen willst ist http://www.rack247.com die richtige Adresse.

    Der Konfigurator ist sehr simpel, und man kann über extern eingefügte Grafiken das Ding sehr individuell und reproduzierbar gestalten.

    Untergräbt aber den lokalen CNC Fräser, das ist wieder eine moralische Frage.


    Leider muss man inzwischen auch das mechanische Paralleluniversum true one mitbedenken, evtl. kannste den Ausschnitt für die true one Doppelbuchse vorgestanzt zum selber ausbrechen mit integrieren, dann hast du beide Welten auf einer Standardblende vereint. Kann man eh nicht allen recht machen, kenn ich selber das Problem...


    Ist auf jeden Fall ein optisch sehr ansprechendes Beschallungsmöbel!


  • Ist auf jeden Fall ein optisch sehr ansprechendes Beschallungsmöbel!

    Danke!


    Ich lass meine Panels von meinem Nachbarn machen (Frontpanels.de), die Verdrahtung hat bis dato ein kleiner Elektrobetrieb auch aus unserem Dorf gemacht. Im Grunde lohnt das ganze aber nicht wirklich.


    Weißte ja selbst, die Neutrik CAT6 Buchsen sind teuer und die günstigen CAT5 von Neutrik leider nicht Waves SoundGrid tauglich. SoundGrid ist was Verkabelung betrifft ne echte Bitch. Da muss alles stimmen: Cat Buchsen, Cat Kabel und selbst bei den Switchen gibt es einige, die einfach nicht stabil funktionieren.


    LG
    WW

  • Rack247 hab ich auch schon gemacht.

    Gehört irgendwie zu Penn.


    Die Positionierung fand ich ziemlich umständlich bzw. die exakte Ausrichtung. So das jedes z.B. D-Loch genau den gleichen Abstand zueinander hat.

    Aber vielleicht ist die Software jetzt besser..

  • als abonnent von tools4music vermisse ich seit diesem sommer neue ausgaben.

    die letzte gab es im Juni/Juli.


    auf der homepage finde ich leider keine weiteren infos.

    weiss jemand, was da passiert ist?

    Auch ich bin langjähriger Abonnent und habe am 5. Januar per E-Mail beim Verlag nachgefragt. Gestern erhielt ich folgende Antwort-Mail:


    ... wir gehen hier davon aus, dass das Magazin eingestellt wird und werden in den nächsten Tagen Ihr Guthaben über 25 Euro (5 Ausgaben) auf das uns

    vorliegende Konto DE (...) überweisen!


    Herzliche Grüße!

    Petra Stiegler


    PNP-Verlag

    mediaTainment

    Ringstr. 33

    92318 Neumarkt

    GERMANY

    Tel.: +49 (0) 9181-463730

    Fax: +49 (0) 9181-463732

  • Weißte ja selbst, die Neutrik CAT6 Buchsen sind teuer und die günstigen CAT5 von Neutrik leider nicht Waves SoundGrid tauglich.

    Hallo Werner

    (und alle, die Erfahrungen mit EtherCon-Einbaubuchsen haben),


    wie man im Beitrag „Kabeltrommel 50m mit 1,5mm² - nur für Mischpult“ nachlesen kann, bin ich dabei, zusammen mit einer Firma einen Netzwerkisolator auf die Beine zu bringen, den man zwecks Vermeidung von Potentialausgleichströmen in die zwischen Bühne und FOH verlegte CAT-Verbindung einfügen kann/sollte. Zur Zeit erörtere ich mit der dortigen Entwicklungsabteilung eine bühnentaugliche Gehäuseausführung, sowie welcher Typ EtherCon-Buchsen verbaut werden soll. Deren Eignung ist lt. Werner auch abhängig vom übertragenen Protokoll (siehe Zitat). Ich selbst nutze ausschließlich DANTE und hätte deshalb gerne Deinen / Euren Rat. Für die SoundSuface Rackpanels wurden offensichtlich NE8FDX-P6 CAT6A favorisiert. Warum genau? Laut Neutrik-Webseite gibt es verschiedene EtherCon-Systeme, die aber zum Teil nicht kompatibel zueinander sind. Ich blicke bei der Vielfalt noch nicht ganz durch. Wie ist das bei den oben genannten Buchsen - passen da alle gängigen konfektionierten Kabel (-trommeln) dran (z.B. Klotz, Cordial, SommerCable, Klark) und läufen sämtliche Protokolle?

    Gibt es weitere Neutrik-Typen, die unter vorgenannten Bedingungen alternativ in Frage kommen?


    Beste Grüße!